Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 2.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
05. 09. 2014, 18:05
Beitrag #31
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
Steht das Verbot dieser metallischen Luftballons eigentlich irgendwo in einer öffentlich ausgehängten Hausordnung an den Gleisen oder den Verteilerebenen?

Gruß aus Hamburg

... wünscht sich, dass die SSB der Hochbahn mal zeigt, wie ÖPNV richtig geht!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 09. 2014, 18:59
Beitrag #32
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
Ja eigentlich in allen Bahnhöfen in denen ich bisher war habe ich mehrfach solche Aushänge gesehen. Es steht groß "Hausordnung" drüber. Aber die, die nicht selbst wissen wie man sich benimmt, werden es sowieso nicht lesen. Und wer in der Schule aufgepasst hat sollte wissen das man mit einem Ballon nicht an eine Oberleitung kommen sollte. Und die die das noch nicht in der Schule hatten, sollten verantwortungbewusste Eltern haben. Aber letzteres ist heute nicht mehr selbstverständlich.

So Nebenbei: Zum Angeln braucht man einen Angelschein, aber Kinder haben darf man so Undecided (Ist aber ein anderes Thema)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 09. 2014, 21:26
Beitrag #33
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
(05. 09. 2014 18:05)FoxMcLoud schrieb:  Steht das Verbot dieser metallischen Luftballons eigentlich irgendwo in einer öffentlich ausgehängten Hausordnung an den Gleisen oder den Verteilerebenen?

Gruß aus Hamburg

Ohne Frage steht das in der Hausordnung. Was dort aber nicht steht, ist dass das "schießen" mit Wasserkanonen auf Oberleitungen ebenfalls gefährlich ist. Theoretisch passiert nichts, da der Wasserstrahl nicht durchgängig ist - aber praktisch muss man schon geistig eingeschränkt sein, um neben seinem Kind zu stehen und ihm dabei zuzusehen.

Es geht einfach nicht ohne Verbote. Und jede Kleinigkeit muss aufgeführt werden. Ob's gelesen wird ist irrelevant. Wenn's nicht untersagt ist, haftet der Betreiber. Auch bei Absurditäten wie aus einen fahrenden Zug zu springen. Oder sich auf die Kupplung zu setzen und mitzufahren. Alles schon passiert, Betreiber deswegen schon zu Schadenersatz verpflichtet worden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 09. 2014, 08:31
Beitrag #34
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
Die Bundespolizei fahndet nun nach dem Verursacher:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...e524a.html
Die Stromschwankungen waren bis zur (S) Universität zu spüren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 09. 2014, 10:44
Beitrag #35
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
Wie verlief es den Heute Morgen bei der S-Bahn, standen die Bahnen wieder komplett still oder sind manche Bahnen gefahren ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 09. 2014, 10:59
Beitrag #36
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
(06. 09. 2014 10:44)Öpnv-Freak schrieb:  Wie verlief es den Heute Morgen bei der S-Bahn, standen die Bahnen wieder komplett still oder sind manche Bahnen gefahren ?
Auch das steht in der Zeitung: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...ead82.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 09. 2014, 15:29
Beitrag #37
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
(05. 09. 2014 21:26)hopperpl schrieb:  Was dort aber nicht steht, ist dass das "schießen" mit Wasserkanonen auf Oberleitungen ebenfalls gefährlich ist.
Und was ist mit Pinkeln von der Brücke auf die Oberleitung, ist das auch verboten? *rolf*

(06. 09. 2014 10:59)Mario schrieb:  http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...ead82.html "Das Bahnpersonal sei auf jeden Fall sehr freundlich gewesen. Das bestätigt auch Britta Bues. „Die waren super nett“, sagt sie."
Bravo! Das ist auch wichtig, weil dass man mit den ausfallenden Zügen den Arbeitgeber treffen möchte ist klar. Die Fahrgäste sind da in der Folge naturgemäß davon betroffen, allerdings sollte es zu keinen Anfeindungen zwischen Streikenden und Fahrgästen geben. Beim letzten Streik bin ich im McD von DB-Personal in Uniform blöd angemacht worden weil ich im McCafé-Bereich einen Burger gegessen habe. Ich würde ihnen den Platz wegnehmen, sie müssten hier schließlich noch die nächsten drei Stunden sitzen. Mein Mitleid war ihnen gewiss, not!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 09. 2014, 19:51 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06. 09. 2014 19:52 von Mario.)
Beitrag #38
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
(06. 09. 2014 15:29)A streetcar named desire schrieb:  Und was ist mit Pinkeln von der Brücke auf die Oberleitung, ist das auch verboten? *rolf*
Da weisen Schilder mit roten Blitzen und der Aufschrift VORSICHT HOCHSPANNUNG auf die Gefahr hin.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07. 09. 2014, 11:18
Beitrag #39
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
Hallo!

(05. 09. 2014 21:26)hopperpl schrieb:  
(05. 09. 2014 18:05)FoxMcLoud schrieb:  ...Verbot dieser metallischen Luftballons ...

Ohne Frage steht das in der Hausordnung. ...

Ehrlich gesagt, solche Hausordnungen habe ich bisher bestenfalls 'grob quergelesen'. Das Rauchverbot ist bekannt und ich bin nicht unbedingt der Typ, der in der Öffentlichkeit herumpöbelt, Spraydosen dabei hat oder auf Züge klettert.
Dass von einem eigentlich harmlosen Gegenstand eine Gefahr ausgehen könnte, wäre mir jetzt nicht spontan eingefallen...


ciao
mgbx
Andy S.

S21:
Die Argumente, eine weitere Finanzierung nicht abzulehnen, sind mit Abstand zu schwach.
(Internes Papier im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 8.2.2013)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08. 09. 2014, 18:41
Beitrag #40
RE: Wieder einmal Streckensperrung S-Bahn
Fliegende metallische Gegenstände sind nicht harmlos, waren sie nie. Nirgendwo. Bei Gewitter. Solche Ballons sollte man eh verbieten, normale Ballons aus Gummi reichen doch und die sind bei Oberleitungen auch harmlos. Praktisch harmlos.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste