Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 2.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
S60
24. 12. 2007, 17:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27. 12. 2007 22:08 von glx.)
Beitrag #1
S60
Da wir noch kein S60-Thema haben mach ich mal eins auf.

Die Projektseite: http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in...anguage=de

Aktuell: Baggerbiss für 2. Abschnitt erfolgt.

Zitat:S 60: Hauptarbeiten beginnen
03.12.2007

Baggerbiss für den zweiten Bauabschnitt der S 60 – Strecke von Böblingen nach Renningen wird gesperrt
SINDELFINGEN: Mit dem heutigen Baggerbiss im Bahnhof Sindelfingen beginnen die Hauptarbeiten an der neuen S-Bahn-Linie S 60. „Dieser zweite Bauabschnitt bildet mit einem Vergabevolumen von rund 40 Millionen Euro das Kernstück des S-Bahn-Ausbaus zwischen Böblingen und Renningen“, betonte der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg, Werner W. Klingberg.

„Bei der S 60 handelt es sich um die größte S-Bahn-Netzerweiterung in der Region Stuttgart“, sagte Regionaldirektor Dr. Bernd Steinacher vom Verband Region Stuttgart, der als Aufgabenträger für die S-Bahn zuständig ist. Er dankte den beteiligten Partnern. Der Slogan auf dem Bauschild „Wir bringen die S-Bahn zu Ihnen“ sei völlig zutreffend, so Dr. Steinacher weiter. Denn die S 60 schließe Sindelfingen als viertgrößte Stadt der Region samt ihren Arbeitsplatzschwerpunkten an die S-Bahn an. Der Bahnhof Sindelfingen werde zu neuem Leben erweckt und vier weitere Haltepunkte in Maichingen, Maichingen Nord, Magstadt und Renningen Süd gebaut. Dr. Steinacher ist sicher: „Der S-Bahn-Anschluss ist ein positiver Standortfaktor. Das haben die S-Bahn-Erweiterungen nach Herrenberg und zum Flughafen sowie nach Bernhausen gezeigt.“

Umfangreiche Arbeiten

„Im zweiten Bauabschnitt stehen umfangreiche Arbeiten an“, erläutert Werner W. Klingberg. Der Bahnhof Sindelfingen werde um zwei Gleise erweitert, um Rangier- und Durchfahrgleise zu trennen. Die Stellwerke würden mit moderner elektronischer Steuerung ausgestattet. Darüber hinaus werde in diesem Bauabschnitt auf 3,8 Kilometer Länge ein zweites Streckengleis erstellt. Sechs Eisenbahnüberführungen würden erweitert. Des Weiteren erfolge in Teilabschnitten der Einbau von Lärm- und Erschütterungsschutz entlang und auf der Strecke. Die besonders dicht an der Strecke lebenden Anwohner würden künftig deutlich weniger durch vorbeifahrende Güterzüge belästigt. Grund dafür sei ein neuartiger Erschütterungsschutz im Gleisbett, für den aktuelle Erkenntnisse aus dem Projekt Neu Ulm 21 herangezogen wurden.

„Deshalb muss die Strecke von Ende März bis Anfang Oktober 2008 komplett für den Eisenbahnverkehr gesperrt werden“, kündigte Werner W. Klingberg an. „Diese Zeit wird dank der guten Zusammenarbeit mit der Stadt Sindelfingen auch für den Umbau der heutigen Calwer Straße zum „Bachplatz genutzt werden“, ergänzte Dr. Steinacher. Die Güterzüge werden über die Gäubahnstrecke durch Stuttgart und Zuffenhausen umgeleitet. Dies werde Engpässe auf der Strecke nach sich ziehen. Dr. Steinacher verdeutlichte: „Erstmals werden sich damit die Arbeiten an der S 60 auch auf den Betrieb der S-Bahn auswirken“.

Auswirkungen auf S-Bahn-Betrieb

Die Folge für die S-Bahn: Vom 31. März bis 17. Oktober 2008 müssen deshalb von Montag bis Freitag am frühen Morgen und späteren Nachmittag in Richtung Stuttgart vereinzelt Züge der S5 zwischen Kornwestheim und Schwabstraße, sowie in der Gegenrichtung Züge der S4 zwischen Schwabstraße und Kornwestheim entfallen. Für Fahrgäste nach Stuttgart besteht aber die Möglichkeit auf die 5 Minuten später verkehrende S4 umzusteigen. In der Gegenrichtung entfallen nur 3 Züge der Linie S4 zwischen Schwabstraße und Kornwestheim.

Mit der Baugenehmigung für den dritten und letzten Bauabschnitt der S 60, dem so genannten Planfeststellungsbeschluss, rechneten sie noch dieses Jahr, sagten die Vertreter von Deutscher Bahn und Verband Region Stuttgart übereinstimmend. Die ersten S-Bahn-Züge der S 60 sollen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2010 fahren.

Bei der S 60 handelt es sich um die erste Tangential-Strecke im S-Bahn-Netz der Region Stuttgart. Die Gesamtkosten der fast 15 Kilometer langen Ausbaustrecke liegen bei gut 120 Millionen Euro, davon 105 Millionen Euro Baukosten. Die Baukosten teilen sich der Bund (60 Prozent), das Land Baden-Württemberg (25 Prozent) und der Verband Region Stuttgart mit dem Landkreis Böblingen (15 Prozent), letztere tragen auch die Planungskosten zu 100 Prozent. Der erste Bauabschnitt der S 60, der Umbau im Bahnhof Böblingen wurde im März 2007 abgeschlossen.

Montag, 3. Dezember 2007/la

Ansprechpartnerinnen:

Ursula Eickhoff (Deutsche Bahn AG), Tel.-Nr. (0711) 2092-3498

Dorothee Lang (Verband Region Stuttgart), Tel.-Nr. (0711) 2 27 59-15

Quelle: http://www.region-stuttgart.org/vrs/main...docid=1970
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01. 03. 2009, 18:54
Beitrag #2
RE: S60
Zitat:S 60: Arbeiten im dritten Abschnitt Magstadt-Renningen beginnen
Überspringen: S 60: Arbeiten im dritten Abschnitt Magstadt-Renningen beginnen
Bauprojekte im Bereich Sindelfingen weitgehend abgeschlossen


(Stuttgart, 16. Januar 2009) In Sindelfingen gaben heute Dr. Jürgen Wurmthaler, Wirtschaftsdirektor des Verbands Region Stuttgart, und Karsten Erhardt, Leiter Produktionsdurchführung Stuttgart, DB Netz AG, einen Ausblick auf die Maßnahmen zum Ausbau der S 60 in den kommenden rund zwei Jahren.

Für den dritten Abschnitt Magstadt-Renningen liegt seit knapp zwei Monaten der Planfeststellungsbeschluss vor. Damit bestehen die planungsrechtlichen Grundlagen für den Bau des rund sieben Kilometer langen zweiten Streckengleises einschließlich der Oberleitung. Im Rahmen des Ausbaus werden sieben Eisenbahnüberführungen, eine Straßenüberführung sowie die Haltepunkte "Magstadt" und "Renningen Süd" neu gebaut. Weitere sieben Eisenbahnbrücken werden für die Aufnahme des zweiten Gleises erweitert. In Magstadt und Renningen werden alle höhengleichen Bahnübergänge beseitigt und durch Unterführungen ersetzt und im Bereich der dortigen Wohnbebauung rund drei Kilometer Lärmschutzwände erstellt.

Im Jahr 2009 erfolgen die vorbereitenden Maßnahmen wie Ausschreibung und Vergabe der Bauarbeiten und die Freimachung des Baufelds. Hierzu gehören unter anderem die Verlegung der vorhandenen Gasleitungen durch die EnBW oder die Baustelleneinrichtung.

Die eigentlichen Bauarbeiten im dritten Abschnitt finden von Ende 2009 bis Ende 2010 statt, so dass die S 60 zum Fahrplanwechsel im Dezember 2010 den Betrieb aufnehmen kann.

Umfangreiche Arbeiten im zweiten Bauabschnitt termingerecht abgeschlossen.

Im Rückblick auf die Baumaßnahmen seit Beginn des Bauabschnitts vor nur einem Jahr hob Erhardt hervor, dass die Arbeiten trotz der Komplexität und des großen Umfangs termingerecht abschlossen wurden. Während der rund sechsmonatigen Sperrung der Strecke Sindelfingen–Renningen (von März bis Oktober 2008) entstanden zwischen Sindelfingen und Maichingen das zweite Gleis mit der Oberleitung einschließlich der Erweiterung von vier Brückenbauwerken für das zweite Gleis. Im Zusammenhang mit den Gleisumbauten im Bahnhof Sindelfingen wurde das Brückenbauwerk am Calwer Knoten komplett umgebaut. Darüber hinaus ging für den Bahnhof Sindelfingen ein modernes elektronisches Stellwerk in Betrieb, das auch den Eisenbahnbetrieb auf der Strecke Sindelfingen–Renningen steuert. Auch nach der Wiederaufnahme des Güterzugbetriebs zwischen Renningen und Sindelfingen finden noch Bauarbeiten entlang der Strecke statt. Dabei werden unter anderem noch fehlende Lärmschutzwände sowie die Infrastruktur für die Haltepunkte in Maichingen und Maichingen-Nord errichtet.

Bei der S 60 handelt es sich um die erste Tangential-Strecke im S-Bahn-Netz der Region Stuttgart. Die Gesamtkosten der fast 15 Kilometer langen Ausbaustrecke liegen bei gut 149 Millionen Euro, davon 130 Millionen Euro Baukosten. Die Baukosten teilen sich der Bund (60 Prozent), das Land Baden-Württemberg (25 Prozent) und der Verband Region Stuttgart (15 Prozent) mit Beteiligung des Landkreises Böblingen, letztere tragen auch die Planungskosten zu 100 Prozent. Der erste Bauabschnitt der S 60, der Umbau im Bahnhof Böblingen, wurde im März 2007 abgeschlossen.

Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher

Quelle: http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de...90116.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 03. 2009, 15:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02. 03. 2009 16:27 von Richi1992.)
Beitrag #3
RE: S60
Wenn mal jemand mal Fotos vom aktuellen Stand der Arbeiten hätte wäre toll............
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 03. 2009, 15:33
Beitrag #4
RE: S60
Wenn du dir mal ein Plugin für deinen Browser zulegst der Rechtschreib- (und vor allem) Tippfehler markiert, wärs auch schön... Vielleicht klappt es ja endlich mal, dass du dir deine Artikel nochmal anschaust, bevor du sie wegschickst.
(Sorry fürs Rummeckern...)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 03. 2009, 16:28
Beitrag #5
RE: S60
Danke für den Tipp, doch dass beantwortet nicht meine Frage....... :-(
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 03. 2009, 16:30
Beitrag #6
RE: S60
Ja, da hast du Recht. Mich würds auch interessieren. Wohnt denn jemand in dieser Gegend und hat Interesse an einer Baustellenerkundung?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 03. 2009, 17:38
Beitrag #7
RE: S60
Die Strecke ist zwar direkt nebenan bei mir zuhause. Kann aber leider mangels Cam keine Bilder machen.

Bilddokumentation zum Baufortschritt der S60 Böblingen - Renningen
http://www.facebook.com/S60.BB.Renningen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18. 03. 2009, 21:00
Beitrag #8
RE: S60
Die Region Stuttgart hat die S-Bahn Webseite aktualisiert. Dadurch gibt es neue Bilder vom Ausbau der S60.

Sindelfingen:
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in...2.php?id=9
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=10
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=11
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=14
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=70
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=19
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=27
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=39
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=43

Maichingen:
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=15
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=16
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=25
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=21
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=22
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=24
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=26
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=32
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=33
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=34
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=35
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=36
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=38
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=40
http://www.s-bahn-region-stuttgart.de/in....php?id=45

Bilddokumentation zum Baufortschritt der S60 Böblingen - Renningen
http://www.facebook.com/S60.BB.Renningen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18. 03. 2009, 21:40
Beitrag #9
RE: S60
Danke für die Links, aber kann es sein, dass du etwas zu viel Zeit hattest?
Gruß IVA

Gelassenheit ist die Kunst, in der gegenwärtigen Situtation schon den Abstand zu gewinnen, den sonst erst die Zeit schafft.
Hans-Joachim Eckstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18. 03. 2009, 23:29
Beitrag #10
RE: S60
Inwiefern?

Bilddokumentation zum Baufortschritt der S60 Böblingen - Renningen
http://www.facebook.com/S60.BB.Renningen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste