Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abbau Fahrscheinautomaten bei den Stuttgarter Strassenbahnen
#21
Ohhh ohhh ohhh. Ich glaube du hast meine Antwort nicht verstanden! die Frage ist ob am Pragsattel, welcher zu 95% von Umsteigern genutzt wird, wirklich so viele Fahrscheinautomaten gebraucht werden. Das hat nichts mit Diskriminierung zutun, sondern eher mit realistischer Betrachtungsweise... ich glaube kaum, das Menschen die irgendein Gebrechen haben am Pragsattel einen Fahrschein kaufen....
Zitieren
#22
(15. 02. 2020, 20:59)Robbie schrieb: 70 Meter sind zu viel. Vor allem da jeder weiß dass es früher anders war. Der Bezugspunkt ist in den Köpfen der Menschen immer "früher". Allein daran wird es gemessen. Diese Sichtweise wird sich nie ändern, egal was man als "technischen Fortschritt" präsentiert. Man kann die Menschen nicht versuchen umerziehen zu wollen zu bspw. Kauf am Handy. Gerade ein städtisches Unternehmen nicht. Was nützt bspw. einem älteren Menschen der barrierefreie Einstieg in ein Fahrzeug, wenn er die dadurch gesparte Kraft und Schmerzen dann in 70 m Fußweg investieren muss? Hätte gleich alles beim alten bleiben können, Stufen im Fahrzeug, dafür Automat vor Ort. Kaum Änderung für den Kraftaufwand des Kunden.

Mit jedem abgebauten Fahrkartenautomat wird der SSB-Spruch "Menschen bewegen Menschen" immer mehr zu einer Farce. Wer nur nach Eurozeichen handelt, ist kein Mensch mehr. "BWLer bewegen Beförderungsfälle" wäre mehr und mehr angebrachter. Alle die diese Entwicklung beklatschen, machen sich mitschuldig an einer zurückgehenden Beförderungsqualität.

Hallo,

das Problem ist m. E. vor allem, dass es grade genug Leute gibt, die sich irgendeinen Zustand als Bezugsgröße heraussuchen und dann erklären, dass es heute schlechter sei. Z. B. ist es schlicht falsch, dass es früher an jedem Bahnsteig einen gut erreichbaren Automaten gab. An der Millöckerstraße gab es stadtauswärts zu Meterspurzeiten defintiv keinen Automaten, desgleichen Eltinger Straße. Beethovenstraße meine ich auch nicht, Lindpaintnerstraße weiß ich es nicht mehr. Es war früher durchaus üblich, an den diversen Haltestellen kurz vor der Endstation keine Automaten auf der Auswärtsrichtung zu stellen, es gab da oft auch keine Unterstände. Und nach oben einsteigen musste man die die Meterspurwagen auch. Aber klar, früher war alles besser...

BW 76
Zitieren
#23
Hallole,

das Stimmt. Auf der 14 gabs ab Münster bis Mühhausen auch keine Automanten mehr. - Teils standen die aber am Übergang, und nicht auf dem Bahnsteig. - Ich meine, auch auf dem 15er nach Freiberg war das da so gewesen....

Grüßle
AFu
[Bild: 3320-Front-DSO.jpg]
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien im Internet:
http://www.ssb-linien.de
----------------------------------------------------
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste