Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zacke, Zacketse
#21
Hallo allesamt,
Es geht los! Die neuen Treibwagen vom Typ ZT4.2 verlangen nach einer umgebauten und erweiterten Werkstatt.
Dafür wurde jetzt am Betriebshof ein Kran aufgebaut.

[Bild: dsc_0220ihjv8.jpg]

[Bild: dsc_0221bxjez.jpg]

Es wird sicher interessant wie man die Werkstatt im vollen Betrieb praktisch neu baut.

Viele grüße Alex
Fährt ab auf GT4, DoT4, O307 und co.
Der offizielle SHB-Blog: shb-ev.com
Zitieren
#22
ZM: Die Zacke erhält in den nächsten Jahren neue Triebwagen. Für deren neue Technik wird derzeit die alte Werkstatthalle aus den 1960er Jahren umgebaut. Die neue Zacke-Flotte soll bis Mitte 2022 komplett sein. Sie ist barrierefrei und kann mehr Räder mitnehmen:
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...2bade.html
Zitieren
#23
Da könnte man die Frage stellen, ob einer der drei ZT4 erhalten bleiben soll. Verdient hätten sie es!
Zitieren
#24
Hallole,

man könnte ihn ja ins Museum stellen, wenns nicht anders geht, in die obere Halle. - Da wurde ja immerhin doch schon ein Spalt fürs Zahnrad gemacht...

Grüßle
AFu
[Bild: 3320-Front-DSO.jpg]
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien im Internet:
http://www.ssb-linien.de
----------------------------------------------------
Zitieren
#25
Hallo Afu, Hallo Zweisystemer,
Sicher könnte man das machen. Dazu gibt es auch Interesse...ich persönlich würde das auch begrüßen. Aber beschlossen ist noch nichts.
Wir werden dann sehen wenn es soweit ist.
Viele Grüße Alex
Fährt ab auf GT4, DoT4, O307 und co.
Der offizielle SHB-Blog: shb-ev.com
Zitieren
#26
Da es sonst noch niemandem aufgefallen ist:
Zitat:Die Zacke kann nicht wie die übrigen Wagen der SSB im Heslacher Betriebshof gewartet werden
Ein verzeihlicher kleiner Fehler, aber gemeint ist Möhringen.

Ich denke dass einer der drei alten Wagen per Schwertransport ins Straßenbahnmuseum geht sollte ja wohl weitgehend sicher sein.
Zitieren
#27
(17. 06. 2020, 20:36)A streetcar named desire schrieb: Da es sonst noch niemandem aufgefallen ist:
Zitat:Die Zacke kann nicht wie die übrigen Wagen der SSB im Heslacher Betriebshof gewartet werden
Ein verzeihlicher kleiner Fehler, aber gemeint ist Möhringen.
Es dürfte tatsächlich Heslach gemeint sein: Wartungen und kleinere Reparaturen werden im Heimatbetriebshof des jeweiligen Zuges durchgeführt. Für große Arbeiten (z. B. Instandsetzung nach Unfällen, Drehgestelltausch, Räder neu profilieren) sowie Hauptuntersuchungen und Umbauten ist die Hauptwerkstatt zuständig. 

Der Satz ist etwas verwirrend formuliert. Es wird zwar nicht jede Stadtbahn in Heslach gewartet, aber der Autor wollte wohl eher darauf hinaus, dass theoretisch jeder beliebige DT8 in Heslach gewartet werden kann.
Zitieren
#28
Gestern kam es nach einiger Zeit mal wieder tagsüber zu einer "Doppeltraktion" ZT4. 1001 gab am Nachmittag seinen Dienst auf und wurde recht schnell von Wagen 1003 von Degerloch zum Betriebshof gezogen. Durch die sehr langsame Geschwindigkeit konnte man das Gespann gemütlich Fußläufig begleiten und fotografisch festhalten.
Zitieren
#29
(18. 06. 2020, 09:59)Sebastian590 schrieb: Gestern kam es nach einiger Zeit mal wieder tagsüber zu einer "Doppeltraktion" ZT4. 1001 gab am Nachmittag seinen Dienst auf und wurde recht schnell von Wagen 1003 von Degerloch zum Betriebshof gezogen. Durch die sehr langsame Geschwindigkeit konnte man das Gespann gemütlich Fußläufig begleiten und fotografisch festhalten.

Hallo Sebastian,

magst Du uns hier ein paar Bilder zeigen?
Ich wüßte nicht, wann man - abgesehen von Abschleppfahrten - jemals mit den ZT4 in Doppeltraktion fuhr.

MfG
Tram5
Zitieren
#30
Gibt es eigentlich die Möglichkeit einen ZT4 fahrfähig zu erhalten, dass man ihn als historisches Fahrzeug auf der 10 einsetzen könnte?
Mit freundlichen Grüßen

Felix
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste