Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
07. 01. 2014, 22:24
Beitrag #11
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(07. 01. 2014 20:10)WN 26 schrieb:  Bitte bei der Argumentation ehrlich bleiben: Zwischen Korntal und Feuerbach wurde die fragliche Nebenbahn vor einem guten Jahr eingestellt, während die S-Bahn auf diesem Abschnitt schon immer* da war und es auch heute gegenüber damals unverändert ist. Hier wurde also gar nichts ersetzt, sondern schlicht und einfach das Angebot ausgedünnt. Vollkommen gleichgültig, was man von dem "dieselstinkenden Bimmelbähnchen", als das es mitunter gerne mal verunglimpft wurde, seinen Anpassungsschwierigkeiten ins S-Bahn-Taktgefüge und seinem Nutzen auf diesem Streckenabschnitt auch sonst halten mag.

Jow, hätt ichs lieber weggelassen, dann müsste ich jetzt nicht alle Besonderheiten nennen.

(07. 01. 2014 20:10)WN 26 schrieb:  Backnang - Murrhardt ist heute bereits Teil einer Regionalzugstrecke. Sollte dort eines Tages die S-Bahn verkehren, kann dies demnach nur eine zusätzliche Ergänzung zum bestehenden Angebot sein. Wenn wegen der S-Bahn dort auch nur eine Regionalzugverbindung entfällt, wäre Deine obige Argumentation hinfällig.

Gibt es nicht zumindest teilweise einen Pendel Murrhardt-Backnang?

(07. 01. 2014 20:10)WN 26 schrieb:  Daß auf den Gäubahn-Bahnhöfen zwischen Stuttgart und Böblingen heute keine Regionalzüge mehr halten, hat - Achtung Ironie! - "natürlich überhaupt nichts" mit der dort 1985 eingeführten S-Bahn zu tun.

Dort wurde keine Regionalzuglinie ersetzt, diese wurde nur beschleunigt und somit aufgestuft.

(07. 01. 2014 20:10)WN 26 schrieb:  *mit "schon immer" meine ich seit 1978, davor fuhr allerdings in der Tat ein Regionalzug zwischen Stuttgart und Weil der Stadt, der dann damals durch die S6 ersetzt wurde. Ich gebe Dir allerdings insoweit recht, daß das wohl keine wirklich "große" Regionalzuglinie war.

Das war ja Vorortverkehr als S-Bahn-Vorläufer. Hier gehts nicht um die Geschichte vor dem Start der S-Bahn.


(07. 01. 2014 18:52)338kmh schrieb:  Wenn man so will, war es auch schon früher einer, da in der Vor-S-Bahnzeit ja bereits einige Züge während der HVZ von Oberlenningen bis Plochingen durchgebunden wurden.

Ja wars, ich hab aber nicht alles hingeschrieben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07. 01. 2014, 22:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07. 01. 2014 22:51 von 338kmh.)
Beitrag #12
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(07. 01. 2014 21:18)mr-it schrieb:  Klar Soviel hat die S-Bahn nicht ersetzt. Ich meine nur das langfristig die Bezeichungen RB, RE, IRE wegfallen und wir dann nur noch S-Bahn und dieses Metro Regional Express haben. Wenn man sich mal die S-Bahn Rhein Neckar ansieht wird man schnell merken das die mit einer S-Bahn nichts mehr zu tun hat. Und wenn die S1 mal bis Göppingen oder gar Geislingen verlängert wird ist das für mich keine S-Bahn mehr. Und mit einem 430 solche Distanzen fahren halte ich für keine gute Idee.

Woran ich mich gestoßen habe, ist nicht die Bezeichung, sondern dass die S-Bahn nicht das R-Netz ersetzen wird. Die Verkehre werden nur teilweise aufgestuft, nirgends abgestuft. Die Forderung, eine S-Bahn-Linie über den Fern-/Regionalbahnhof zu führen hat bei mir den Anschein geweckt, dass nicht verstanden wurde, dass mit dem MREX bereits ein Express-S-Bahn-Netz geplant ist wenn man es so will.
Im Filstal ist die Entwicklung abzusehen, dass dort das S-Bahnnetz von seinem reinen Vorortvekehr im Ballungsraum Stuttgart zu einer Überland-S-Bahn übergeht, wie wir das eben aus Mannheim und im Extremfall aus Karlsruhe kennen (wobei KA nochmal paar andere Merkmale hat). Vorerst ist bis zur Fertigstellung von S21 ein Stundentakt angedacht. Allenfalls von Göppingen noch ist eine Fahrt nach Stuttgart sinnvoll. Alles darüber ist Aufgrund der langen Fahrzeit nach Stuttgart nur noch für die Unterwegsbahnhöfe der S1 bis maximal Neckarpark interessant. Gerechnet wird da der NKF - und wenn der positiv ist, wieso nicht bis Geislingen fahren. Wie der MREX und die zukünftigen Bezeichungen sein werden weiß heute wahrscheinlich noch keiner. Ich denke aber nicht, dass die S1 je bis Geislingen fahren wird, allenfalls jede Stunde außerhalb der HVZ in Ergänzung zum MREX. Ich rechne mit eine Halbstundentakt der S1 bis Göppingen wie angedacht, die nachfolgenden Bahnhöfe bis Ulm werden durch den MREX angeschlossen, der zur HVZ halbstündlich, sonst stündlich verkehrt. Der Überregionalverkehr von Ulm fährt mit dem IRE oder ICE/TGV ohnehin über die Neubaustrecke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07. 01. 2014, 23:51
Beitrag #13
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(07. 01. 2014 22:24)338kmh schrieb:  
(07. 01. 2014 20:10)WN 26 schrieb:  Daß auf den Gäubahn-Bahnhöfen zwischen Stuttgart und Böblingen heute keine Regionalzüge mehr halten, hat - Achtung Ironie! - "natürlich überhaupt nichts" mit der dort 1985 eingeführten S-Bahn zu tun.

Dort wurde keine Regionalzuglinie ersetzt, diese wurde nur beschleunigt und somit aufgestuft.

Und im Takt verdünnt.

Aber darauf will ich nicht hinaus. Sondern die S-Bahn hat ja die (klassischen) Nahverkehrszüge ersetzt, also das, was heute Regionalbahnen wären. Davon gibt es ja kaum noch welche, eben weil das fast alles S-Bahn-Linien geworden sind. Ansonsten gibt es diese vor allem noch im Anschluß an S-Bahnen, also ab den S-Bahn-Endpunkten weiter in die Region. Und selbstverständlich werden diese auch bei künftigen Verlängerungen dann durch S-Bahnen ersetzt.
Etwas anderes dagegen waren die Eilzüge, was etwa den heutigen RE entspricht. Diese waren natürlich nicht von der S-Bahn tangiert und werden das auch in Zukunft nicht.

Diskutiert man über das Thema, dann muß man schon als erstes diese Unterscheidung machen. Der VVS (wie auch diese Diskussion hier) wirft das allerdings alles in einen Topf, was aber an sich nicht ganz richtig ist.
Für den VVS ist der IRE Stuttgart-Ulm ebenso eine R1 wie die RB von Plochingen nach Geislingen mit Halt an allen Bahnhöfen. Aber trotzdem gibt es zwischen beiden einen Unterschied, sollte einmal eine S-Bahn nach Göppingen oder sonstwo kommen: die IRE (und RE) werden bleiben, die RB nicht.

Insoweit wurde aus VVS-Sicht keine Regionalzuglinie ersetzt, aber natürlich Fahrten auf dieser Linie.
Aus DB-Sicht ist dabei natürlich dann die entsprechende RB-Linie entfallen und durch die S-Bahn ersetzt worden.

[Bild: signlogo.php]
Bahn: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...=stg-strab
Bus: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...te=stg-bus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08. 01. 2014, 01:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08. 01. 2014 02:20 von 338kmh.)
Beitrag #14
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(07. 01. 2014 23:51)dt8.de schrieb:  Diskutiert man über das Thema, dann muß man schon als erstes diese Unterscheidung machen. Der VVS (wie auch diese Diskussion hier) wirft das allerdings alles in einen Topf, was aber an sich nicht ganz richtig ist.
Für den VVS ist der IRE Stuttgart-Ulm ebenso eine R1 wie die RB von Plochingen nach Geislingen mit Halt an allen Bahnhöfen. Aber trotzdem gibt es zwischen beiden einen Unterschied, sollte einmal eine S-Bahn nach Göppingen oder sonstwo kommen: die IRE (und RE) werden bleiben, die RB nicht.

Klar wird die "RB" bleiben, es muss ja ein Zug alle Bahnhöfe bedienen. Diese R1 wird dann im MREX aufgehen. Der RE muss auch weiterhin fahren, ob der dann auch anders heißt, weiß ich nicht.
Dem anderen kann ich zustimmen.

Für das Filstal könnte ich mir nochmal folgendes vorstellen:

S1: Immer viertelstündlich bis Plochingen (Verstärkertakt nach Kirchheim geplant), immer halbstündlich bis Göppingen (Grundtakt), außerhalb der HVZ stündlich bis Geislingen(Steige) [jew. alle Bahnhöfe]
MREX 1: stündlich, zur HVZ halbstündlich mit Halt Hbf, Bad Cannstatt, Esslingen, Plochingen, Göppingen, dann alle Bahnhöfe bis Ulm Hbf
RE: tagsüber halbstündlich mit Halt Hbf, Bad Cannstatt, Esslingen, Plochingen, Göppingen, Geislingen(Steige), Ulm Hbf
IRE: stündlich auf der Neubaustrecke mit Halt Flughafen/Messe
IC/ICE/TGV: halbstündlich auf der Neubaustrecke, jeder zweite mit Halt Flughafen/Messe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08. 01. 2014, 01:32
Beitrag #15
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(07. 01. 2014 18:52)338kmh schrieb:  Gibt es nicht zumindest teilweise einen Pendel Murrhardt-Backnang?
Nicht, daß ich wüßte. Ich hatte auf die Schnelle mal die Verbindung für wochentags (HVZ) in der Fahrplanauskunft gesucht, dort wurde mir aber immer nur im Wechsel ein RE / IRE (ab / nach Stuttgart) oder aber ein Bus angeboten, der aber freilich mehr als doppelt so lange braucht.

(07. 01. 2014 18:52)338kmh schrieb:  Das war ja Vorortverkehr als S-Bahn-Vorläufer. Hier gehts nicht um die Geschichte vor dem Start der S-Bahn.
Dafür war Deine eigene Fragestellung am Anfang aber zu allgemein gehalten, es sprach also nichts dagegen, die ganze Entwicklungsgeschichte der S-Bahn im Auge zu behalten und nicht nur die Aus- oder Neubauten der jüngeren Zeit. Außerdem waren die nordwestliche S6 (und der S4-Ast Ludwigsburg - Marbach) die einzigen Abschnitte, wo die Regionalzüge durch ausschließlichen S-Bahnverkehr ersetzt wurden, während sie auf allen anderen Strecken bis heute parallel weiterhin fahren. Aber das Ganze war ja bewußt auch nur eine Fußnote, eigentlich ging es ja um etwas anderes.

(07. 01. 2014 23:51)dt8.de schrieb:  
(07. 01. 2014 22:24)338kmh schrieb:  
(07. 01. 2014 20:10)WN 26 schrieb:  Daß auf den Gäubahn-Bahnhöfen zwischen Stuttgart und Böblingen heute keine Regionalzüge mehr halten, hat - Achtung Ironie! - "natürlich überhaupt nichts" mit der dort 1985 eingeführten S-Bahn zu tun.
Dort wurde keine Regionalzuglinie ersetzt, diese wurde nur beschleunigt und somit aufgestuft.
Und im Takt verdünnt.
Ebenso in der Haltestellendichte. Vaihingen muß heute mühsam um die Rückgängigmachung seiner Herabstufung kämpfen, während Westbahnhof völlig brach liegt. So gesehen kann wohl in der Tat keine Rede davon sein, daß die vormalige Regional-, pardon, Nahverkehrszugrelation ersetzt wurde - dieser Ersatz steht noch aus. Stattdessen kam durch die S-Bahn etwas völlig Neues - aber eben auch völlig Anderes.

...im Übrigen bin ich der Meinung, daß die U15 in die Nordbahnhof- und Friedhofstraße gehört! (frei nach Marcus Porcius Cato d.Ä.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08. 01. 2014, 01:42
Beitrag #16
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(08. 01. 2014 01:10)338kmh schrieb:  Für das Filstal könnte ich mir nochmal folgendes vorstellen:
[...]
IC/ICE/TGV: Neubaustrecke, jeder zweite mit Halt Flughafen/Messe
Soweit klar, aber seit wann sollen diese Hochgeschwindigkeitszüge (IC vielleicht noch ausgenommen, obwohl mir auch da der Bedarf nicht so recht einleuchtet) überhaupt noch das Filstal und einen der dort gelegenen Bahnhöfe berühren?

...im Übrigen bin ich der Meinung, daß die U15 in die Nordbahnhof- und Friedhofstraße gehört! (frei nach Marcus Porcius Cato d.Ä.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08. 01. 2014, 02:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08. 01. 2014 02:25 von 338kmh.)
Beitrag #17
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(08. 01. 2014 01:42)WN 26 schrieb:  Soweit klar, aber seit wann sollen diese Hochgeschwindigkeitszüge (IC vielleicht noch ausgenommen, obwohl mir auch da der Bedarf nicht so recht einleuchtet) überhaupt noch das Filstal und einen der dort gelegenen Bahnhöfe berühren?

Ich wollte die Gesamtsituation darstellen. Der Fernverkehr verläuft dann freilich nicht mehr durch das Filstal. Steht doch da "Neubaustrecke", du hast es ja selbst zitiert. Es wird dort kein IC mehr verkehren, wenn selbst der IRE auf der NBS fahren soll.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08. 01. 2014, 02:31
Beitrag #18
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(08. 01. 2014 01:32)WN 26 schrieb:  Nicht, daß ich wüßte. Ich hatte auf die Schnelle mal die Verbindung für wochentags (HVZ) in der Fahrplanauskunft gesucht, dort wurde mir aber immer nur im Wechsel ein RE / IRE (ab / nach Stuttgart) oder aber ein Bus angeboten, der aber freilich mehr als doppelt so lange braucht.

Das letzt mal als ich dort war (NVZ) gabs einen RB-Anschluss zur S1 von Murrhardt, der wieder nach Eintreffen der S1 dorthin abgedampft ist. Wenn ich mich richtig erinnere...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08. 01. 2014, 09:15
Beitrag #19
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(08. 01. 2014 01:10)338kmh schrieb:  MREX 1: stündlich, zur HVZ halbstündlich mit Halt Hbf, Bad Cannstatt, Esslingen, Plochingen, Göppingen, dann alle Bahnhöfe bis Ulm Hbf
RE: tagsüber halbstündlich mit Halt Hbf, Bad Cannstatt, Esslingen, Plochingen, Göppingen, Geislingen(Steige), Ulm Hbf

Da bin ich mir garnicht so sicher, ob bei Realisierung von S21 die Regiozüge in Richtung Ulm überhaupt über Bad Cannstatt geführt werden. Die werden bei dem z.Z. im Bau befindlichen Tunnel bei Wangen/Untertürkheim (Südkurve) in die Bestandstrecke einschleifen und somit Bad Cannstatt vom Regioverkehr teilweise abgehängt. Lediglich die Züge in Richtung Waiblingen werden über den Tunnel Nordkurve Bad Cannstatt erreichen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08. 01. 2014, 14:43
Beitrag #20
RE: S-Bahn ab 2022 (u.a. Express S-Bahn)
(08. 01. 2014 09:15)Mario schrieb:  Da bin ich mir garnicht so sicher, ob bei Realisierung von S21 die Regiozüge in Richtung Ulm überhaupt über Bad Cannstatt geführt werden. Die werden bei dem z.Z. im Bau befindlichen Tunnel bei Wangen/Untertürkheim (Südkurve) in die Bestandstrecke einschleifen und somit Bad Cannstatt vom Regioverkehr teilweise abgehängt. Lediglich die Züge in Richtung Waiblingen werden über den Tunnel Nordkurve Bad Cannstatt erreichen.

Kommt drauf an von wo sie kommen. Von Süd nach Ost über Cannstatt, wenn sie durchfahren. Von Nord nach Ost beispielsweise nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste