Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 8 Bewertungen - 2.38 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eigene Stadtbahnplanung
31. 12. 2007, 07:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31. 12. 2007 07:50 von Chr18.)
Beitrag #1
Eigene Stadtbahnplanung
Hallo Forumgemeinde,
hier könnt ihr eure eigene Stadtbahnplanung reinschreiben.
Bitte mit Liniennummer und Linienverlauf.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31. 12. 2007, 09:37
Beitrag #2
RE: Eigene Stadtbahnplanung
Hallo!

Also ich bin ja dafür das die Sonderlinie U16 (Feuerbach-> Gottlieb-Daimler-Stadion) wieder fähr, weil sie immer voll war und aus Feuerbach viel VfB-Fans kommen. Auserdem war die neue U19 (Neugereut-> Gottlieb-Daimler-Stadion) fast immer zu leer. Die U2 (Neugereut-> Hölderlinplatz) hält ja eh an der Mercedesstraße. Von dort können ja dann die Fans aus Neugereut zum Satdion laufen oder mit der U11 fahren.

Mann könnte es aber auch so machen:
Am besten wäre es wenn die U16 wieder fährt und die U2 einfach einen kleinen Schlenker macht und kurz vor der Haltestelle Mercedesstraße links zum Stadion einbiegt. Danach kann sie ja ganz normal fahren.

Ich komme natürlich aus Feuerbach Big Grin.

MfG
U16

Euch allen ein Gutes Neues!!!

Es grüßt U16!

[Bild: S21_Kuendigungsgesetz.jpg]

Infos unter http://www.fuerstuttgart21.de/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31. 12. 2007, 12:03
Beitrag #3
RE: Eigene Stadtbahnplanung
Neue Stadtbahnlinie SU141: Bad Herrenalb-Busenbach-Ettlingen Hermann-Löns-Weg-Karlsruhe Albtalbahnhof-Karlsruhe Durlacher Tor-Bretten-Eppingen-Heilbronn Süd-Beilstein-Marbach-Remseck-Mühlhausen-Bad Cannstatt-Stuttgart Albtalbahnhof-Stuttgart West-Stuttgart Vaihingen-Rohr Mitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01. 01. 2008, 13:22
Beitrag #4
RE: Eigene Stadtbahnplanung
Wenn durch Stuttgart 21 die Gäubahn frei wird, dann soll dort meine U21 fahren:

(Talquerlinie ...)
"Hauptbahnhof"
"Türlenstr."
"Friedhofstr"
(dann nicht abbiegen wie die U15, sondern geradeaus auf die Gütergleise und dann erst links rum parallel zur S-Bahn)
"Milchhof (Ost)" (-> U12, U15)
"Mittnachtstr." (-> S4-6)
"Nordbahnhof/Viadukt" (-> S4-6, U12, U15)
"Eckartshaldenweg" (-> U5-7)
"Robert-Mayer-Str./Bürgerhospital"
"Herdweg" (-> 43)
"Zeppelinstr." (-> 40)
"Wielandstr." (-> 40, 50)
"Herderplatz (oben)" (-> U4, U9, 40, 50)
"Westbahnhof" (-> 40, 50, 92)
"Wildpark/Rudolf-Sophien-Stift" (-> 92)
"Dachswald" (-> 82)
"Österfeld" (-> S1-3)
"Vaihingen"

...und weiter nach Büsnau/Rohr/Dürrlewang oder wo auch immer.

Und tschüs!
Torsten (TS, Gleis 461)

"No one wins. One side just loses more slowly." (Detective Roland Pryzbylewski, "The Wire")
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01. 01. 2008, 14:06
Beitrag #5
RE: Eigene Stadtbahnplanung
TOPCTEH schrieb:Wenn durch Stuttgart 21 die Gäubahn frei wird, dann soll dort meine U21 fahren

Den was ich so gehört habe bleibt die Gäubahn als S-Bahn ausweichstrecke erhalten. Später sollen dann noch richtige S-Bahn Linien darüber geführt werden (Nordkreuz).

TOPCTEH schrieb:"Mittnachtstr." (-> S4-6)

Da hätte man noch Umsteigemöglichkeit zur S1-S3.

Aber wenn es die S-Bahn Planung nicht gäbe wär das schon eine schöne Linie.

Wie ich hier schon mal geschrieben habe könnte man alternativ auch eine Stadtbahnlinie/S-Bahnlinie nach EBO einrichten (nicht als 2-System) die auf der Strecke Vahingen - Bad Cannstatt via Gäubahn fahren könnte. Diese müsste einen Haltestellenabstand im bebauten Gebiet ähnlich der Stadtbahn haben. So hätte man eine gute erschließung der Halbhöhenlage via Schiene und gleichzeitig noch die Ausweichstrecke für die S-Bahn erhalten. Denn ich habe zweifel das sich "richtige" S-Bahn Linien auf der Gäubahn lohnen, die dann warscheinlich auch kaum halten würden.
Umsteigepunkte in die City wären Österfeld, Herderplatz, Eckartshaldenweg, Nordkreuz-Tief und Bad Cannstatt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01. 01. 2008, 14:08
Beitrag #6
RE: Eigene Stadtbahnplanung
TOPCTEH schrieb:Wenn durch Stuttgart 21 die Gäubahn frei wird, dann soll dort meine U21 fahren:

Nix! Da kommt miene SU141 hin ^^
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01. 01. 2008, 16:44
Beitrag #7
RE: Eigene Stadtbahnplanung
JeDi schrieb:
TOPCTEH schrieb:Wenn durch Stuttgart 21 die Gäubahn frei wird, dann soll dort meine U21 fahren:

Nix! Da kommt miene SU141 hin ^^

Nix da! Die Gäubahn bleibt! Basta!

Zur Not mit Stadtbahn nach EBO!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01. 01. 2008, 18:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01. 01. 2008 18:14 von ec michelangelo.)
Beitrag #8
RE: Eigene Stadtbahnplanung
Wer kommt hin???
Erstmal ein gutes neues Jahr 2008 an Alle!

Die Gäubahn ließe sich auch mit Vollbahnfahrzeugen, wie z.B. dem 426, sinnvoll erschließen.
Das Fahrgastaufkommen zu einzelnen Punkten (gut, nicht immer) ist beachtlich, am Wildpark könnte man einen kleinen Hp wiederherstellen für Ausflügler und Besucher des Rudolf-Sophien-Stifts. Mit einem Buspendel könnte der Bereich Bärenschlößle angeschlossen werden, wo bei gutem Wetter enormer Andrang herrscht und die Autos kreuz und quer parken.
Hp Heslach wäre wohl weniger sinnvoll, aber Westbahnhof sowie einige Punkte zwischen da und Kriegsbergtunnel gibts sicher Potential.
Die Züge könnte man dann hinter Vaihingen entweder Richtung Renningen als Taktverdichter schicken oder aber in die Taktlücke der S1 "pieksen" zum Flughafen.
Im Norden könnte die Linie Richtung Ludwigsburg oder Kornwestheim laufen, dann gäbe es eine umsteigefreie Möglichkeit, aus dieser Richtung zum Flughafen zu kommen.
Dann wäre ein 426 wohl wieder zu klein ;-)
Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01. 01. 2008, 18:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01. 01. 2008 18:49 von glx.)
Beitrag #9
RE: Eigene Stadtbahnplanung
ec michelangelo schrieb:Die Gäubahn ließe sich auch mit Vollbahnfahrzeugen, wie z.B. dem 426, sinnvoll erschließen.

An sowas hatte ich ja auch bei meiner "EBO-Stadtbahn" gedacht Wink
Den Begriff Stadtbahn hatte ich nur von den kleinen Haltestellenabstand abgeleitet.

ec michelangelo schrieb:Die Züge könnte man dann hinter Vaihingen entweder Richtung Renningen als Taktverdichter schicken oder aber in die Taktlücke der S1 "pieksen" zum Flughafen.
Im Norden könnte die Linie Richtung Ludwigsburg oder Kornwestheim laufen, dann gäbe es eine umsteigefreie Möglichkeit, aus dieser Richtung zum Flughafen zu kommen.

Ja, so ähnliche Linien würden beim Nordkreuz warscheinlich auch entstehen. Allerdings müssen wir ja leider von der Realisierung von S21 ausgehen (anders würde die Gäubahn ja auch gar nicht frei). Und dann gibt es auch via Regionalverkehr durchgehende Verbindungen von LB zum Flughafen, angeblich im 30min Takt.
Von daher wäre eine Verbindung LB-Flughafen schon vorhanden, und sogar schneller als über die Gäubahn.
Und auch in Richtung BB wird angeblich im 30 Minuten Takt gefahren. Also in der HVZ 6 Züge in der Stunde.
Ein unbestreitbarer Vorteil dieser S-Bahn Linien ist der günstigere Fahrpreis (auslassung von Zone 10). Aber ob der gegen schnellere Express-Verbindungen ankommen würde wird man mal untersuchen müssen.
Und für Taktverdichter könnte man ja auch einfach ein paar in Vaihingen endene S-Bahnen nach BB verlängern.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01. 01. 2008, 21:36
Beitrag #10
RE: Eigene Stadtbahnplanung
TOPCTEH schrieb:Wenn durch Stuttgart 21 die Gäubahn frei wird, dann soll dort meine U21 fahren:

Vielleicht leicht Off-Topic, aber U21 ist anscheinend schon für eine Linie Mönchfeld - Daimler-Stadion reserviert (zumindest laut Perlschnuranzeigen in der Stadtbahn). Aber vielleicht weiß da jemand Genaueres?

„Bitte beachten Sie: Dies ist ein Eilzug!“
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste