Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FlixTrain
#1
Exclamation 
Hier kommt alles zum FlixTrain rein. Z.B. die Entwicklung des Unternehmens.
Strecken:
  • FLX20: Köln Hbf - Hamburg-Altona
  • FLX10: Stuttgart Hbf - Berlin-Lichtenberg
  • FLX30: Köln Hbf - Berlin-Lichtenberg
  • BTE: Hamburg-Altona - Lörrach Gbf
  • BUS: Hannover - Hamburg
Tickets:
  • FLX10: ab 3,00 € (Stuttgart - Vaihingen (Enz)
  • FLX10: ab 9,99 € (Stuttgart - Berlin)
  • FLX20: ab 3,00 € (Köln - Düsseldorf)
  • FLX20: ab 9,99 € (Köln - Hamburg)
  • BTE: ab 19,99 € (Hamburg - Lörrach)
  • BUS: Preise unbekannt
  • FLX??: ab 9,99 € (Köln - Berlin)

rot = Nachtzug
grün = durchgeführt durch BahnTouristikExpress
hellblau = Tageszug
orange = Buszubringer

Homepage: www.flixtrain.de

Ab April ist hiermit der Name Locomore und das Kürzel LOC ganz Geschichte. Schade.
Zitieren
#2
Um den Namen und die Marke Locomore ist es wirklich schade.

Aber es ist erfreulich dass die Züge weiter verkehren und nicht eingestellt werden.
Evtl. wird das Netz bei Erfolg auch mal ausgeweitet und es verkehren mehr Züge.


Die ersten Wagen sind schon in den Grünen Farbtopf gefallen. Mal gespannt ob die Zuglok dann auch grün wird.
Zitieren
#3
Tschechischer Partner stellt die Züge: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...106ca.html
Zitieren
#4
Mir fällt gerade auf, zw. HKX und LOC gibt es ja bekannterweise keinen Halt wo beide Linien halten, aber es gibt ja noch nicht mal ein Halt wo die andere Linie in der Nähe hält. Vielleicht wäre Osnabrück - Göttingen nicht ganz weit, aber naja, ich hoffe mal bald kommt noch ne Linie wo beide Linien "verknüpft".
Zitieren
#5
Ich denke die Flix-Gruppe wird beim HKX und LOC erstmal beobachten, ob sich da eine auf Dauer stabile und rentable Fahrgastzahl etablieren lässt, bevor sie an zusätzliche Eisenbahnlinien denken.
LOC/LEO waren schonmal zwangsgestoppt wegen Insolvenz und auch beim HKX waren die Fahrgast- und Wirtschaftszahlen alles andere als rosig.

Gruß aus Hamburg
... wünscht sich, dass die SSB der Hochbahn mal zeigt, wie ÖPNV richtig geht!
Zitieren
#6
(14. 03. 2018, 17:31)FoxMcLoud schrieb: Ich denke die Flix-Gruppe wird beim HKX und LOC erstmal beobachten, ob sich da eine auf Dauer stabile und rentable Fahrgastzahl etablieren lässt, bevor sie an zusätzliche Eisenbahnlinien denken.
LOC/LEO waren schonmal zwangsgestoppt wegen Insolvenz und auch beim HKX waren die Fahrgast- und Wirtschaftszahlen alles andere als rosig.

Gruß aus Hamburg

Das ist mir alles klar, aber es ist halt suboptimal, das beide Linien nichtmal an einem Halt gemeinsam halten.
Zitieren
#7
(14. 03. 2018, 17:13)loik1 schrieb: Vielleicht wäre Osnabrück - Göttingen nicht ganz weit

Wenn wäre es vermutlich am sinnvollsten die ex HKX-Linie zwischen Osnabrück und Hamburg über Hannover umzuleiten. Würde aber 30 min mehr Fahrzeit bedeuten.
Die ex Locomore Linie weiter Richtung Westen zu verschieben macht keinen Sinn. Da wird dann mangels schneller Strecken zu viel Zeit verschwendet.
Zitieren
#8
Ab Juni ist eine weitere Taktverdichtung geplant: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...0998e.html
Zitieren
#9
Hallo

Kann mir jemand sagen, ob der Zug morgens 6:21 Uhr nach Berlin bereits gut gefüllt ist, oder ob man da noch leere Waggons vorfindet? Habe Videos davon gesehen und da sah der Zug immer leer aus.
Zitieren
#10
Also wenn ich mitgefahren bin war der Zug ab Stuttgart noch relativ schwach besetzt, das änderte sich aber ab Heidelberg, sodass in Kassel kaum noch Sitzplätze frei waren.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste