Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 8 Bewertungen - 3.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verlängerung nach Calw
09. 01. 2017, 19:21
Beitrag #281
RE: Verlängerung nach Calw
Dann könnte man auch Flughafen-Bernhausen 2 Gleisig ausbauen um einen dichteren Takt nach Filderstadt zu kriegen. Der Witz ist ja das man eigentlich schon noch eine Lücke hätte, aber das mit dem Gesamten Fahrplan nicht zusammen passt. Es ist halt doch nicht alles so einfach wie es scheint.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10. 01. 2017, 00:57
Beitrag #282
RE: Verlängerung nach Calw
(09. 01. 2017 19:21)MarcoSTR schrieb:  Dann könnte man auch Flughafen-Bernhausen 2 Gleisig ausbauen um einen dichteren Takt nach Filderstadt zu kriegen. Der Witz ist ja das man eigentlich schon noch eine Lücke hätte, aber das mit dem Gesamten Fahrplan nicht zusammen passt. Es ist halt doch nicht alles so einfach wie es scheint.


Zwischen WDS und Malmsheim müsste man keinen Tunnel verbreitern oder neu bauen, sondern lediglich ein neues Gleis verlegen und drei Brücken erweitern, wobei das ganze ohnehin so aussieht, als hätte man schon einmal Vorarbeiten für einen zweigleisigen Betrieb geleistet. Der Kostenaufwand dürfte einfach viel geringer sein, als in Filderstadt. Wie dem aber auch sei. Ob sich (auch) zwischen dem Flughafen und Bernhausen ein nachträglicher zweigleisiger Ausbau lohnt, steht auf einem anderen Blatt. Rein politisch ist es zumindest gefährlich, zwei Projekte gegeneinander auszuspielen, denn es schadet im schlimmsten Fall Beiden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10. 01. 2017, 17:20
Beitrag #283
RE: Verlängerung nach Calw
"wobei das ganze ohnehin so aussieht, als hätte man schon einmal Vorarbeiten für einen zweigleisigen Betrieb geleistet."
Unsere Vorfahren hatten das schon vom Beginn an zweigleisig ausgelegt (Grunderwerb, Bahndamm, Widerlager) und auch sonst das als Hauptbahn sehr großzügig ausgebaut (nr 4 BÜs bis Calw).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11. 01. 2017, 00:08
Beitrag #284
RE: Verlängerung nach Calw
(09. 01. 2017 01:50)GoaSkin schrieb:  Wieso tut man sich eigentlich so schwer damit, knapp 2.5km Bahn zwischen WDS und Malmsheim zweigleisig auszubauen? Mit dieser Investition wäre doch allen am besten geholfen - und die S-Bahn könnte am Ende sogar noch pünktlicher sein, als sie heute schon ist.

Warum kommt der zweigleisige Ausbau/Wiederaufbau der Gäubahn nicht voran? Es liegt in beiden Fällen schon auch daran, dass lokale politische Kräfte ganz gut darin sind, gegeneinander zu arbeiten, obwohl sie ihren Wählern gegenüber immer wieder beteuern, sich dafür "stark" zu machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11. 01. 2017, 23:47
Beitrag #285
RE: Verlängerung nach Calw
Im Falle der Gäubahn würde ein Großteil des Geldes sogar aus Brüssel kommen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12. 01. 2017, 13:17
Beitrag #286
RE: Verlängerung nach Calw
PM Schwabo vom 12.01.: HHB Zweckverband gegründet (inkl. Simulation des HP Calw):
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt...b6c7f.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 05. 2017, 17:48
Beitrag #287
RE: Verlängerung nach Calw
Mal so angenommen, die S-Bahn Verlängerung nach Calw würde tatsächlich kommen, kann es sein, dass es größere Probleme gibt, wenn man sich die Fahrzeiten so anschaut:

Die 30er Takt Regelzüge fahren immer um 22/52 in Renningen ab. Früher geht nicht wegen Anschlussaufnahme von der S60
Sie sind dann um 27/57 in Weil der Stadt.
Um 03/33 fährt die S6 der Gegenrichtung ab, um um 07/37 in Renningen zu sein, um die S60 um 09/39 noch zu erwischen.
Der S60-Anschluss wird für die Calwer (und die S60 selbst) so wichtig sein, dass man auf diesen nicht verzichten kann.
Demnach wird man also die Fahrzeiten zwischen Renningen und Weil der Stadt so belassen müssen wie sie sind.

Die Fahrzeit Weil der Stadt - Ostelsheim (dort ist ein 1,8km langes Stück 2-gleisig) beträgt aber 5min.
Demnach kommt die S6 um 32/02 in Ostelsheim an, und fährt um 58/28 aber berits in die Gegenrichtung los.
Demnach würden sich die S-Bahnen auf freier Strecke zwischen Weil der Stadt un Ostelsheim begegnen.

Die Abfahrtszeiten auf der ganzen Strecke wären dann wie folgt:

27/57 | 03/33 - Weil der Stadt
32/02 | 58/28 - Ostelsheim
36/06 | 54/24 - Althängstett
39/09 | 50/20 - Calw-Heumaden
44/14 | 45/15 - Calw

Ob jetzt die S-Bahn 1-2 min schneller oder langsamer fährt ist jetzt für die Grundbetrachtung nicht so wild. Die zeigt aber eine andere problematische Stelle: Und zwar, dass sich die beiden Züge auch direkt im Bf Calw treffen würden. Man bräuchte also dringend ein 2. Gleis und dass in dieser Hanglage. Möglicherweise müsste auch für die Fahrplanstabilität die Strecke noch ein Stückchen 2-gleisig ausgebaut werden.

Für einen S-Bahn Betrieb braucht man also:
  • 2-gleisiger Ausbau Weil der Stadt - Ostelsheim (hier ist auch anzumerken, dass sich hier ja der neue Tunnel befindet, der wahrscheinlich nicht für einen 2-gleisigen Betrieb ausgelegt wird)
  • 2-gleisiger Ausbau bei Calw

Natürlich könnte man die S-Bahn auch einfach in Weil der Stadt so lange stehen lassen, bis der Zug aus Calw ankommt, innerhalb von 2 Stationen aber 7min abzustehen ist nicht gerade attraktiv.
Die Folge wäre aber, dass sich die Zugkreuzung bei Calw Richtung Calw-Heumaden verschieben würde, was auch dort etwas Luft aus den Kessel nehmen würde.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04. 11. 2017, 08:55
Beitrag #288
RE: Verlängerung nach Calw
HHB vs. (S) Faktencheck: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...85238.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste