Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WBG Ludwigsburg
16. 02. 2019, 17:24 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18. 04. 2019 13:21 von horsti0711.)
Beitrag #1
Question WBG Ludwigsburg
Seit Januar fährt ja auf vielen ehemaligen RBS-Linien im Kreis Ludwigsburg die WBG.
Kann es sein, dass dieses Unternehmen hauptsächlich nur Subunternehmer fahren lässt?
Über die Woche verteilt sah ich dort auf den Linien 531, 534, 508 überwiegend OVR, Flattich, Eberhardt, WöhrTours, Schreiter, Seitter, Ernesti, Gross, Knisel und auch Busse ohne Firmenaufdruck.

Edit: Knisel hinzugefügt (534 Schulferien)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 02. 2019, 20:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16. 02. 2019 20:02 von Tallinie.)
Beitrag #2
RE: WBG Ludwigsburg
(16. 02. 2019 17:24)horsti0711 schrieb:  Seit Januar fährt ja auf vielen ehemaligen RBS-Linien im Kreis Ludwigsburg die WBG.
Kann es sein, dass dieses Unternehmen hauptsächlich nur Subunternehmer fahren lässt?
Über die Woche verteilt sah ich dort auf den Linien 531, 534, 508 überwiegend OVR, Flattich, Eberhardt, Seitter, Ernesti, Gross und auch Busse ohne Firmenaufdruck.

Das ist korrekt. Im Bündel Ludwigsburg 13, das die WBG eigenwirtschaftlich fährt, sind viele Subunternehmer unterwegs.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 02. 2019, 21:43
Beitrag #3
RE: WBG Ludwigsburg
Gibt es da keine Quote, wieviele Fahrten von Subunternehmern durchgeführt werden dürfen?
In Filderstadt (Linienbündel ES01) oder Echterdingen/Leinfelden - Tübingen durften doch maximal 1/3 der Fahren subvergeben werden, oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 02. 2019, 22:32
Beitrag #4
RE: WBG Ludwigsburg
(16. 02. 2019 21:43)sbahnfreund.stuttgart schrieb:  Gibt es da keine Quote, wieviele Fahrten von Subunternehmern durchgeführt werden dürfen?
In Filderstadt (Linienbündel ES01) oder Echterdingen/Leinfelden - Tübingen durften doch maximal 1/3 der Fahren subvergeben werden, oder?

Bei Ausschreibungen kann es natürlich Quoten geben, wieviel der Leistung an Subunternehmen vergeben werden darf. Bei eigenwirtschaftlichen Anträgen gibt es diese Quote allerdings nicht. Theoretisch könnte man alle Fahrten an Subunternehmer vergeben. Praktisch dürfte dies aber kaum möglich sein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17. 02. 2019, 08:44
Beitrag #5
RE: WBG Ludwigsburg
Die WBG gehört übrigens wie OVR zu Transdev
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23. 02. 2019, 13:50
Beitrag #6
RE: WBG Ludwigsburg
Die ehemaligen OVR-Busse aus Hemmingen
LB CX 261 (Neoplan N 4516 Solo-Centroliner),
LB CX 2612 (Neoplan N 4522 Gelenk-Centroliner),
LB CX 2613 (Neoplan N 4522 Gelenk-Centroliner)
gehören jetzt zur WBG Ludwigsburg.
Somit sind in Hemmingen nur noch 2 Neoplaner übrig (LB CX 242, LB CX 2510)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25. 02. 2019, 22:18
Beitrag #7
RE: WBG Ludwigsburg
Also gefühlt fahren da zu 80 % Subunternehmer.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste