Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 2.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pilotprojekt ,leuchtende Bahnsteigkanten'
#1
In Cannstatt wurden u.a. letzten Montag (19.2.18) die LED-Anzeigen an der Bahnsteigkante von Gleis 2 justiert:

[Bild: img_7851edozd.jpg]

[Bild: img_78531r4pvw.jpg]

[Bild: img_78542l3owz.jpg]
... i muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd... in memoriam Wolle...
[Bild: images?q=tbn:ANd9GcRQEru-NwWZlreHvKoxefs..._372zExwJQ]
Zitieren
#2
"Dieser Bahnsteig hat zwei Ausgänge. Diese sind mit dem Wort 'Ausgang' gekennzeichnet. Leuchtstreifen am Boden zeigen Ihnen den Weg dorthin."

Danke für die Bilder. Aber hier würden mich außerdem ein paar kurze, erklärende Sätze dazu interessieren. Ist das selbstleuchtendes Material, wie früher die Zeiger vom Wecker die nachts grün geleuchtet haben, darf heute glaub ich aber garnicht mehr verbaut werden? Oder ist das elektrisch? In beiden Fällen zweifele ich die lange Haltbarkeit an.

Und wem soll das dienen, sehbehinderten oder dem normalen Fahrgast? Und fehlt dadurch jetzt nicht die herkömmliche geriffelte Blindenleitlinie?

Fragen über Fragen...
Zitieren
#3
Sollen diese nicht eher die Position der Einstiegstüren darstellen?
Grüße: Silvia Weiß
Zitieren
#4
Ah, hmm, würde natürlich Sinn machen.

Dann gilt aber die alte Regel die auch für Witze gilt: Wenn man es erklären muss, ist es nicht gut.
Zitieren
#5
Hallo,

ja, das ist (noch) etwas ungewöhnlich.
Am letzten Montag war zwar nur ein Probelauf, aber es ist nicht unbedingt selbsterklärend.

Die Schwierigkeit ist wohl auch lt. dem Mitarbeiter, dass die eingesetzten Zugtypen richtig ,erkannt' werden, da ja die
Türen unterschiedlich positioniert sind.
Und ob es ein Lang- oder Vollzug ist. Er meinte, dass es täglich an Gleis 2 nur einen Kurzzug gäbe.

Bei einem Vollzug leuchten die Punkte an den Stellen, wo ,kein Wagen' ist, rotorange auf und man wird mit Pfeilsymbolen in Richtung
,letzte Türe' gelotst.

Damit sollen die Einstiegszeiten verkürzt werden.
Die LEDs sind in den Steinen eingelassen und unbeleuchtet quasi nicht sichtbar.
Haptische Blindenleitlinie gibt es (zumindest momentan) keine (mehr).

Am Zugang wurde mittlerweile dieses Transparent montiert:

[Bild: img_78552o4sgn.jpg]

... i muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd... in memoriam Wolle...
[Bild: images?q=tbn:ANd9GcRQEru-NwWZlreHvKoxefs..._372zExwJQ]
Zitieren
#6
Ich habe gerade das HIER:
https://www.deutschebahn.com/de/Digitali...te-1206326
was alles erklärt, im Netz gefunden !

... i muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd... in memoriam Wolle...
[Bild: images?q=tbn:ANd9GcRQEru-NwWZlreHvKoxefs..._372zExwJQ]
Zitieren
#7
„Dynamische Wegeleitung mit Leuchtstreifen“ heißt das also: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...bfa86.html
Man sollte aber auch daran denken daß vor dem Einsteigen auch Fahrgäste aussteigen möchten. Wenn sich dann also auf dem Bahnsteig Trauben gebildet haben werden die Aussteigenden behindert.
Zitieren
#8
Interessante Idee. Ich frage mich nur, ob das Sinn macht, wenn es sowieso alle paar Meter eine Tür gibt.
Zitieren
#9
Ich bin ja vielleicht etwas altmodisch, aber ich bin der Meinung dass das beste Mittel zur Vermeidung von Überfüllung zusätzliche Züge sind. Wie viele Millionen kostet denn das Projekt Leuchtender Bahnsteig? Baumaßnahmen, Programmierung, Systempflege... Und wieviel kostet es pro Fahrt, einen Langzug statt eines Vollzuges zu fahren? Ein Zugteil, der ja ohnehin zur Verfügung steht und der ansonsten halt irgendwo auf einem Abstellgleis steht. Meine Vermutung: Für das hier investierte Geld könnte man auf mehrere Jahre gezielt die überfüllten Vollzüge als Langzüge fahren. Und hätte das Geld damit besser investiert.
Zitieren
#10
Hallole,

ob die Teile Leuchten oder nicht, ist mir recht wurscht. - Ich brauch ne ordentliche Blindenleitlinie. - wo die Türen sind, ist ja nicht zu überhören.

Bezüglich der Zeitungsartikel
http://www.stimme.de/deutschland-welt/ne...05,3991258

hab nur die Überschrift gelesen, und gedacht "wers glaubt" Solange die Tür offen ist, wird rein gedrückt - Die Mentalität ist da schon so, dass es nicht anders geht. Und solange die Bahnen nicht in dichtem Takt kommen, wie in Berlin, möchte jeder in die eine bahn gerade rein, weil man möchte nicht auf die nächste in 15 Minuten warten.

Grüßle
AFu
[Bild: 3320-Front-DSO.jpg]
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien im Internet:
http://www.ssb-linien.de
----------------------------------------------------
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste