Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VVS nach Göppingen?
#11
Hallo,

blauauge1983 schrieb:Was wäre denn, wenn man eine S10 ab Göppingen einrichtet, die dann in der HVZ die Schwabstraßen-Verstärker der S1 ersetzt, und in der Nebenzeit bis nach Esslingen oder Hauptbahnhof fährt?

grundsätzlich eine gute Idee. Ich schlage vor

Mo-Fr
- HVZ 30 Min S1 Herrenberg - Kirchheim(T)
- HVZ 30 Min S10 Herrenberg - Göppingen

somit 15 Min Herrenberg - Plochingen

- NVZ 30 S1 Herrenberg - Plochingen Vollzug. In Plochingen Flügel Göppingen / Kirchheim(T)

Es sollen alle S1/S10 Züge in der HVZ nach Herrenberg fahren da ja die Wendeanlage in Böblingen für die S60 benötigt wird.

Sa
- 30 Min S1 Herrenberg - Kirchheim(T)
- 30 Min S10 Schwabstraße - Göppingen

außerhalb der Verkehrszeit der Schwabstrassen S10 wieder Flügelkonzept.

Gruß Bernd
Zitieren
#12
So, hab dazu gleich mal einen Netzplan gezeichnet mit Visio mit folgenden Linien:

S1/S10 Herrenberg - Plochingen - Kirchheim(Teck)/Göppingen
S2 Filderstadt - Schorndorf
S3 Flughafen/Messe - Backnang - Murrhardt
S4 Schwabstraße - Marbach - Backnang
S5 Schwabstraße - Bietigheim - Vaihingen(Enz)
S6 Schwabstraße - Leonberg - Weil der Stadt
S61 Böblingen - Renningen - Ludwigsburg - Markgröningen

Wer den Plan als JPG haben will, schicke den gerne per EMail
Zitieren
#13
Ich fahre in der HVZ nicht so viel mit der S1, aber ich zweifele dass die Kapazität noch für die Göppinger Fahrgäste ausreicht.
Gut wäre eine Linie Göppingen - HBF-oben. Aber da steht ja ein Städtebauprojekt das komischerweise aus Verkehrstöpfen bezahlt wird im Weg...
Zitieren
#14
Das Thema S-Bahn-Verlängerung/VVS im Kreis Göppingen ist auch in der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses am 30.09.09 ein Thema. Eine ausführliche Sitzungsvorlage gibts hier (Vorlage 01109):

http://www.region-stuttgart.org/vrs/sitz...gremium=VA-

Untersucht wurden/werden bzgl. S-Bahnverlängerung verschiedene Szenarien, Verlängerung der Grundtakt- oder Zwischentaktfahrten, evtl. Kuppeln und Flügeln in Plochingen, 30 Minutentakt bis Geislingen oder bis Süssen oder nur Stundetakt...

Bzgl. der Integration in den VVS werden verschiedene Szenarien zwischen Vollintegration des Landkreises und einer Gültigkeit der VVS-Fahrkarten nur bei Schienenfahrten in den Alt-VVS vorgestellt.

Zitat:Eine volle oder teilweise tarifliche Integration des Landkreises Göppingen in den VVS ist prinzipiell auch
ohne S-Bahn möglich, mit S-Bahn jedoch notwendig.

Bei beiden Themen ist noch keine klare Meinung festzustellen, es ist noch nicht ganz klar was vor/nach Stuttgart 21 betrieblich möglich/ gewünscht/ bezahlbar ist und was der Landkreis Göppingen will.

Zitat:Die weiteren Schritte eines gemeinsamen Vorgehens sollen von einer „Lenkungsgruppe S-Bahn Göppingen“, unter Beteiligung von Vertretern des Verbandes Region Stuttgart, des Landkreises Göppingen, der IHK Bezirkskammer Göppingen und bei Bedarf weiteren Mitgliedern begleitet und koordiniert werden. ... Der Landkreis Göppingen wird das Thema in der Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses am 13.10.2009 behandeln.
Zitieren
#15
Also ich wäre für eine Flügelung der S1 in Plochingen.
Zitieren
#16
(22. 09. 2009, 15:30)Richi1992 schrieb: Also ich wäre für eine Flügelung der S1 in Plochingen.

Aber warum Flügeln, wenn man auch so durchfahren kann? Ich mein, so muss man einen Tf immer mitfahren lassen, bis Plochingen, der eine fährt dann wieder zurück, der andere fährt bis Göppingen weiter? Also ich finde, wenn schon, dann soll man durchfahren.
"Ladies and Gentlemen, the next station is London Charing Cross, Please mind the gap between the train and the platform."
Zitieren
#17
Ich bin dafür die S-bahn NICHT zu verlängern, weil das für viele Leute Richtung Stuttgart DEUTLICHE Fahrzeitverlängerungen bringt. Die heutigen RB nach Geislingen halten zwischen Plochingen und Stuttgart nur in Esslingen und Cannstatt, die S-bahn dann an jeder Haltestelle, da die RB aber wegfallen, ergibt sich eine deutliche Verlängerung der Fahrzeit.

Weiterhin ist das absolut keine S-Bahn Relation mehr, sondern eine Relation die von Regionalzügen zu bedienen ist.

ich hoffe, wir kommen nicht so weit wie z.B. im Kanton Aargau wo aus Marketinggründen jeder Dorfzug S-Bahn heißt, obwohl das ganz und gar nicht den Kriterien entspricht.

Wenn man den Kreis GP schon in den VVS integrieren will, dann bitte ganz, sonst kommen so furchtbare Konstruktionen raus, wie beispielswiese die RTK beim 3er-Ringzug, furchtbar. Und bitte wenn schon Durchbindung, dann die zwischentaktzüge, dann hat man wenigstens zwischen Schwabstraße (oder Vaihingen oder Böblingen) und Plochingen einen sauberen Viertelstundentakt. Flügeln ist auch nicht billiger (Tf braucht man beide) und ich glaube kaum, dass die Kapazität da ausreicht, wenn man sich heute anschaut, wie voll die RB nach Geislingen sind.

Ich habe manchmal das Gefühl, je ländlicher ein Landkreis wird, desto schlimmer wirds (möglichst viel "S-Bahn" aber möglichst wenig macht abgeben und beim Tarifverbund kleinkariert bleiben).

Grüßle
henchen2410
Joshua: A strange game. The only winning move is not to play.
Zitieren
#18
Warum wollen immer alle ne S-Bahn? Ich merks ja hier auf der Heilbronner Schiene. Aktuell kann man alle Halbe Stunde mit der RB fahren - die hält dann bis Bietigheim (fast) überall und fährt dann ohne Halt nach TS. Würde man - was aus den Anliegergemeinden immer wieder gefordert wird - hätte man auch keinen dichteren Takt (eben den Takt30), würde aber dafür bis TS in allen Stationen halten... Wo ist da der Vorteil?
"Das schlimmste Wort, mit dem ich je tituliert wurde, lautete 'nett'." (Michael O’Leary)

[Bild: 450ssb.png]
Zitieren
#19
(22. 09. 2009, 18:43)sprudel91 schrieb:
(22. 09. 2009, 15:30)Richi1992 schrieb: Also ich wäre für eine Flügelung der S1 in Plochingen.

Aber warum Flügeln, wenn man auch so durchfahren kann? Ich mein, so muss man einen Tf immer mitfahren lassen, bis Plochingen, der eine fährt dann wieder zurück, der andere fährt bis Göppingen weiter? Also ich finde, wenn schon, dann soll man durchfahren.

Ich glaube du verstehst da was falsch.
Flügeln heißt das ein Zugteil unterwegs abgehängt wird und eventuell ein anderes Ziel anfährt. Da muss dann aber nicht zwingend ein Zug die ganze Fahrt mit 2 Tf fahren. Wenn abgekoppelt werden soll steht einfach einer am Bahnsteig und koppelt ab.
Zitieren
#20
Du hast recht, glx, aber du verstehst mich auch nicht so ganz: Dieser eine - wo kommt der denn dann her? Wink
"Ladies and Gentlemen, the next station is London Charing Cross, Please mind the gap between the train and the platform."
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste