Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stadtverkehr Pflieger eine Katastrophe!!!
#31
@DasBa: die Verwirrung kam aber erst auf, als man den 92er nicht mehr als 93er weiterfahren ließ und nur noch eine Liniennummer für die Rundstrecke verwendete.
Ich fand die alte Lösung besser mit dem Wechsel der Liniennummer. Durch eine Liniennummer ist eine Linie duch die beiden Endpunkte schließlich definiert. Irgendwie will man hier Liniennummern sparen, was ich nicht begreife.
In deinem Beispiel waren es übrigens die Linien 84 und 85, nicht 83 und 84.
Zitieren
#32
tja heut früh hab ich vergebens auf den Bus gewartet, weil der "vom 27.12.10 bis 5.1.11" nicht verkehrt ....

Da stand ich nun in der Kälte ......
Zitieren
#33
Es gibt mal wieder einen neuen Citaro, BB-RP 41.
Zitieren
#34
Und wieder ein neuer Citaro, diesmal ein Gelenker: BB-RP 12
Zitieren
#35
(27. 11. 2019, 20:27)K.E. schrieb: Die Änderungen bei Pflieger ab 15. Dezember 2019: https://www.pflieger.net/aktuelles.html
Ich antworte einfach mal in diesem Thread, vom Titel passt's hier einfach besser als bei "Pflieger Fotos".

Änderungen... Ganz ehrlich? Da hätte ich mir mehr erhofft! Es bleibt der absolut bescheuerte Fahrplan-Takt, mit dem man morgens 24 Minuten Umsteigezeit von der S-Bahn auf den Bus hat (bisher waren's 23 Minuten). Nachmittags in die Gegenrichtung sind es sogar 28 Minuten. Wieso, werdet Ihr fragen, die S-Bahn fährt doch fast den ganzen Tag viertelstündlich mit Zwischentakt? Ja, aber ich fahre meistens via Rohr weiter nach Filderstadt, und das geht nur im halbstündlichen Grundtakt. Und von Filderstadt dann nochmal mit dem Bus weiter, ein 6-Minuten-Anschluss der nur allzu oft nicht erreicht wird weil die S2 verspätet ist.
Haustür bis Haustür dauert die Fahrt mit Bus und S-Bahn für mich so anderthalb Stunden (pro Richtung!), für eine Strecke die ich mit dem Auto in unter 30 Minuten schaffe.

Angeblich schaffen es die Böblinger Stadtverkehrslinien nicht, ihre innerstädtischen Runden schnell genug zu fahren um in beide Richtungen Anschluss auf die Haupttakt-S-Bahn zu haben. Da merke ich aber mal an, dass die Linienverläufe ja nicht vom Himmel gefallen sind. Im Gegenteil, jetzt werden die Linienverläufe zum 15.12. ja sogar mal tatsächlich geändert. Und das von Linien, die teilweise seit 30, 40 Jahren unverändert gefahren wurden. Da hätte man viel Wegführung optimieren können, es geht ja eigentlich nur drum die zwei, drei fehlenden Minuten rauszukitzeln. Tja, Chance verpasst. Trotz grünem OB...

Den ÖPNV für meine täglichen Wege zu nutzen wird echt immer mehr zur Liebhaberei - man macht es halt ab und zu, aus Spaß. Aus Hobby, weil man in den 2x 25 Minuten Wartezeit Busse fotografieren kann. Aber irgendwann sind auch die alle im Kasten. Rein praktisch gedacht muss die Wahl für meine Strecke leider aufs Auto fallen. Im Sommer vielleicht noch mit dem Rad zur S-Bahn, denn ab Böblingen-Bahnhof ist die Verbindung eigentlich ganz okay. Aber der Fahrplan vom Pflieger geht ganz einfach auf keine Kuhhaut!

Das war sie jetzt also, die große Fahrplan-Reform. Und nach der wird die nächsten 20 Jahren weiter gefahren. Ich sag's noch einmal: Chance verpasst!
Zitieren
#36
(28. 11. 2019, 16:51)A streetcar named desire schrieb:
(27. 11. 2019, 20:27)K.E. schrieb: Die Änderungen bei Pflieger ab 15. Dezember 2019: https://www.pflieger.net/aktuelles.html
Ich antworte einfach mal in diesem Thread, vom Titel passt's hier einfach besser als bei "Pflieger Fotos".

Änderungen... Ganz ehrlich? Da hätte ich mir mehr erhofft! Es bleibt der absolut bescheuerte Fahrplan-Takt, mit dem man morgens 24 Minuten Umsteigezeit von der S-Bahn auf den Bus hat (bisher waren's 23 Minuten). Nachmittags in die Gegenrichtung sind es sogar 28 Minuten. Wieso, werdet Ihr fragen, die S-Bahn fährt doch fast den ganzen Tag viertelstündlich mit Zwischentakt? Ja, aber ich fahre meistens via Rohr weiter nach Filderstadt, und das geht nur im halbstündlichen Grundtakt. Und von Filderstadt dann nochmal mit dem Bus weiter, ein 6-Minuten-Anschluss der nur allzu oft nicht erreicht wird weil die S2 verspätet ist.
Haustür bis Haustür dauert die Fahrt mit Bus und S-Bahn für mich so anderthalb Stunden (pro Richtung!), für eine Strecke die ich mit dem Auto in unter 30 Minuten schaffe.

Angeblich schaffen es die Böblinger Stadtverkehrslinien nicht, ihre innerstädtischen Runden schnell genug zu fahren um in beide Richtungen Anschluss auf die Haupttakt-S-Bahn zu haben. Da merke ich aber mal an, dass die Linienverläufe ja nicht vom Himmel gefallen sind. Im Gegenteil, jetzt werden die Linienverläufe zum 15.12. ja sogar mal tatsächlich geändert. Und das von Linien, die teilweise seit 30, 40 Jahren unverändert gefahren wurden. Da hätte man viel Wegführung optimieren können, es geht ja eigentlich nur drum die zwei, drei fehlenden Minuten rauszukitzeln. Tja, Chance verpasst. Trotz grünem OB...

Den ÖPNV für meine täglichen Wege zu nutzen wird echt immer mehr zur Liebhaberei - man macht es halt ab und zu, aus Spaß. Aus Hobby, weil man in den 2x 25 Minuten Wartezeit Busse fotografieren kann. Aber irgendwann sind auch die alle im Kasten. Rein praktisch gedacht muss die Wahl für meine Strecke leider aufs Auto fallen. Im Sommer vielleicht noch mit dem Rad zur S-Bahn, denn ab Böblingen-Bahnhof ist die Verbindung eigentlich ganz okay. Aber der Fahrplan vom Pflieger geht ganz einfach auf keine Kuhhaut!

Das war sie jetzt also, die große Fahrplan-Reform. Und nach der wird die nächsten 20 Jahren weiter gefahren. Ich sag's noch einmal: Chance verpasst!

Völlige Zustimmung!
Es reicht nicht, dass man im Zentrum der Region (Stuttgart) einen 10Min-Takt hat und alles ist gut.
Nein!
Die Pendlerströme werden erst dann massiv auf den ÖPNV umgeleitet werden (können), wenn ALLE Buslinien in so großen Städten wie BB, Sifi usw. im 15Min-Takt fahren!
Dies muss investiert werden und wenn dann mehr Fahrgäste fahren, reicht ein 30Min-Takt sowieso nicht mehr!
Außerdem die Mineralölsteuer (frührerer Name) in den nächsten 5 Jahren um jeweils 10Ct erhöhen!
Tram 68 S-Bhf Köpenick - Alt-Schmöckwitz
Zitieren
#37
(28. 11. 2019, 20:42)Alt-Schmöckwitz schrieb: ALLE Buslinien in so großen Städten wie BB, Sifi usw. im 15Min-Takt fahren!
Was mich in BB besonders ärgert: Der Fahrplan ist offenbar ganz bewusst so ausgelegt dass man aus dem Bus die S-Bahn gerade noch losfahren sehen kann, der Anschluss also extra nicht funktionieren soll. Schwuppdiwupp ist man alle Beschwerden über verpasste Anschlüsse los, die man hätte wenn man drei Minuten Umsteigezeit hätte und der Anschluss mal verspätungsbedingt nicht klappen würde. Ich erkenne gar keine Bestrebungen, den Bus im Linienverlauf so zu beschleunigen dass er die benötigten drei Minuten irgendwo einsparen würde. Wieso auch, die Herstellung eines Anschlusses macht doch nur Probleme / Beschwerden.

(28. 11. 2019, 20:42)Alt-Schmöckwitz schrieb: Außerdem die Mineralölsteuer (frührerer Name) in den nächsten 5 Jahren um jeweils 10Ct erhöhen!
Man hat doch schon vor 20 Jahren einen Benzinpreis von fünf Mark angekündigt. Selbst da sind wir - trotz Inflation - noch weit entfernt von.
Zitieren
#38
Ich dachte am Dienstag ich wäre im falschen Film. Ich habe nach dem Einkauf letzter Weihnachtsgeschenke, um die übervolle S60 zu vermeiden, beschlossen, mit dem 766 über Weil der Stadt zu fahren, da mein 631 gerade war. Auch fährt auf dieser VErbindung ja seit dem Fahrplanwechsel nicht mehr Rexer, sondern Pflieger selbst.

Als ich um 13:52 Uhr dann eingestiegen bin, wurde ich vom rauchenden Busfahrer angemacht, mein Ticket vorzuzeigen, obwohl ich es bereits auf das Lesegerät gelegt habe, und es grün geleuchtet und gepiept hat. Das habe ich halt dann nochmal gemacht. Er hat dann gefragt, warum ich es nochmal mache, und ob es mir Spaß mache, mein "Ticket Show Machen?"
Nachdem ich Platz nahm, wartete ich mehrere Minuten auf die Abfahrt, der Bus fuhr dann mit 4 Minuten Verspätung los und durch Kriechen und Schwätzen mit Kollegen auf dem BUsbahnhof BB durch ein offenes Fenster hat zum Übrigen geführt. Danach fuhr er wie ein Bekloppter, doch soweit völlig normal.

Nach der Haltestelle Grafenau Däzingen Rathaus hat der Bus illegalerweise die Wendeplatte genutzt und fuhr zurück in Richtung Kreuzstraße, wo er fälschlicherweise hilet und für Verwirrung sorgte. Kombiniert mit der Falschauskunft, dass er nach Böblingen fahre, führte das dazu, dass zwei Personen, ein Kind und eine Frau einstiegen. Dann sagte er zu dieser Frau, dass er nur für "Dich, meine Süße" nach Böblingen fahre. Die Frau zeigte sich angewiedert und begab sich in Richtung der hinteren Sitzreihen im Bus.
Nach diesem Abweichen vom Fahrtweg, trieb es der Busfahrer nun auf eine erste Spitz. Statt über die reguläre Landstraße zu fhren, fuhr der Bus über einen geschotterten Feldweg mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, eine Rentnerin hat sich darauf beschwert, er sagte, "Langsam meine Süße!".

Nachdem er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit (60 km/h laut Smiley -Display bei erlaubten 30km/h) durch Schafhausen fuhr (Grundschule!), stieg im Tal eine Frau ein. Diese frau hate er beinahe eingeklemmt, da er die Tür so schnell schloss, dass sie noch nicht komplett eingestiegen war. Als sie sich beschwerte, sagte er nichts dazu und raste in Richtung Weil eder Stadt, um die restliche Verspätung aufzuholen, was ihm zu gelingen schien. In Weil der Stadt hatte er aber einfach die Haltestellen Grabenstraße und Stadth´garten übersprungen, indem einen langen Umweg über die Südumfahrung nahm und erneut vom Linienweg abwich. Die Rentnerin, die an der Grabenstraße aussteigen wollte, ließ er mitten auf der Kreuzung heraus, bei fließendem Verkehr in der Rush Hour.
Ergebnis war, dass mehrer Fahrgäste zum Stadtgarten haben laufen müssen und ich selbstverständlich meine S-Bahn habe verpassen dürfen.


Ich war selten nach einer Busfahrt derart verärgert. Ich habe mich bereits zusammen mit zwei anderen Fahrgästen bei der Firma, beim Landratsamt und beim VVS beschwert, und niemand von uns hat noch eine Antwort erhalten.
"Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit wir unsere Fahrt fortsetzen können."
Zitieren
#39
Pencil 
Na, da bin ich ja mal auf die Antworten gespannt !
I muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd >> Wolle
[Bild: stuttgart21xyxyxq4kh6.jpg]
Zitieren
#40
Der Kollege Busfahrer hat offensichtlich keinen Spaß mehr an seinem Job, denn wenn man sich so verhält, dann kann das doch nur mit einer Kündigung oder zumindest mit einer Versetzung ins Archiv geahndet werden.

Sachen gibt's ... *KopfSchüttel*

Wahrscheinlich ist der Fahrer im LockDownCorona-Wahn
:-)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste