Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Doppelstockzüge des Landes?
02. 08. 2019, 18:58
Beitrag #1
Doppelstockzüge des Landes?
In einem vor einigen Wochen erschienen Interview mit Herrn Hermann über Stuttgart 21 in der StZ wurde auch am Rand bemerkt, dass das Land Doppelstockzüge bestellen möchte, um derzeitige einstöckige Züge im Stuttgarter Netz langfristig in andere Landesteile "abzugeben". Weiß jemand da genaueres darüber? Läuft da gar schon eine Ausschreibung. Und wo würden denn überhaupt noch Züge gebraucht, außer im E-Netz Karlsruhe, wo aber auch einstöckige Züge gefordert werden?
Ich finde den Artikel leider gerade nicht im Netz, hänge aber einen Scan an...
[Bild: scan_20190723_145106qukk2.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 08. 2019, 19:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02. 08. 2019 19:44 von glx.)
Beitrag #2
RE: Doppelstockzüge des Landes?
Was als in der Region Stuttgart als Landesausschreibung als nächstes kommt dürften die Schnellzüge über die Südbahn sein. Der Vertrag für den heutigen IRE läuft noch bis 12/2023.. Künftig soll es ja 2 Schnelle Züge Stuttgart - Ulm - Friedrichshafen geben, einen via Filsbahn und einen via SFS. Es würde schon Sinn machen die beiden gemeinsam zu vergeben.
Und auch die ganzen halben Linien müssen halbwegs sinnvoll durchgebunden werden, wenn S21 in Betrieb geht. Das wird dann eh interessant, wie das mit den bislang 3 Anbitern funktionieren wird, wenn am ende ganze Linienäste getauscht werden müssen, einen finalen Zielfahrplan scheint es ja nicht zu geben, vor allem die RB17 braucht ein Ziel jenseits von Stuttgart und dazu noch die nötigen Fahrzeuge. Und was den SFS-IRE vom Bodensee betrifft wird derzeit meist Würzburg als Ziel genannt (ob das noch so ist?). Dort fährt aber Go-Ahead, die aber nicht genug Fahrzeuge haben um bis Friedrichshafen oder gar Bregenz durchzufahren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 08. 2019, 20:11
Beitrag #3
RE: Doppelstockzüge des Landes?
Ok, danke für die Antwort! Dann ist das mit der Fahrzeugübergabe in andere Landesteile wohl sehr perspektivisch zu verstehen...
Dürften die Züge am Bahnhof eigentlich den Betreiber wechseln, also z.B. Ulm-Stuttgart unter der Regie der DB, dann weiter nach Würzburg unter GA? Sie gehören ja dem Land...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste