Themabewertung:
  • 6 Bewertung(en) - 2.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eigene S-Bahnplanung
(01. 03. 2021, 20:53)U6Feu schrieb: Die Verbindung Esslingen- Ludwigsburg soll ja mit dem Nord-bzw T Kreuz geschaffen werden. Wie Metalhead schon geschrieben hat, laufen alle S Bahnen und auch Regionalzüge auf den Hauptbahnhof zu, macht natürlich Verbindungen zwischen den Mittelzentren nicht atraktiv. Ich glaube auch, daß dadurch viele auf das Auto setzen und um Stuttgart herumfahren fahren um an ihr Ziel zu kommen. Ich versuche in der Hauptverkehrszeit die S Bahn zu meiden, weil sie immer schon zu Störungen geneigt hat. Stadtbahnen sind hier zuverlässiger.  Ihr Netz ist auch unabhängiger, wenn man den Ausnahmen am Olgaeck-> Alexanderstaße bzw Bopser mal absieht.

Die S11 soll ja tatsächlich über die Schusterbahn fahren, von der T-Spange hat man ja schon lange nichts mehr gehört.
Aber ich sehe es ähnlich, und verweise mal auf die S60, wo man die Fahrgastzahlen unterschätzt hat, und nun auch dass Versäumnis, die Direktverbindung Leonberg mit Hinterland - Sifi - Böblingen nachgebessert und somit die Fahrgastzahlen noch weiter gesteigert wurden. Ich denke schon, dass die Achse BB - Leo - LB - BK unterschätzt wird. Viele nutzen die S-Bahn nur nach Stuttgart und Tangential das Auto. Das Problem ist fehlendes Marketing und eben noch unzureichende Direktverbindungen. Die große Nord-West-Tangente verbindet 7 Mittelstädte, stellt eine Verbindung vom Südast, über den Westast in den Nordast bis in den Nordosten her.
Zitieren
(13. 02. 2021, 02:06)338kmh schrieb: Für den weiteren Ausbau des Netzes stelle ich mir folgende Linien vor (jew. halbstündlich tagsüber):

S6 nur noch halbstündig
S60 wird zur S7, halbstündlich
S62 wird zur S6X
S11 Tangentiallinie Markgröningen - Ludwigsburg - Münster - Esslingen - Plochingen (- Göppingen oder Kirchheim Teck) über die Schusterbahn
S12 Tangentiallinie Böblingen - Flughafen/Messe - Neuhausen - Plochingen - Göppingen
S13 Tangentiallinie Nürtingen - Plochingen - Esslingen - Backnang
S14 Tangentiallinie (Herrenberg) - Böblingen - Renningen - Ludwigsburg - Marbach - Backnang (Rücknahme der S4 bis Marbach)
S15 Tangentiallinie (Mühlacker - Vaihingen Enz) - Bietigheim - Ludwigsburg - Zuffenhausen - Nord - Panoramabahn - Vaihingen - Böblingen
S16 Tangentiallinie Leonberg - Zuffenhausen - Nordkreuz - Bad Cannstatt - Esslingen

gefällt?

Da es für die S12 wahrscheinlich keine Kapazität gibt, und auch am wenigsten Verbesserungen (kein Umstieg in Rohr Richtung BB) würde ich diese zugunsten einer S2 im 15 min-Takt über Neuhausen und Denkendorf in Neckartal streichen.

Im Zuge der weiteren Auffächerung an den Linienenden müsste es eigentlich neue Linienbezeichnungen geben, um für nicht so häufige Nutzer eine klare Darstellung zu haben. Es sollte keine Linie zu zwei unterschiedlichen Zielen in der gleichen Richtungen geben.

Neben dem Verzicht auf die Flügelung würde ich die S60 wie gesagt in S7 umbenennen (Sifi/BB ist auch 700er-Gebiet)
Den S1-Verstärkertakt würde ich mit Verlängerung der Linie bis Nürtingen in S8 umbennen (Filder 800er-Gebiet)
Die Verlängerung der S2 von Neuhausen über Denkendorf und Plochingen wurde ich als Grundtakt/Zwischentakt wie geplant als S2 nach Kirchheim Teck führen und den S2 Verstärkertakt als S9 nach Göppingen (Kreis Göppingen 900er-Gebiet)

Wird jetzt im Sommer ja auch so gemacht, dass es nur noch halbstündige Linien gibt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste