Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sippel
#1
Hat jemand einen Überblick, wie viele Busse und welche Fabrikate Sippel derzeit für den US-Schülerverkehr im Raum Stuttgart abkommandiert hat?

Auf den südlichen Fildern ist ein O 405 (AFAIR Wagen 99) im Einsatz. Auf der Heilbronner Straße ist mir letzte Woche ein weiterer O 405 (Wagen 84) begegnet. Im Kreis Böblingen ist ein S 215 UL (Wagen 12) unterwegs, davor war es ein S 21x HD.

An der Rotebühlstraße stand auch häufig ein S 215 UL (Wagen 133; auf dt8.de gibt's ein Bild), in letzter Zeit ist der mir aber nicht mehr aufgefallen.
Zitieren
#2
Die stehen alle in Vaihingen und zwar öffentlich zugänglich abgestellt auf dem Parkplatz des Buchrainfriedhofs (an der Kreisstraße Richtung Böblingen gelegen = Pascalstraße, vor der Autobahnbrücke dann rechts abbiegen)! Ich habe meinen Augen nicht getraut als ich die dort letztes Mal entdeckt habe. Sind so ca. 8 - 9 Busse in 8 oder 9 verschiedenen Lackierungen, darunter vier Hochflur O 405 und vier Überland- bzw. Reisebusse anderer Fabrikate. Alle Busse tragen ein MTK-Kennzeichen (= Main-Taunus-Kreis)

Darunter auch ein ziemlich fertiger gelber O 405, den ich sogar mal am Schloßplatz im Nachtbus-Verkehr (Region-Nachtbus) gesehen habe, der hatte glaub ich noch nicht mal VVS-Entwerter an Bord...

Aus meiner Sicht ist diese Firma etwas mehr als dubios, auch die Leistungen sollen wohl nicht so gut sein (unpünktliche Schülerbeförderung). Aber wenn ich mir die Kisten so anschaue wundert mich das nicht...

In der Stuttgater Innenstadt sieht man ja auch immer wieder den gleichen Bus (mit Wiesbadener Kennzeichen), mal vor dem Finanzamt in der Rotebühlstraße, mal auf der B14-Parkbucht vor der SSB-Leitstelle (beim Österreichischen Platz) abgestellt...

Vor ein paar Monaten stand ein Teil der Busse aber noch im Kasernengelände der US-Army in Böblingen abgestellt (an der Straße nach Schönaich).

Komisches Unternehmen sag ich nur...

Viele Grüße, Interregio
Zitieren
#3
Seltsam, das klingt fast so, als gäbe es da zwei Unternehmen im US-Schülerverkehr. Allerdings sitzt Sippel in Hofheim, das zum Main-Taunus-Kreis gehört. Die von mir erwähnten Fahrzeuge haben ein Wiesbadener Kennzeichen (WI-RS) und sind dezentral abgestellt. Außerdem sind sie in einheitlicher Sippel-Lackierung und machen, auch wenn es nicht die neusten Busse sind, einen halbwegs gepflegten Eindruck.
Zitieren
#4
Also am Buchrainfriedhof waren schon auch ein paar Fahrzeuge in Sippel-Lackierung dabei (ich meine so ca. 3), aber auch (schon) mit MTK-Kennzeichen. Ich glaube der beige Bus mit orangenem Streifen und WI-Kennzeichen war unter den 8 - 9 Bussen gar nicht dabei.

Das ist meiner Meinung nach schon die gleiche Firma, aber die Hintergrüne kenne ich jetzt auch nicht...

Vielleicht kann Martin ja etwas Licht ins dunkel bringen, der weiß da bestimmt mehr...
Zitieren
#5
Hallo,

Interregio schrieb:Die stehen alle in Vaihingen und zwar öffentlich zugänglich abgestellt auf dem Parkplatz des Buchrainfriedhofs ...

Danker für den Tipp, habe mich schon lange gefragt, wo die stehen.

Interregio schrieb:Darunter auch ein ziemlich fertiger gelber O 405, den ich sogar mal am Schloßplatz im Nachtbus-Verkehr (Region-Nachtbus) gesehen habe, der hatte glaub ich noch nicht mal VVS-Entwerter an Bord...

Ganz gelb, oder gelb-weiß a la SSB? Sippel besitzt nämlich 4 ex-SSB-O405 und einen ex-SSB-O405G. Der O405G war der 7310, das weiß ich noch, weil in meiner Schreibtischschublade noch das hier liegt:
[Bild: img_0783i.jpg]
Ein Bekannter war ein paar Jahre Disponent bei Sippel, da hat er das mal ausgebaut und mir mitgebracht. Allerdings war das bevor Sippel hier in Stuttgart fuhr und bevor Sippel an Arriva verkauft wurde.

Interregio schrieb:Aus meiner Sicht ist diese Firma etwas mehr als dubios, auch die Leistungen sollen wohl nicht so gut sein (unpünktliche Schülerbeförderung). Aber wenn ich mir die Kisten so anschaue wundert mich das nicht...

Na ja, wenn Du mal nach Mainz, Wiesbaden oder Frankfurt gehst, dann sieht das wieder ganz anders aus, da ist der Ruf von Sippel gar nicht so schlecht. Aber im US-Schulbusverkehr gilt "you get what you pay for", wer da mit vernünftigen Bussen fahren will geht entweder pleite oder bekommt den Auftrag nicht weil er zu teuer ist. Bei den da gezahlten Preisen ist nur solches Material und Personal möglich.
Da ist es sogar Knauss aus Schorndorf passiert, daß ca. 5 seiner 20 Jahre alten Busse von der Polizei auf der Straße wegen Mängeln stillgelegt wurden.

Interregio schrieb:In der Stuttgater Innenstadt sieht man ja auch immer wieder den gleichen Bus (mit Wiesbadener Kennzeichen), mal vor dem Finanzamt in der Rotebühlstraße, mal auf der B14-Parkbucht vor der SSB-Leitstelle (beim Österreichischen Platz) abgestellt...

Dieser hier, stammt von der Hersfelder Eisenbahn:
[Bild: j008140i]

Derzeit steht er in der Cannstatter Straße am ZOB geparkt, erst heute mittag gesehen.
Zitieren
#6
Interregio schrieb:Das ist meiner Meinung nach schon die gleiche Firma, aber die Hintergrüne kenne ich jetzt auch nicht...

Vielleicht kann Martin ja etwas Licht ins dunkel bringen, der weiß da bestimmt mehr...

Ja, das ist dieselbe Firma, ca. 150 Busse. Die haben WI-, MTK- und F-Kennzeichen, und gehören seit ein paar Jahren zu Arriva. Die unterschiedlichen Lackierungen kommen daher, daß für den US-Schulbusverkehr das genommen wird was man gerade hat (und ansonsten verkaufen würde), und wenn man gerade kein altes Fahrzeugt hat, dann kauft man ein Gebrauchtes. Umlackieren in Hausfarben kommt da schon zu teuer, interessiert von den Schülern hier eh keinen.

Und wenn ich mir da die US-Bluebirds ansehe die als Army-eigene Busse den Schulbusverkehr fahren, dann sind dich sie Sippel-Busse gar nicht sooo schlecht.
Zitieren
#7
Ja Martin, also für dich als Busfotografen könnte es sich wirklich lohnen mal zum Buchrainfriedhof zu "pilgern"! Interessanterweise standen nämlich wirklich alle acht Busse frei und in großem Abstand zum jeweiligen Nachbarfahrzeug aufgestellt, teilweise blockierten sie dafür unnötigerweise x PKW-Parkplätze. Und genau das finde ich ja so unserös, wo um alles in der Welt werden diese Kutschen denn gewartet (geschweige denn gereinigt) wenn man dafür nicht mal vernünftige Abstellplätze hat und auf scheinbar komplett auf den öffentlichen Raum zurückgreifen muss!

Entschuldigung Martin, der gelbe Bus den ich meinte ist gar kein O 405 sondern ein MAN-Standardbus II (Hochflurer), ist mir grad eingefallen. Also muss es sowieso ein anderer sein! Das Gelb ist etwas heller als bei der SSB (ginstergelb?) und er hat auch noch eine dunkelblaue oder violette Bauchbinde.

Kannst du dir vielleicht erklären wie dieses Fahrzeug vor ein paar Monaten in den VRS-Nachtbusverkehr gelangen konnte (Linie weiß ich leider nicht mehr :-( )?

Bezüglich Schülerverkehr: mir hat mal ein Böblinger Busfahrer erzählt, "das die Kinder immer zu spät abgeholt werden" (am Böblinger Busbahnhof), so bin ich drauf aufmerksam geworden. Seiner Meinung nach gab es bei der Vorgängerfirma diesbezüglich keine Probleme...

Viele Grüße, Interregio
Zitieren
#8
Interregio schrieb:Und genau das finde ich ja so unserös, wo um alles in der Welt werden diese Kutschen denn gewartet (geschweige denn gereinigt) wenn man dafür nicht mal vernünftige Abstellplätze hat und auf scheinbar komplett auf den öffentlichen Raum zurückgreifen muss!

Wir hier in Ba-Wü sind da durch großzügige Zuschüsse zu Betriebshofneubauten ziemlich verwöhnt, in anderen Gegenden ist die Freiluftabstellung auf öffentlichen Parkplätzen nicht so selten.
Und im US-Schulbusverkehr war das schon immer so, nur daß da die Abstellplätze ohne Betriebshof oft im Kasernengelände liegen. Das ändert aber nichts an den fehlenden Wartungsmöglichkeiten.
Was meinst Du, von wo die Firmen waren, die hier im Laufe der Jahre schon unterwegs waren?
Derzeit scheint auch eine Fa. Rieth aus der Nähe von Hanau noch mit einem SL200 (Standard-I !) im Filderraum unterwegs zu sein.

Interregio schrieb:Kannst du dir vielleicht erklären wie dieses Fahrzeug vor ein paar Monaten in den VRS-Nachtbusverkehr gelangen konnte (Linie weiß ich leider nicht mehr :-( )?

Das weiß ich zwar nicht, aber eine gewisse Firma, die hier auch den Nachtbus fährt, halte ich persönlich für wesentlich unseriöser als die Fa. Sippel, wer weiß, was diese im Bedarfsfall wo anmietet.
Ach ja, besagter Nachtbusauftragnehmer ist auch so ein Kandidat, dem nach Zeitungsmeldungen schonmal der ganze Fuhrpark vom TÜV aus den Verkehr gezogen wurde. Anschließend mussten eine Menge Busse gekauft werden, und Bovas waren auf dem Gebrauchtmarkt scheinbar gerade billig zu haben...

Interregio schrieb:Bezüglich Schülerverkehr: mir hat mal ein Böblinger Busfahrer erzählt, "das die Kinder immer zu spät abgeholt werden" (am Böblinger Busbahnhof), so bin ich drauf aufmerksam geworden. Seiner Meinung nach gab es bei der Vorgängerfirma diesbezüglich keine Probleme...

Da hat halt einer Umläufe optimiert, um noch billiger anbieten zu können. Ach ja, besagter Bekannter, der jetzt nicht mehr bei Sippel ist, hatte schon seine Gründe die Firma zu verlassen ...
Aber das ändert nichts daran, daß Sippel nicht von vornherein als unseriös zu bezeichnen wäre.
Zitieren
#9
>>> Wir hier in Ba-Wü sind da durch großzügige Zuschüsse zu Betriebshofneubauten ziemlich verwöhnt, in anderen Gegenden ist die Freiluftabstellung auf öffentlichen Parkplätzen nicht so selten. <<<

Nun gut, ich gebe zu was Busbetriebe angeht kenne ich mich generell nicht so aus, vor allem nicht außerhalb unserer Region. Bin auch eher "interessierter Fahrgast" wie man so schön sagt. Prinzipiell wird der Gesetzgeber aber schon wissen, warum er Betriebshöfe subventioniert!


>>> Und im US-Schulbusverkehr war das schon immer so, nur daß da die Abstellplätze ohne Betriebshof oft im Kasernengelände liegen. Das ändert aber nichts an den fehlenden Wartungsmöglichkeiten. <<<

Stimmt, wie gesagt noch vor ein paar Monaten hab ich die Sippel-Busse (allerdings nur ca. die Hälfte also vier bis fünf) auch tatsächlich im Böblinger Kasernengelände gesehen (an der Straße nach Schönaich, direkt beim letzten Tor).


>>> Was meinst Du, von wo die Firmen waren, die hier im Laufe der Jahre schon unterwegs waren? Derzeit scheint auch eine Fa. Rieth aus der Nähe von Hanau noch mit einem SL200 (Standard-I !) im Filderraum unterwegs zu sein. <<<

Woooow, ein SL1 bei uns im Ländle? Firma Rieth ist aus Langenselbold wie grad recherchiert habe, aber weißt du zufällig mehr über diesen Einsatz? Da würd ich dann doch zu gern mal mitfahren, die SL1 sind schließlich die Busse meiner Kindheit... ;-)

SL1 kenne ich in unserer Gegend nämlich nur noch von der Reutlinger Linie 3 (Privatunternehmer mit zwei ex-RSV O 305, fahren die eigentlich noch?) und aus Heilbronn (zwei O305).


>>> Das weiß ich zwar nicht, aber eine gewisse Firma, die hier auch den Nachtbus fährt, halte ich persönlich für wesentlich unseriöser als die Fa. Sippel, wer weiß, was diese im Bedarfsfall wo anmietet. Ach ja, besagter Nachtbusauftragnehmer ist auch so ein Kandidat, dem nach Zeitungsmeldungen schonmal der ganze Fuhrpark vom TÜV aus den Verkehr gezogen wurde. Anschließend mussten eine Menge Busse gekauft werden, und Bovas waren auf dem Gebrauchtmarkt scheinbar gerade billig zu haben... <<<

Ok, das spricht Bände :-(


>>> Da hat halt einer Umläufe optimiert, um noch billiger anbieten zu können. Ach ja, besagter Bekannter, der jetzt nicht mehr bei Sippel ist, hatte schon seine Gründe die Firma zu verlassen ...
Aber das ändert nichts daran, daß Sippel nicht von vornherein als unseriös zu bezeichnen wäre. <<<

Nun ja da hast du sicher Recht, das wäre ein vorschnelles Urteil. Wie gesagt, ich kenne die Firma Sippel ja nicht wirklich, ich habe mich mit meinen Äußerungen nur auf die Situation bezogen, wie sie sich mir als Außenstehenden hier in der Region Stuttgart bietet...

Viele Grüße, Interregio
Zitieren
#10
Also zu dem weißen MAN Standard 1 kann ich was beitragen. Das Kennzeichen lautet MKK-AP 280 und er fährt immer zwischen 6.15 und 6.35 durch Filderstadt-Bernhausen von Plieningen kommend in Richtung Bonlanden. Wie es dort weiter geht kann ich leider auch nicht sagen.

Zu den O 305 im Bereich der RSV: Nein, die fahren leider nicht mehr. Der ehem RT-EW 128 von der Firma Steinmaier-Aberle, ex RSV, ist bereits seit Dezember letzten Jahres Geschichte. Der zweite auf das Kennzeichen RT-EH 700 ist schon seit längerem weg und wurde von einem O 405 N ex Magdeburg ersetzt.

Die Firma Schnaith aus Tübingen und die Firma Kurzenberger aus Sonnenbühl setzen noch je einen ein, aber auf welchen Kursen kann ich nicht sagen --> Daniel?
Meine Bilder bei flickr: Mr G Spot on flickr
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste