Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen an AFu
30. 07. 2018, 22:07
Beitrag #1
Fragen an AFu
Hallole,

mir scheint, dass manche hier im Forum Fragen haben, die sie mir stellen möchten. Wenn ihr also Fragen an mich habt, die nicht so sehr in mein Privates Leben gehen, dann dürft ihr sie hier stellen. Aber auch dann, kann es vorkommen, dass ich sie hier nicht beantworte, sende dann aber eine PN.

Grundlegend geht es, denke ich mal, um meine Sehbehinderung.
Was sehe ich, was sehe ich nicht, wie komme ich durchs Leben.

Ich habe eine "hochgradige Sehbehinderung". Das heißt, ich habe auf dem Linken Auge einen Visus von 0,08, und auf dem anderen einen von unter 0,03. Einfach gesagt: Ein Visus von 1 kann man der Einfachheit halber als 100 % Sehkraft ähnlich setzen. Es ist etwas komplizierter, aber als Denkhilfe geht das so ganz gut. Das heißt im Groben: Was ihr bei 100 Metern lesen könnt, kann ich erst bei 8 Metern. Das kann z.b. die herannahende Stadtbahn sein, wo ich die Linie und das Ziel erst bei unter 8 Meter lesen kann. Aber da kommt es auf mein geübtes Auge und das Hirn an. Ich habe gelernt zu interpretieren, und kann auf Grund der Schriftlänge die herannahende Bahn deswegen auch ohne es lesen zu können, erkennen. U1 Felbach schaut halt anders aus wie U14 Mühlhausen. Zusätzlich habe ich einen sehr guten Farbsinn, und keine Einschränkungen in Gesichtsfeld, was vieles wieder erleichtert.
Dabei hilft mir das Interesse für den ÖPNV im Besonderen für die SSB. Ich kenne das Liniennetz recht gut, und kann sämtliche Haltestellen der Stadtbahn der richtigen Linie zuordnen. Bei meinen Stammlinien geht das bis zur korrekten Haltestellenansage.

Den größten Teil meiner Unternehmungen komme ich ohne Blindenstock aus, in erster Linie im mir bekannten Umfeld. Am liebsten hake ich bei meinem Freund ein, auch wenns Sehtechnisch nicht nötig ist... *g*. Den noch habe ich den Blindenstock zu schätzen gelernt. - Ich kann nicht 100% blind mit ihm gehen, aber er unterstützt mich in verschiedenen Bereichen, die es mir einfacher machen, voran zu kommen, z.B. Treppen runter zu gehen oder in der dunklen Jahreszeit. Ich setze ihn auch ein, wo es mir bei Anwesenheit von vielen Leuten schwierig ist mich auf den Weg zu konzentrieren, wie z.B. am Hauptbahnhof.

Was ich nicht wirklich kann, sind Menschen zu erkennen, vor allem nicht, wenn ich sie nicht erwarte. Ich würde da sogar an meinem Freund vorbei laufen, wenn nicht ausgemacht wäre, dass wir uns da treffen, bzw. wenn er sich nicht bemerkbar machen würde. Bemerkbar heißt, auf mich zu kommen, mich ansprechen, und zwar mit Namen. Ich reagiere weder auf Pfiffe oder auf ein einfaches "Hallo". Grund ist, ich muss die Stimme erkennen, und ein "Hallo" ist hier zu kurz. Oft riecht auch ein "Hallo AFu" nicht aus, aber das führt wenigstens dazu, dass ich drauf reagiere, und zurück grüße. So wäre es unserem Admin auch am Sonntag ein leichtes gewesen, einfach sich an mir bei den vielen anwesenden Menschen vorbei zu stehlen, was er aber nicht gemacht hat, er hat gegrüßt, obwohl er im Freizeitstress war. Das finde ich sehr nett, und ja, es wäre toll, wenn wir uns mal wieder treffen könnten.

Tja, deshalb bin ich schon immer auf die anderen Straßenbahnfans neidisch, die sich mit Fahrern bekannt gemacht haben, und sie dann auch in den Bahnen erkennen und zu winken können. - Ist halt so....

Sodele, soweit mal dazu....

Grüßle
AFu

[Bild: 3320-Front-DSO.jpg]
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien im Internet:
http://www.ssb-linien.de
----------------------------------------------------
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste