Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zahnradbahn (Zacke)
(13. 02. 2024, 23:33)Alt-Schmöckwitz schrieb: Nein, ich bin völlig anderer Meinung.
"Das Volk" muss sich daran gewöhnen, dass die Bedingungen gesetzt sind und nicht mehr - wie früher - beliebig verbessert werden können.

Ich führe ungern Grundsatzdiskussionen, sondern bleibe beim konkreten Fall Zahnradbahn-Ersatzverkehr. Die SSB stellen mit dem SEV ein begrenztes Gut, die Fahrgäste sollen sich also daran gewöhnen, und Du definierst wer da besser laufen soll. Was aber, wenn die Leute nicht nur zwischen SEV und Laufen entscheiden, sondern gleich für ihre gesamte Strecke das Auto nehmen? Bleibst Du dann bei Deiner Argumentation?

Wir sprechen hier wie gesagt nicht davon dass der 15-Minuten-Takt nicht komfortabel genug ist, sondern davon dass die Nachfrage offenbar die angebotene Kapazität übersteigt.

Zu erwähnen ist aber natürlich auch, dass ich meine Fahrt werktags morgens um 8 Uhr gemacht habe, und nie mehr als 16 Fahrgäste im Bus waren. Wenn die dann, statt sich hinzusetzen, lieber im Türbereich stehen bleiben, dann ist das in der Tat ein Luxusproblem. Ich habe den Bus nur als voll, nicht als übervoll wahrgenommen.
Zitieren
(13. 02. 2024, 22:38)A streetcar named desire schrieb: Heute bin ich dann mal mit dem Ersatzbus mitgefahren. Der Bus hat 13 Sitzplätze, plus drei(?) Klappsitze im Mehrzweckbereich. Es waren nie mehr als 16 Fahrgäste im Bus - eng wurde es trotzdem, weil manche Leute lieber gestanden sind als sich auf einen freien Platz im 2er-Block dazu zu setzen. Selbstverständlich haben sie sich dann zum Stehen nicht in den Gang nach hinten begeben, sondern haben sich vorne in den Mehrzweckbereich gestellt. Da hat es sich dann gedrängt. Naja, selbst schuld. Achja was mich dann doch gewundert hat, einer hatte sein Fahrrad mit dabei. Ich dachte, das wäre bei SEV-Bussen generell nicht erlaubt? Offenbar doch.

Zitat:Meiner Meinung nach ist der Bus vor allem für die Fahrgäste vom Pfaffenweg gedacht, denn da ist der Weg sehr weit bis Marienplatz oder Haigst. Und für ältere Leute bis Liststr. auch ok. Alle anderen können die paar Tage auch mal zur Liststr. hochlaufen. Meine Meinung.
Meine Meinung ist, dass das Volk mit den Füßen abstimmt. Wenn die Busse bei 15-Minuten-Takt nicht ausreichen, muss zu Spitzenlastzeiten eben alle zehn Minuten gefahren werden. Einen dritten Kleinbus haben sie ja wohl? https://fahrzeuglisten.de/listen/liste.p...te=stg-bus schweigt sich dazu aus, aber wenn ich heute 6001 und 6003 gesehen habe, wäre es naheliegend dass es auch einen 6002 gibt.

Der dritte wird für die 98 benötigt.
Zitieren
(14. 02. 2024, 14:02)dt8.de schrieb: Der dritte wird für die 98 benötigt.

Das hatte Sebastian590 in Beitrag 310 schon geschrieben. Wink
Zitieren
(13. 02. 2024, 23:33)Alt-Schmöckwitz schrieb: Es geht uns (zu) gut.

lol!
Zitieren
Die Zacke soll in Zukunft länger fahren, darüber wird momentan diskutiert. Es sind verschiedene Uhrzeiten im Gespräch (22:15, 22:45). Es sieht nach einem Kompromiss zwischen Anwohnern und Politik aus, das einen 2 Stunden längeren Betrieb ermöglichen würde. Es wird auch diskutiert ob es unter der Woche kürzere Fahrzeiten gibt als am Wochenende. Die neuen Fahrzeuge sind 4 Dezibel leiser, was für das menschliche Ohr eine Halbierung des bisherigen Lärms wäre:

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/i...c9e99.html
Zitieren
(Vor 5 Stunden)MarcoSTR schrieb: Die neuen Fahrzeuge sind 4 Dezibel leiser, was für das menschliche Ohr eine Halbierung des bisherigen Lärms wäre:

Ab 3 dB Unterschied kann das menschliche Ohr einen Unterschied wahrnehmen, 6 dB sind eine Halbierung (Verdoppelung) der Amplitude, 10 dB sind für das menschliche Ohr eine gefühlte Halbierung (Verdoppelung).
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste