Themabewertung:
  • 6 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Viele Baustellen an Gleisen
(17. 03. 2021, 19:31)Georg Unsöld schrieb: Dieses Wochenende ist die Strecke von Ruhbank bis Heumaden gespert, ebenso am nächsten Wochenende. Was sehr ärgerlich ist, dass die Haltestelle Bockelstrasse vom Ersatzverkehr nicht angefahren wird. Da wird ein Teil von Heumaden einfach vom ÖPNV abgehängt. Noch schlimmer für die Anwohner, dass die Bauarbeiten Tag und Nacht gehen und bei dem Lärm sicher viele nicht schlafen können, die dort wohnen.

Ich stimme generell zu, dass jede Stadtbahn-Haltestelle auch eine entsprechende Ersatzhaltestelle haben sollte, also immer - auch für Betriebsstörungen, die auch entsprechend dauerhaft ausgeschildert sein sollte (vgl. SEV bei der S-Bahn). Gerade bei Störungen wenns einen Ersatzverkehr gibt weiß bei man oft nicht wo dieser dann abfährt, wenn es keine Bushaltestelle direkt an der Stadtbahnhaltestelle gibt.

Aber hier zu sagen "ein Teil von Heumaden wird vom ÖPNV abgehängt" ist einfach vollkommen übertrieben. Die Haltestelle Heumaden wird doch angefahren? Das sind 400m von der Bockelstraße!
Zitieren
Mir ging es mehr um den letzten Satz zu den Bauarbeiten. Festzustellen dass Arbeiten Lärm verursachen allein genügt mir nicht. Ich wollte von ihm einen alternativen Vorschlag.
Zum Thema Ersatzverkehr werde ich mich nicht äußern, hier ist stets das Ei schlauer als die Henne.
Zitieren
(19. 03. 2021, 00:56)Busfan 92 schrieb: Für den U7E hätte das im Zweifel bedeutet, das man eine Wendemöglichkeit gebraucht hätte und die gesamte Straße Pfennigäcker mit Halteverboten zugepflastert worden wäre, da diese für einen Zweirichtungsverkehr mit Bussen zu eng ist wenn dort Autos parken.
Ja und?
Sind durch die Halteverbote mehr Leute betroffen als durch das auslassen der Haltestelle? Das würde ich mal bezweifeln.

(19. 03. 2021, 00:56)Busfan 92 schrieb: Und die Wendefahrt einmal im Kreis würde mehr Ersatzbusse bedeuten...
Das ist nur eine Frage der Prioritäten die man politisch setzt. Bei einen größeren Budget wäre mehr möglich. Die SSB an sich ist natürlich an ihre politisch gesetzten Grenzen gebunden. Addressieren müsste man so eine Beschwerde also an den Eigentümer der SSB, also die Stadt Stuttgart und deren politische Organe.

(19. 03. 2021, 12:38)zweidreisieben schrieb: Aber hier zu sagen "ein Teil von Heumaden wird vom ÖPNV abgehängt" ist einfach vollkommen übertrieben. Die Haltestelle Heumaden wird doch angefahren? Das sind 400m von der Bockelstraße!
400 Meter zusätzlicher Weg. Das ist vor allem daher bedeutend, da der ÖV ja bekanntlich nicht nur von sportlichen junden Leuten genutzt wird, sondern auch von Gehbehinderten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste