Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 5 Bewertungen - 3.4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum keine U-Bahn?
30. 11. 2008, 01:16
Beitrag #21
RE: Warum keine U-Bahn?
(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Erste Frage wieso kann man das nicht auf Stuttgart übertragen? Stuttgart ist zwar kleiner als München aber immer noch groß genug um eine U-bahn zu rechtfertigen.

Rechtfertigen vielleicht, aber sinnvoll ist es nicht.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Wieso fährt man in München mit zwei systemen besser und in Stuttgart nicht?

Weil man in München die U-Bahn nunmal nicht mehr abschaffen kann bliebe also nur die Abschaffung der Straßenbahn, um nur noch ein System zu haben. Das wollte man sehr lange Zeit in München machen, vor 10-15 Jahren hat man aber erkannt, daß die U-Bahn alleine 1.) nicht ausreicht und 2.) zu teuer ist. Daher hat man sich auf die Straßenbahn rückbesonnen.
Würde man heute in München neu anfangen, würde man eine Stadtbahn bauen.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Zweitens übertrage ich nicht das System München auf Stuttgart, sondern meine das es einfach, finde ich zumindest die bessere Lösung vllt. wäre. Außerdem ist München nicht doppelt so groß, Stuttgart ist halt nur n anderer Stadttyp, was auch was mit der Raumplanung zu tun hat.

Warum haben sich nur München und Nürnberg in den 60-ern für den Neubau einer U-Bahn entschieden?
Städte wie Frankfurt, Köln, Essen und viele andere, die alle viel eher mit Stuttgart vergleichbar sind, haben sich für Stadtbahnen entschieden. Warum vergleichst Du nicht mit denen? Da steht das Stuttgarter System weit besser da.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Zu den Kosten: Stuttgart ist die wohlhabendste Großstadt Deutschlands und die SSB ist jetzt auch nicht ärmer dran als die MVG!

Eben. Warum wohl steht die SSB als einer der wirtschaftlichsten Verkehrsbetriebe da? Hätte man eine Voll-U-Bahn nach Münchner Vorbild würden deren Kosten so viel fressen, daß man wahrscheinlich wie München weit hinten stehen würde.
Und Stuttgart ist eine wohlhabende Stadt, weil man sein Geld (bislang zumindest) nicht für unnütze Prestigeobjekte verblasen hat.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Sorry, erzähl mir nicht, dass ausgerechnet in Stuttgart kein Geld zur Verfügung steht. Man gibts halt nur nicht aus, was natürlich auch zum Vorteil sein kann.

Da sagst Du es ja selber: Stuttgart ist wohlhabend, weil man es für soetwas nicht ausgibt.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Zumal gibt es weitaus kleinere Städte, als Stuttgart die U-bahnen haben, man schaue mal nach Frankreich oder Dänemark und das bereits erwähnte Nürnberg!

Und wie ist die Netzdichte dieser von Dir genannten U-Bahnen? So wie die Stadtbahn in Stuttgart? Nein, es werden bei allen diesen U-Bahnen nur wenige Hauptachsen bedient, weitaus weniger als bei der Stuttgarter Stadtbahn. Und die schnellste U-Bahn bringt nichts, wenn sie nicht vor der Haustüre fährt.
Übertragen auf Stuttgart würde das bedeuten, daß man ungefähr folgende U-Bahn-Linien hätte:
Fellbach/Remseck - Vaihingen
Freiberg/Gerlingen - Möhringen/Ostfildern
Vielleicht noch Botnang - Wangen
Der Rest wäre eingestellt worden. Zu den U-Bahn-Planungen der 60-/70-er Jahr in Stuttgart gibt es genug Linteratur, ich empfehle, diese mal zu lesen, ebenso wie die Quellen zur Umentscheidung zur Stadtbahn.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Zur U4 im Osten: dort würde meines erachtens keine Tram fahren, sondern direkt ne U-bahn in den Westen!

Die U4 hätte es als U-Bahn nicht gegeben.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Hätte man von anfang eine gebaut, würde kein Mensch auch nur auf die Idee kommen eine Stadtbahn als besseres System zu verkaufen

Und warum gibt es dann nur in München und Nürnberg "neue" U-Bahnen, nicht in anderen ähnlich großen Städten? Warum wird in beiden Staäden die Straßenbahn wieder ausgebaut *zulasten*(!) von geplanten U-Bahn-Erweiterungen?
Warum wünscht man sich in Nürnberg inzwischen lieber eine Stadtbahn statt der U-Bahn?
Das widerspricht irgendwie Deinen Behauptungen.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  In Nürnberg hat man, wenn auch nur mit mittlerweile 3! Linien, immer hin noch die Möglichkeit die Stadt schnell zu durchqueren

Von Thom zum Tiergaren? Wie denn? Außerdem 3 Linien? Das sind 2 Linien mit Anhängseln.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Wenn man schon auf der Stadtbahn beharrt, dann sollte man sie wenigstens richtig ausbauen, wir wissen alle, dass es sehr viele Schwachstellen im Stuttgarter Netz gibt, wo das ach so tolle System Stadtbahn überhaupt nicht den Kriterien für STadtbahnen entspricht. Irgendwann muss aber auch hier mal ein Umdenken kommen, weil Fahrpreise erhöhen, gleichzeitig nichts verbessern, is ne Frechheit. Man sollte den aktuellen Bestand mal überdenken und nicht permanent über Neuerschliessungen reden.

Da hat man eines der besten Netze auf welches viele neidisch sind, und dann sowas. Über den letzten Satz kann ich nur den Kopf schütteln.

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  P.S Für ne S-bahn is Stuttgart nicht zu klein, aber ne U-bahn, oh mein gott........

Da hast Du Dir doch oben schon selber die Antwort gegeben: die Siedlungsstruktur. Und genau deshalb mach eine S-Bahn Sinn, eine U-Bahn nicht. Der Ballungsraum Stuttgart hat ähnlich viele Einwohner wie der Münchner, aber sie verteilen sich hier viel weiter nach draußen als in München. Und nun rate mal, welche Entfernungen vom Stadtzentrum üblicherweise per U-Bahn und welche per S-Bahn erschlossen werden. Kommst Du drauf?

(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  P.P.S ich kann mich nie einloggen und muss mich immer wieder neu registrieren, es kommt immer, ich sei falsch eingeloggt. aber das stimmt nicht! will mich nämlich nicht jedes mal neu registrieren. Weiss jemand woran das liegt?

Steht weiter oben. Da gibt es einen Thread "Hilfe bei Anmeldeproblemen", der als wichtig markiert ist und deshalb immer ganz oben steht. Schonmal alles versucht, was dort steht?

[Bild: signlogo.php]
Bahn: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...=stg-strab
Bus: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...te=stg-bus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30. 11. 2008, 12:05
Beitrag #22
RE: Warum keine U-Bahn?
Was man aber machen könnte, an manchen Stellen wirklich untertunneln oder die Strecken unabhängiger vom Straßenverkehr machen. Aber eine vollwertige U-Bahn wäre zu teuer und zu unrentabel für Stuttgart.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30. 11. 2008, 13:25
Beitrag #23
RE: Warum keine U-Bahn?
(30. 11. 2008 00:01)Stuggifan124 schrieb:  Zumal gibt es weitaus kleinere Städte, als Stuttgart die U-bahnen haben, man schaue mal nach Frankreich oder Dänemark und das bereits erwähnte Nürnberg!

Vergiss Nürnberg mal, die haben Ihre U-Bahn nur gebaut um nicht als ewig zweiter in Bayern hinter München abzustinken!
Ich bin Nürnberger, und finde die U-Bahn im Vergleich zu dem effektiven System in Stuttgart völlig überflüssig für eine Stadt dieser Größe und baulichen Gegebenheiten. Wie mein Vorredner bereits erwähnte, deckt die U-Bahn nur die beiden Hauptachsen durch die Stadt (und auch hier verkehren sie im Innenstadtbereich größtenteils auf der gleichen Strecke!) ab, zu allen anderen Destinationen muss man dann auf Straßenbahn oder Bus umsteigen.

Für die Stuttgarter Topografie mit ihren vielen Hügeln und Talabschnitten wäre eine U-bahn wesentlich kostenaufwendiger, man bedenke ausserdem die eigene Trassenführung, zeig mir mal im Bereich Wilhelma wie das dort gehen sollte (ein Tunnelbau in Ufernähe des Neckars würde wohl zusätzliche Millionen verschlingen), dies nur als Beispiel...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30. 11. 2008, 14:43
Beitrag #24
RE: Warum keine U-Bahn?
Also ich kenne mich jetzt nicht mit Details im Stuttgarter Netz aus obwohl ich fast täglich dort fahre. Aber eine U-Bahn würde doch meist unterirdisch verkehren bzw. auf nach meinem Geschmack hässlichen Hochbahnen.
Ich will ja nicht wissen wie teuer die Tunnelisierung nur für z.b. die U7 wäre. Ich mein die fährt meist neben der Straße da kann man keine Stromschiene legen. Außerdem finde ich das Stadtbahn fahren sehr schön da man nicht dauernd nen Tunnel sieht. Ich meine es gibt sehr schöne Strecken wo ein Tunnel einfach doof wäre. Also ich bin immer sehr gerne in München U-Bahn gefahren weil es interessant ist aber für tägliches fahren ist Landschaft schöner.


Und nochmal um zu meiner ersten Aussage zurück zu kommen, was ist den so schlecht am Stuttgarter Netz? Also Beispiele, kenne mic da net so aus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30. 11. 2008, 14:50 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30. 11. 2008 15:02 von Stuggifan124.)
Beitrag #25
RE: Warum keine U-Bahn?
Ok! Also gut, dann lassen wir mal Nürnberg außen vor! @dt8: es ging ja nicht darum das Stuttgarter Stadtbahnnetz mit anderen Stadtbahnnetzen zu vergleichen, weil da stimme ich dir vollkommen zu, Stuttgart hat mit Abstand das beste Stadtbahnnetz. Es ging hier viel mehr darum warum Stuttgart keine U-Bahn hat, und da hab ich meinen Senf dazu gegeben. Aber ich will ja jetzt nicht ewig auf der U-bahn rumreiten, sonst wird es zu spezifisch und wir kennen ja alle die Unterschiede zw. U-Bahn und Stadtbahn, was auch die Kosten angeht! Ok, also wie bereits erwähnt, haben wir ja ne Stadtbahn. Wo würdet ihr eurer Meinung nach am bestehenden Netz was verändern und wie vor allem? Also ich fang mal an: Hohenheimer Strasse unterirdisch! wer macht weiter?
@mr it: schlecht ist in Stuttgart selten was, es ging darum wie man gewisse Dinge am bestehenden Netz optimieren könnte. Also mir persönlich ging es darum zumindest....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30. 11. 2008, 15:12
Beitrag #26
RE: Warum keine U-Bahn?
Also was ich persönlich wichtig fände:
1. Hohenheimer Straße unterirdisch (oder von mir aus eine KFZ-Spur weniger und stattdessen beide Gleise auf unabhängigem Bahnkörper)
2. Abschnitt Marienplatz - Südheimer Platz unterirdisch
3. Wenn möglich: unterirdische Neubaustrecke Eugensplatz - Gablenberg - Ostendplatz (alte SL 8, der 42er bricht hier aus allen Nähten)

MfG
henchen2410
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30. 11. 2008, 15:41
Beitrag #27
RE: Warum keine U-Bahn?
Schade dass man beim Tunnelbau in den 70ern am Hauptbahnhof vergessen hat, unterirdische Rampen in Richtung Kriegsbergstraße zu bauen (meine die U9/U14 Gleise), dann könnte man wie Henchen es beschrieben hat die alte Linie 8 wieder auferstehen lassen. Weil in Stuttgart's Westen reichen oberirdische Gleise voll und ganz, man stelle sich mal vor man hätte die U2 Richtung Hölderlinsplatz untertunnelt.

Der Berliner Platz mit seiner zentralen Lage und der Eigenschaft eines Stadtbahnknotens würde sich normalerweise bestens dazu eignen. Doch wie soll man dies verwirklichen - nach derzeitigem Linienplan wird da wohl nichts passieren!
Sonst evt. eine Verlängerung des Tunnels in der Heilbronner Straße.

Genauso wichtig wäre eine Verlängerung der Killersberg U7 - seit die Messe weg ist, hat diese ordentlich an Funktion eingebüst. Nachdem ja bald die U5 auf den Killesberg fahren soll, könnte man diese oberirdisch/unterirdisch verlängern - Richtung Doggenburg z.B.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30. 11. 2008, 18:21
Beitrag #28
RE: Warum keine U-Bahn?
Stimmt in Heslach muss inbedingt n Tunnel her!
Ich wäre noch für ne Untertunnelung im Westen (U4/U9)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30. 11. 2008, 19:48
Beitrag #29
RE: Warum keine U-Bahn?
Ich wäre:
- für einen Tunnel durch Heslach bis etwa Südheimer Platz
- natürlich Hohenheimer bis Bopser
- und auch im Westen bis Herderplatz, Tunnelrampe hinter der Kreuzung am Berliner Platz. Wäre toll wenn man die Kreuzung vom Schienenwirrwarr befreien könnte, aber bis jetzt hab ich noch keine guten Konzepte gehört

- Bad Cannstatt muss unter die Erde! Vielmehr der Wilhelmsplatz!! Denn dieser ist an Hässlichkeit in meinen Augen kaum zu übertreffen, ohne Schienen könnte man einen richtigen "Wilhelmsplatz" daraus machen. Das es net einfach wäre auch wegen der U13 ist mir natürlich bewusst.

- die Strecke durch das Nordbahnhofsviertel muss tiefergelegt werden (Ich weiß ist gerade neu), denn es ist nur noch ne Frage der Zeit bis es die ersten Toten gibt auf dieser Strecke. Hier hätte man von Anfang an weiter denken sollen und mehr Geld in die Hand nehmen müssen. Man hätte eine schöne Verkehrsberuhigte Strasse daraus machen können, Geschäfte ansiedeln, und das Viertel richtig beleben (im Sinne von Aufenhaltsqualität, "belebt" ist es gut genug). Der jetztige Zustand ist net zufriedenstellend und hochgradig gefährlich, Notbremsungen sind an der Tagesordnung, die Züge klingeln sich förmlich durch.

Über das Stadtbahnnetz allgemein denke ich das es super ist wie es ist, und in Deutschland mit Abstand das Beste. Nürnberg ist aufjeden Fall schlechter dran als Stuttgart. Von der Topographie wäre eine echte U-Bahn in Stuttgart mindestens doppelt so teuer wie ein System gleicher Grösse in einer anderen Stadt. Auch bräuchte man eher 5-6 Linien um den Verkehrsströmen zu entsprechen, 2,5 wie in Nürnberg wären Müll. Wenn eine existieren würde wäre es aber auch net schlecht....

Und bis man eventuell die eine oder andere Linie zur U-Bahn umbaut (Bauvorleistungen gibts ne Menge) werden mindestens 40 Jahre vergehen, wenn es überhaupt so kommt. Aber auch ich meine man sollte ÖPNV eine höhere Beachtung schenken

http://www.metro-stuttgart.de

Parkschützer.de - Ausser Spesen nichts gewesen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30. 11. 2008, 20:14
Beitrag #30
RE: Warum keine U-Bahn?
ja Hohenheimer Str wäre sehr wichtig!
Auch für einen Neubau SL8 wäre ich!

Was ich auch begrüßen würde wäre eine Verbindung von U5-7, 15 und U9, 14 am HBF.

[Bild: style2,dojojo99.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste