Bahnforum Stuttgart
[ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - Druckversion

+- Bahnforum Stuttgart (http://forum.gtvier.de/myBB)
+-- Forum: Bahnen in Stuttgart (http://forum.gtvier.de/myBB/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Stadt- / Straßenbahn (http://forum.gtvier.de/myBB/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang (/showthread.php?tid=509)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - ChrisM - 11. 02. 2010

Die Gegner der Stadtbahntrasse haben 500 Unterschriften gesammelt und medienwirksam übergeben. Wenn man den unten verlinkten Artikel aufmerksam liest wird klar, dass die Sprecherin der Schutzgemeinschaft Dürrlewang die Veranstaltung zur Selbstdarstellung genutzt hat.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/news/stuttgart-region/lokalausgaben/filder-zeitung.html/id/e3439295-f892-4589-ad6c-076c356a6192


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - SSB-TOM - 12. 02. 2010

(11. 02. 2010, 10:05)ChrisM schrieb: Die Gegner der Stadtbahntrasse haben 500 Unterschriften gesammelt und medienwirksam übergeben. Wenn man den unten verlinkten Artikel aufmerksam liest wird klar, dass die Sprecherin der Schutzgemeinschaft Dürrlewang die Veranstaltung zur Selbstdarstellung genutzt hat.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/news/stuttgart-region/lokalausgaben/filder-zeitung.html/id/e3439295-f892-4589-ad6c-076c356a6192

Prima, das kann ich so unterschreiben. Ich war am Dienstag bei der Bezirksratssitzung vor Ort und konnte mit mein Bild zur Schutzgemeinschaft machen. Leider gibt der Artikel der STZ nicht alle Details her:

Aus „Für Minuten für die Bürger", wurden nämlich nur zwei Minuten für zwei Bürger und, begleitet von Buh-Rufen und anderweitigen Störaktionen gegenüber dem Bezirksbeirat, über zehn Minuten für Frau Geiger aus der Schutzgemeinschaft. Nun sollte man aber auch wissen, was die Schutzgemeinschaft denn so wichtiges zu verkünden hatte.

Obwohl Frau Geiger ihren Vortrag in Schriftform vorliegen hatte, und dieser auch in Papierform an den Bezirksbeirat verteilt wurde, musste er unbedingt vorgetragen werden.

Hier das gesamte „Werk“ mit persönlichen Ergänzungen meinerseits:

„Argumente gegen den Stadtbahnbau U12“

„Vor 2 Monaten ist noch kein Bewohner Dürrlewangs auf den Gedanken gekommen, dass eine zweite Anbindung an die City notwendig wäre – weil durch die S-Bahnlinien 1, 2, 3 eine hervorragende Verbindung besteht – es gibt keinen Bedarf“

Das ist falsch! Pläne, die U12 vom Hallschlag nach Dürrlewang zu führen gibt es schon viel länger, nur hat das die Schutzgemeinschaft nicht mitbekommen. Durch die S-Bahnlinien 1, 2 und 3 besteht keine unmittelbare Anbindung an Dürrlewang, so dass man die Buslinie 81 nutzen muss, um dann in Rohr oder Vaihingen umzusteigen. Das macht besonders bei dem Wetter der letzten Tage (Schneefall, Glatteis, Verspätungen durch Staus auf den Straßen etc.) besonders viel Spaß.

„3 Minuten vom östlichen Ende Dürrlewangs mit dem Bus Nummer 81 bis zur S-Bahn in Rohr (Fahrstuhl)“

Was würde ein Rollstuhlfahrer wohl dazu sagen, wenn er nicht mehr den Bus nutzen müsste, sondern am tiefergelegten Hochbahnsteig in Dürrlewang ohne Aufzug und ohne Umsteigen in die City käme?

„8 Minuten vom östlichen Ende Dürrlewangs nach Vaihingen mit dem Bus Nummer 81 mit Anschluss an die U-Bahnen 1, 3, 6, 8; (Die Koordination der Anschlüsse ist Sache der Fahrplangestaltung der SSB)“

Falsch! Ab Ende 2010 fährt die Linie U6 zum Fasanenhof und nicht mehr nach Vaihingen, außerdem wird der S-Bahn-Verkehr ausgedünnt werden, weil auf der Trasse infolge von Stuttgart 21 wesentliche Einschränkungen zu erwarten sind. Statt mehrmaligem Umsteigen führt die U12 die Dürrlewanger direkt über die Verkehrsknotenpunkte Möhringen und Degerloch in die Stuttgarter Innenstadt.

„Immobilienpreise steigen dort, wo im Umland durch die S-Bahn ländliche Gebiete angeschlossen werden, nicht im Stadtgebiet.“

Falsch und außerdem vollkommen unbedeutend, da es um eine bessere Anbindung an den ÖPNV geht und nicht um Immobilienpreise. (Außerdem: siehe Mietspiegel Stuttgart…)

„Die Zufahrt nach Dürrlewang wird blockiert.“

Falsch! Ganz im Gegenteil! Die Zufahrt und Durchfaht in Dürrlewang wird wesentlich verbessert. Neben der Abschaffung von Staus durch Ampeln entstehen moderne Kreisverkehre, so dass es, wie bundesweit schon unzählige Male bewiesen, zu einem besseren Verkehrsfluss kommen wird, außerdem wird der Stadtteil in einer von Fußgängern stark frequentierten Straße durch eine Tempo 30 Zone entlastet.

„Die Buslinie 81 wird trotz gegenteiliger Behauptungen eingestellt werden. Zitat: „Ganz Dürrlewang liegt im 600 m – Einzugsradius der Stadtbahnhaltestelle, was bedeutet, dass die Stadtbahnhaltestelle aus dem ganzen Stadtteil direkt zu Fuß erreicht werden kann.“ (Brief D. Thürnau vom 3.2.2010)“

Falsch und frech! Seitens der SSB wurde ausdrücklich zugesichert, dass die Buslinie 81 bestehen bleiben wird. Das ist auch vollkommen logisch, da insbesondere z.B. die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger auf diese Linie angewiesen sind. Diese fahren nämlich nahezu ausschließlich nach Vaihingen zum Einkaufen und nicht in die Stuttgarter City, außerdem soll es auch Dürrlewanger geben, die nicht nach Stuttgart sondern z.B. in Richtung Flughafen, Sindelfingen, Böblingen usw. auch weiterhin vom 81er in Rohr auf die S-Bahn umsteigen werden.

„Wenn man den gleichen 600 m – Einzugsradius vom Wallgraben aus nach Dürrlewang anlegt, ist der ganze Anschluss hinfällig, weil man schon fast an der Heßbrühlstraße ist.“

Falsch! Hätte man hier in Mathematik aufgepasst und mit Zirkeln gearbeitet, so wüsste man, dass dies überhaupt nicht sein kann.

„Kfz-Kennzeichen im Gewerbegebiet: BB, ES, LB, WN, MTK, BL, TÜ, RT, PF, KA, FDS, HN, GP etc. fahren von der A8, von der B27 an."

Danke, das ist richtig und soll jetzt mit der U12 geändert werden: Egal woher man auch kommt, man muss, um das Vaihinger Industriegebiet zu erreichen, wie die „Kirche ums Dorf“ fahren. Die U12 bietet ab Hauptbahnhof einen idealen Anschluss an das größte Industriegebiet Stuttgarts und wird sicher viele Menschen dazu bewegen künftig mit der Stadtbahn zur Arbeit zu fahren. Ein Vergleichsbeispiel bietet z.B. die S60.

„Verkehrsbehinderungen, keine Parkmöglichkeiten, LKW-Verkehr = Staus.“

Falsch! Es wird durch die Kreisverkehre mehr Verkehrsfluss geben, außerdem werden Pendler vom Auto auf die Stadtbahn umsteigen, was zur Verkehrsentlastung führen wird. Da lediglich wenige Parkplätze in Dürrlewang entfallen werden, kann man davon ausgehen, dass dieser kleine Einschnitt locker durch die Umsteiger auf die Stadtbahn in vielfacher Hinsicht kompensiert wird. Dauerstaus finden wir heute ständig in Vaihingen vor, so kann es also nur besser werden.

„Flächenentsiegelung von 10000 m² durch Rasen zwischen den Gleisen ist Volksverdummung, ein Cocktail aus Pestiziden, Schmierstoffen und Abgasen im Regenwasser versickert im Boden.“

Falsch und dreist! Demnach ist die Schutzgemeinschaft für eine komplette Versiegelung und Betonierung des Stadtteils. Man kann sich über den Sinn eines solchen Bahnkörpers sicher streiten, ihn aber als Umweltschädling zu betiteln, grenzt schon an vollkommener Unwissenheit. Siehe auch: http://content.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/2341487_0_8893_-verkehr-gruene-gleise-gegen-laerm-und-feinstaub.html

„Die angesetzten Kosten von 20 Mio. Euro sind weitere Schulden der öffentlichen Hand (allein in B.-W. gibt es 48 Milliarden Schulden plus 5 Milliarden neue Schulden, in Deutschland 1,7 Billionen).

Falsch und total irreführend! Der Ast zwischen Wallgraben und dem Vaihinger Industriegebiet kostet 15 Mio. Euro. Die Verlängerung der U12 nach Dürrlewang kostet hingegen „nur“ fünf Mio. Euro. Davon würden Bund und Land 75% der Kosten tragen, blieben also 1,25 Mio. Es ist absolut irreführend, dass die Schutzgemeinschaft und die Medien von einem 20 Millionen teuren Stadtbahnanschluss an Dürrlewang reden, da der Ast ins größte Industriegebiet Stuttgarts absolut vonnöten ist, rentabel sein wird, und der Umwelt gut tut. Fazit: Der Anschluss "Dürrlewang" kostet fünf (!) Mio. Euro und keine 20 (!).

„Fazit des Projekts U12“ aus Sicht der Schutzgemeinschaft:

1) überflüssig

2) umweltschädlich

3) finanziell unverantwortlich

gez. Schutzgemeinschaft Dürrlewang, 09.02.2010"

Im Anschluss daran wurde dann medienwirksam eine Unterschriftenliste mit 500 Gegnern übergeben, die allerdings ebenso wenig Wert haben wird, wie die hier gesammelten Argumente. Die Schutzgemeinschaft hat es nämlich schlicht verschlafen, die Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Stand zu informieren. Während der neue Plan für die Endhaltestelle Dürrlewangs längst bei uns online ist, finde ich es bedenklich, dass die Schutzgemeinschaft eine Unterschriftenliste verteilt, die unter ganz anderen Umständen, nämlich alten Plänen, zustande gekommen ist und verspätet überreicht wurde.

Ich möchte die Freunde und Befürworter der Stuttgarter Stadtbahn deshalb auch hier auf die Infoveranstaltung am 03.03.2010 in Stuttgart-Vaihingen hinweisen und herzlich einladen. Es wird sicher sehr interessant, da im Anschluss eine Entscheidung gefällt werden muss. Vertreten werden sein Dr. Christiani von der SSB, Vertreter der Politik, der Arbeitskreis U12 als Unterstützer des Projekts und die Gegner in Form der Schutzgemeinschaft Dürrlewang.

Nähere Infos: http://stuttgart-strassenbahn.de/stadtbahn-stuttgart/arbeitskreis-u12/


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - DasBa - 12. 02. 2010

(12. 02. 2010, 13:17)SSB-TOM schrieb: (...), außerdem wird der S-Bahn-Verkehr ausgedünnt werden, weil auf der Trasse infolge von Stuttgart 21 wesentliche Einschränkungen zu erwarten sind.
Wo kommt diese Binsenweisheit denn wieder her? Das einzige, was sich durch S21 vielleicht ändern könnte ist die Linienführung der S3. Bei den anderen beiden Linien und den Takten in der Haupt- und Nebenverkehrszeit bleibt alles gleich.


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - Fahrkartenbenutzer - 12. 02. 2010

Hallo;

die Schutzgemeinschaft hat doch glatt die Feinstaubbelastung durch den Strmabnehmerabrieb vergessen ...

Viele Grüße
Ramiro


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - SSB-TOM - 12. 02. 2010

(12. 02. 2010, 14:05)DasBa schrieb:
(12. 02. 2010, 13:17)SSB-TOM schrieb: (...), außerdem wird der S-Bahn-Verkehr ausgedünnt werden, weil auf der Trasse infolge von Stuttgart 21 wesentliche Einschränkungen zu erwarten sind.
Wo kommt diese Binsenweisheit denn wieder her? Das einzige, was sich durch S21 vielleicht ändern könnte ist die Linienführung der S3. Bei den anderen beiden Linien und den Takten in der Haupt- und Nebenverkehrszeit bleibt alles gleich.

Auch du bist herzlich am 03.März eingeladen, dann wird dir die "Binsenweisheit" ggf. von den Leuten erklärt, die mit dem Projekt U12 Anschluss nach Dürrlewang und der unvermeitlichen Ausdünnung des S-Bahn-Verkehrs zu tun haben.


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - DasBa - 12. 02. 2010

(12. 02. 2010, 17:50)SSB-TOM schrieb: Auch du bist herzlich am 03.März eingeladen, dann wird dir die "Binsenweisheit" ggf. von den Leuten erklärt, die mit dem Projekt U12 Anschluss nach Dürrlewang und der unvermeitlichen Ausdünnung des S-Bahn-Verkehrs zu tun haben.
03.03., 19:30 stimmt's? Da bin ich in Tübingen und werd's sicher nicht vor 21 Uhr nach Rohr schaffen. Also erklär's du mir doch einfach hier.


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - SSB-TOM - 12. 02. 2010

(12. 02. 2010, 19:27)DasBa schrieb:
(12. 02. 2010, 17:50)SSB-TOM schrieb: Auch du bist herzlich am 03.März eingeladen, dann wird dir die "Binsenweisheit" ggf. von den Leuten erklärt, die mit dem Projekt U12 Anschluss nach Dürrlewang und der unvermeitlichen Ausdünnung des S-Bahn-Verkehrs zu tun haben.
03.03., 19:30 stimmt's? Da bin ich in Tübingen und werd's sicher nicht vor 21 Uhr nach Rohr schaffen. Also erklär's du mir doch einfach hier.

Ja, der Termin ist richtig, allerdings wird derzeit geprüft ob man die Veranstaltung wegen des zu erwartenden Zuschauerandrangs verlegt. Ich möchte dir deine Frage gerne NACH dem 03. März beantworten, da derzeit alles andere spekulativ wäre und ich nicht das Sprachrohr der SSB bin...


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - DasBa - 13. 02. 2010

(12. 02. 2010, 21:08)SSB-TOM schrieb: Ja, der Termin ist richtig, allerdings wird derzeit geprüft ob man die Veranstaltung wegen des zu erwartenden Zuschauerandrangs verlegt. Ich möchte dir deine Frage gerne NACH dem 03. März beantworten, da derzeit alles andere spekulativ wäre und ich nicht das Sprachrohr der SSB bin...
Hört sich nach 'nem guten Vorschlag an. Dann bin ich mal gespannt, was da kommt, dabei sein kann ich leider nicht. Obwohl ich mir die Show der "Schutzgemeinschaft" gerne gegeben hätte. Ich der heutigen Ausgabe der Filder-Zeitung ist jedenfalls dieser treffende Kommentar, was von dem Auftritt der Sprecherin bei der Übergabe der Unterschriftenliste zu halten ist.


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - SSB-TOM - 13. 02. 2010

(13. 02. 2010, 11:48)DasBa schrieb: Hört sich nach 'nem guten Vorschlag an. Dann bin ich mal gespannt, was da kommt, dabei sein kann ich leider nicht. Obwohl ich mir die Show der "Schutzgemeinschaft" gerne gegeben hätte. Ich der heutigen Ausgabe der Filder-Zeitung ist jedenfalls dieser treffende Kommentar, was von dem Auftritt der Sprecherin bei der Übergabe der Unterschriftenliste zu halten ist.

Schade, dass du nicht dabei sein kannst, es wird sicher sehr interessant, da im Anschluss noch eine Diskussionsrunde stattfinden wird. Alle anderen Bahn-Freunde sind nach wie vor herzlich dazu eingeladen, sich die Argumente für bzw. gegen den Stadtbahnbau nach Dürrlewang vor Ort anzuhören und ggf. mitzureden. Weitere News zum Thema gab es heute auch unter: http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2386504_sz_hier_artikel_5419_-neue-variante-ssb-sehen-gute-chancen.html?_suchtag=2010-02-13 Außerdem könnt ihr eure persönliche Meinung zur U12 auch in den Stuttgarter Nachrichten als Kommentar hinterlegen: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/news/stuttgart-region/lokalausgaben/filder-zeitung.html/id/2967d5ca-797d-4b06-a39b-2994e22ccb8d oder aktuelle Infos zum Arbeitskreis U12 unter http://stuttgart-strassenbahn.de/stadtbahn-stuttgart/arbeitskreis-u12/ erfahren.


RE: [ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang - DasBa - 04. 03. 2010

(12. 02. 2010, 21:08)SSB-TOM schrieb:
(12. 02. 2010, 19:27)DasBa schrieb:
(12. 02. 2010, 17:50)SSB-TOM schrieb: Auch du bist herzlich am 03.März eingeladen, dann wird dir die "Binsenweisheit" ggf. von den Leuten erklärt, die mit dem Projekt U12 Anschluss nach Dürrlewang und der unvermeitlichen Ausdünnung des S-Bahn-Verkehrs zu tun haben.
03.03., 19:30 stimmt's? Da bin ich in Tübingen und werd's sicher nicht vor 21 Uhr nach Rohr schaffen. Also erklär's du mir doch einfach hier.

Ja, der Termin ist richtig, allerdings wird derzeit geprüft ob man die Veranstaltung wegen des zu erwartenden Zuschauerandrangs verlegt. Ich möchte dir deine Frage gerne NACH dem 03. März beantworten, da derzeit alles andere spekulativ wäre und ich nicht das Sprachrohr der SSB bin...

Nachdem die Veranstaltung ja gestern stattgefunden hat wollte ich dieses Thema nochmal hochbringen. Wie war es denn, hat die "Schutzgemeinschaft Dürrlewang" diesmal ausreden dürften? Rolleyes
Und: Wurde etwas zur S-Bahn gesagt?