Umfrage: Sollen hier im Forum politische Themen erlaubt sein?
Ja, Politik lässt sich nicht vermeiden.
Nein, politische Themen gehören nicht hierher
Ich habe keine Meinung dazu
[Zeige Ergebnisse]
 
Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
01. 01. 2018, 22:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01. 01. 2018 22:39 von dt8.de.)
Beitrag #1
Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
Hallo,

aufgrund der Diskussion im Thread http://forum.gtvier.de/myBB/showthread.php?tid=2705 erstelle ich hier eine Umfrage, wie nach Meinung der Mehrheit mit politischen Themen umgegangen werden soll.
Es ist dann aber eine grundsätzliche Entscheidung: wenn, dann gilt das für Richtungen.

Also: sollen vordergründig politische Themen hier erlaubt sein oder nicht? Direkte Verkehrspolitik natürlich ausgenommen.
Dies soll keine Zensur darstellen, denn es gibt genug andere Stellen, wo politische Themen ausdiskutiert werden können.

Die Umfrage ist anonym und das Abstimmungsverhalten einzelner Teilnehmer ist nur für die Moderatoren einsehbar.

[Bild: signlogo.php]
Bahn: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...=stg-strab
Bus: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...te=stg-bus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 01. 2018, 17:48
Beitrag #2
RE: Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
Habe mit nein gestimmt. Das hier ist ein Nahverkehrsforum, wo Politik nur dann angesprochen werden sollte, wenn sie den Nahverkehr (so grob VVS-Gebiet) und den Fernverkehr von und nach Stuttgart betrifft.
Wenn ich mit jemandem über politische Themen wie Flüchtlinge, PKW-Maut, Koalitionsverhandlungen, Donald Trump usw. sprechen will suche ich mir auch kein Stuttgarter Nahverkehrsforum dafür als Plattform.
Jedes Forum sollte bei seinem "Kern" bleiben.

Gruß aus Hamburg

... wünscht sich, dass die SSB der Hochbahn mal zeigt, wie ÖPNV richtig geht!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 01. 2018, 17:50
Beitrag #3
RE: Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
(02. 01. 2018 17:48)FoxMcLoud schrieb:  Habe mit nein gestimmt. Das hier ist ein Nahverkehrsforum, wo Politik nur dann angesprochen werden sollte, wenn sie den Nahverkehr (so grob VVS-Gebiet) und den Fernverkehr von und nach Stuttgart betrifft.
Wenn ich mit jemandem über politische Themen wie Flüchtlinge, PKW-Maut, Koalitionsverhandlungen, Donald Trump usw. sprechen will suche ich mir auch kein Stuttgarter Nahverkehrsforum dafür als Plattform.
Jedes Forum sollte bei seinem "Kern" bleiben.

Gruß aus Hamburg
Genau meine Meinung.

Gruß nach Hamburg

Ich wünsche noch einen schönen Tag/Abend!

loik1 ist eine Abwandlung von lok1, da ich mich mal beim Registrieren in einem Forum verschrieben hatte. So entstand mein Name - loik1.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 01. 2018, 19:23
Beitrag #4
RE: Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
Hallole,

Wer sich nicht so tief mit der Politik beschäftigt kann da schnell in Fettnäpfchen treten. Und andererseits können sich derartige Diskussionen sehr schnell ins Negative aufschaukeln, bis sie dann letztendlich mit persönlichen Angriffen enden. Deswegen finde ich: Allgemeine politischen Themen sollten hier aus dem Forum raus gelassen werden.
Wenn es sich um Politische Entscheidungen zum Thema ÖPNV im Raum Stuttgart handelt lässt sich sicher über das Für und Wieder diskutieren. - Aber bitte Sachlich.

Somit habe ich im Prinzip das gleiche geschrieben wie meine Vorschreiber....

Grüßle
AFu

[Bild: 3320-Front-DSO.jpg]
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien im Internet:
http://www.ssb-linien.de
----------------------------------------------------
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 01. 2018, 21:19
Beitrag #5
RE: Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
Ich habe mir länger überlegt, wie ich nach der Abstimmung auf das hiesige Thema reagieren soll und habe entschieden:

Hiermit erkläre ich meine abgegebene Stimme für ungültig.

20-Minuten Grundtakt von Mo-Sa, Abends und Wochenfeiertage 30-Minuten Grundtakt auf allen S-Bahn-Linien. Auf S1 und S6 zusätzliche Verstärker in der HVZ (Verdichtung auf 10 Minuten). Zusätzlich eine Expreß-S-Bahn als Ergänzug zu fehlenden RE-Verbindungen. (S-Bahnverbesserungsgedanken)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 01. 2018, 22:58
Beitrag #6
Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
(02. 01. 2018 21:19)Jack Lanthyer schrieb:  Hiermit erkläre ich meine abgegebene Stimme für ungültig.
Spielt das eine Geige ?

... i muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd... in memoriam Wolle...
[Bild: images?q=tbn:ANd9GcRQEru-NwWZlreHvKoxefs..._372zExwJQ]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 01. 2018, 23:36
Beitrag #7
RE: Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
Da der Ursprungsbeitrag vollständig entgleist ist, habe ich ihn unsichtbar gemacht. Eigentlich war das irgendwann zu erwarten.

Die Mehrheit scheint auch gegen nicht-verkehrspolitische politische Themen hier im Forum zu sein, so dass ich darum bitte, solche Themen wegen der daraus entstehenden Brisanz zu vermeiden.

Ich will die Diskussionen über solche Themen keinesfalls verhindern, aber bitte nicht hier im Forum. Dazu gibt es andere Stellen, wo auch entsprechend viele Moderatoren rund um die Uhr aufpassen können und die im Zweifelsfall auch eine Rechtsabteilung besitzen.
Ich als privater Betreiber bin hier nicht in der Lage, 7x24 alle Beiträge zu überwachen oder - wie neuerdings gefordert - solche Beiträge innerhalb von 24 Stunden zu entfernen. Es heißt zwar, dass das Gesetz nur große Betreiber betreffen soll, aber so handwerklich gut wie dieses Gesetz gemacht ist, steht das nicht so im Gesetz und kann somit formal jeden treffen.

[Bild: signlogo.php]
Bahn: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...=stg-strab
Bus: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...te=stg-bus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02. 01. 2018, 23:38
Beitrag #8
RE: Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
(02. 01. 2018 21:19)Jack Lanthyer schrieb:  Hiermit erkläre ich meine abgegebene Stimme für ungültig.

Es sollte möglich sein, die Entscheidung nachträglich auf eine Enthaltung zu ändern.

BTW: schreibe den Beitrag doch auf DSO https://www.drehscheibe-online.de/foren/list.php?2 und erzähle, was passiert.

[Bild: signlogo.php]
Bahn: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...=stg-strab
Bus: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...te=stg-bus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03. 01. 2018, 00:09
Beitrag #9
RE: Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
Danke, das ist nicht nötig. Im anderen Forum, in der ich ebenfalls Mitglied bin, kann man über Straftaten und politische Themen, sowie auch Verkehrsthemen diskutieren.

Ausschließlich für Verkehrsthemen möchte ich mich im hiesigen Forum weiterhin beteiligen.

20-Minuten Grundtakt von Mo-Sa, Abends und Wochenfeiertage 30-Minuten Grundtakt auf allen S-Bahn-Linien. Auf S1 und S6 zusätzliche Verstärker in der HVZ (Verdichtung auf 10 Minuten). Zusätzlich eine Expreß-S-Bahn als Ergänzug zu fehlenden RE-Verbindungen. (S-Bahnverbesserungsgedanken)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03. 01. 2018, 05:13
Beitrag #10
RE: Umfrage: sollen politische Themen/Beiträger erlaubt sein oder nicht?
(02. 01. 2018 23:36)dt8.de schrieb:  Da der Ursprungsbeitrag vollständig entgleist ist

Schade dass ich da frühschichtbedingt nicht mehr reingeschaut hatte, das hätte mich interessiert. Denn zumindest ich für meinen Teil hatte mich so sachlich wie möglich geäußert. Es hätte mich schon interessiert wie es danach weitergegangen ist.

Wenn es danach "völlig entgleist" ist, ist eine Löschung/Unsichtbarmachung natürlich nachvollziehbar.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste