Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 2.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Barrierefreier Ausbau der S-Bahn Stationen
#31
In Weil der Stadt hatte man vor Einführung der S60, weil keine Wende übe Gleis 2 und die Abstellung wegen der verschiedenen Zuglängen nötig war, einen immer barrierrefreien Einstieg auf Gleis 1 an einem Kamelbahnsteig mit 96 cm.
Nun enden aber alle Züge aus Stuttgart aber immer an Gleis 2, das nicht barrierrefrei ist. Hat man vor, daran etwas zu ändern? Wegen einer weiche, die auch nicht versetzt werden könnte, ist an der Unterführung kein Platz. Am anderen Ende des Bahnsteigs wäre Platz, aber dann müssten auch Kurzzüge am hinteren Ende des Zuges dort halten und mann müsste mindestens gute 150 m zur Unterführung über den BAhnsteig laufen, was bei den knappen Anschlüssen auf die Busse problematisch wäre.

Könnte man nicht immer abwechselnd einen Zug auf Gleis 1 und Gleis 2 bereitstellen? Das müsste sogar noch besser zeitlich klappen als jetzt und man hätte zumindest im 30-Minuten-Takt eine barrierrefreie Verbindung. Allerdings wird das in Richtung Renningen zu Problem wegen der Fahrtzeitverlängerung von Zügen, die auf Gleis zwei bestehen, wegen dem Zwangspunkt mit S60 nach Schwabstraße im Nebentakt und S60 nach Böblingen in Haupttakt.
Zitieren
#32
(S) Bad Cannstatt und Obertürkheim: 2,1 Mio€ für neue Aufzüge: https://www.cannstatter-zeitung.de/inhal...0b472.html
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste