Umfrage: Könntet Ihr euch eine Seilbahn in Stuttgart vorstellen?
Ja
Nein
[Zeige Ergebnisse]
 
Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 2.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seilbahn in Stuttgart
15. 12. 2017, 21:04
Beitrag #1
Seilbahn in Stuttgart
Was haltet ihr von einer Seilbahn in Stuttgart? Unsere Stadt hat eigentlich als einzige große Stadt in Deutschland die Vorausetzungen dafür, wir haben einen großen höhen Unterschied. Die SSB Stammstrecke von Degerloch in die City ist jetzt schon überlastet, ich stelle mir zuerst eine Seilbahn von Degerloch ins Zentrum vor, von wo aus mehrere andere Linien abgehen könnten. Eine Seilbahn braucht nicht viel Platz, nur ein paar Stüzen und hat eine extrem hohe Beförderungskapazität und jetzt kommt mir nicht wieder von wegen wenn Sie stehen bleibt, das es dann sehr schwierig ist alle aus der Luft zu retten. In den Skigebieten sind die genauso voll. Ich könnte mir sowas wie am Arlberg vorstellen, dort gibt es eine Mittelstation wo sich 3 Linien treffen (Trittkopfbahn I und II, Flexenbahn), 2 davon sind durchgehend so das man nicht umsteigen muss. Die SSB als Betreiber könnte ich mir sehr gut vorstellen, wir brauchen dann nur einen zentralen Platz in der Stadtmitte, der am besten natürlich Anbindungen an die anderen Verkehrsmittel bietet, von dort gehen dann die Linien wieder den Berg hoch. Mehrere Kilometer Länge sind kein Problem, ich finde diese Variante für Stuttgart aufjedenfall sinnvoller als auf den Fildern zwischen Möhringen und Vaihingen eine Seilbahn auf der Ebene zu bauen, nur damit man einen großen Parkplatz auf dem Feld anbindet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15. 12. 2017, 21:21
Beitrag #2
RE: Seilbahn in Stuttgart
An sich kann ich mir Seilbahnen als weiteres städtisches Verkehrsmittel schon vorstellen, aber es gibt da vor allem im Stadtzentrum ein Platzproblem. Die Stützen müssen so stehen, dass sie dem restlichen Verkehr nicht im Weg sind. Am meisten Platz bräuchten die Stationen. Und ob die Anwohner so glücklich damit wären, wenn die Fahrgäste von oben in den Garten schauen, bezweifle ich.
Es gibt zu diesem Thema schon einige umgesetzte, sehr interessante Stadtseilbahnen (und sogar ganze Netze), aber ob das in Stuttgart möglich wäre? Ich weiß nicht...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 12. 2017, 12:28
Beitrag #3
RE: Seilbahn in Stuttgart
(15. 12. 2017 21:04)MarcoSTR schrieb:  Was haltet ihr von einer Seilbahn in Stuttgart? Unsere Stadt hat eigentlich als einzige große Stadt in Deutschland die Voraussetzungen dafür, wir haben einen großen höhen Unterschied. Die SSB Stammstrecke von Degerloch in die City ist jetzt schon überlastet, ich stelle mir zuerst eine Seilbahn von Degerloch ins Zentrum vor, von wo aus mehrere andere Linien abgehen könnten. [...] Die SSB als Betreiber könnte ich mir sehr gut vorstellen, wir brauchen dann nur einen zentralen Platz in der Stadtmitte, der am besten natürlich Anbindungen an die anderen Verkehrsmittel bietet, von dort gehen dann die Linien wieder den Berg hoch.
Stuttgart hat zwar die Voraussetzungen dafür, aber hat halt im Unterschied zu anderen Städten schon ein sehr gutes Nahverkehrssystem. Nach Degerloch fahren vier Linien, und die U12 wurde vor Kurzem auch auf 80m-Züge erweitert. Ich denke dass die Strecke auch in Zukunft nicht überlastet wird. Und sogar wenn, dann kann man immer noch die U5 im 10 Minuten-Takt mit 80-Meter-Zügen fahren und die Zacke auf 40-Meter-Züge ausbauen. Außerdem ist in der Innenstadt wirklich wenig Platz für Mäste und Stationen. In einer Stadt, die noch keinen ÖPNV außer Busse hat und etwas leistungsfähigeres bauen will, würde ich so eine Seilbahn sicher prüfen, aber Stuttgart hat so etwas (noch) nicht nötig.

Smile Wenn der Verkehr trotzdem zusammenbricht, bevorzuge ich meine Idee mit den Pferden: http://forum.gtvier.de/myBB/showthread.php?tid=2685 Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 12. 2017, 12:55
Beitrag #4
RE: Seilbahn in Stuttgart
Hatten wir das Thema nicht schon vor ein paar Wochen?

Ich könnte mir auch Seilbahnen in Stuttgart vorstellen, finde aber das Beispiel HBF/Stadtmitte-Degerloch schlecht. Es mag zwar die Stadtbahnlinien etwas entlasten, allerdings haben die meisten Fahrgäste nicht die Station Degerloch als Ziel, sondern müssten dort wieder in die Bahn einsteigen.

Seilbahnen hätten also nur da einen Sinn, wo die SSB Fahrgastströme auf ganz neuen Linienwegen vermutet, aber eine Stadtbahn garnicht oder nur viel zu teuer gebaut werden kann.

Gruß aus Hamburg

... wünscht sich, dass die SSB der Hochbahn mal zeigt, wie ÖPNV richtig geht!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 12. 2017, 13:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16. 12. 2017 14:18 von MarcoSTR.)
Beitrag #5
RE: Seilbahn in Stuttgart
Es muss ja auch nicht unbedingt Degerloch - Stadtmitte sein. Stuttgart hat noch mehrere Hügel z.b den Rotenberg wo jedes Wochenende das Parkplatz Problem aktuell ist, da im Tal einen P+R Parkplatz errichten und die Leute mit der Seilbahn hochfahren lassen, am besten fährt se noch über den Neckar like Koblenz. Das machen die Leute aufjedenfall eher als mit dem Bus da hoch. Ich schreib mal ein paar Linien auf:

Rotenberg -Obertürkeim - Hedelfingen - Sillenbuch
Feuerbach - Killesberg - Europaviertel (Hbf)
Karlshöhe - Marienplatz - Feuersee
Nellingen - Esslingen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 12. 2017, 13:59
Beitrag #6
RE: Seilbahn in Stuttgart
Gute Ideen!
Aber ich verstehe nicht die Reihenfolge der Stationen

(16. 12. 2017 13:02)MarcoSTR schrieb:  Obertürkeim - Rotenberg - Hedelfingen - Sillenbuch
Rotenberg - Obertürkheim - Hedelfingen - Sillenbuch
Ich glaube Hedelfingen-Sillenbuch ist schwierig machbar
(16. 12. 2017 13:02)MarcoSTR schrieb:  Feuerbach - Killesberg - Europaviertel (Hbf)
Bei Killesberg-Hbf gibt es schon die U5
(16. 12. 2017 13:02)MarcoSTR schrieb:  Karlshöhe - Marienplatz - Feuersee
Marienplatz - Karlshöhe - Feuersee
Als Alternative ginge könnte man noch die Zacke bis Feuersee zu verlängern.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 12. 2017, 14:24
Beitrag #7
RE: Seilbahn in Stuttgart
So jetzt ist es Richtig rum.
Ihr dürft das nicht immer nur als Verkrsmittel sehen, nur weil es schon da die U5 und dort die Zacke gibt. Eine Seilbahn würde auch den Tourismus ankurbeln. Als wichtigste ÖPNV Linie sehe ich Esslingen - Nellingen weil da eine Stadtbahn sehr teuer wäre, eine Seilbahn ist meistens auch viel billiger als neue Gleise zu verlegen, Tunnel und neue teure Fahrzeuge anzuschaffen dafür. Eine weitere wichtige Linie wäre Hedelfingen - Sillbenbuch, Stichwort Filderauffahrt, da könnte ich mir einen großen P+R Parkplatz vorstellen, die weitere Fahrt von Hedelfingen über Obertürkheim nach Rotenberg wäre dann wieder Touristisch.
Klar solange die Stammstrecke in Stuttgart ausreicht brauchen wir da keine, bloss iwann kann man eben keine Linie mehr auf 80m verlängern und mehr als den 10min Takt geht bei sovielen Linien auch nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 12. 2017, 21:18
Beitrag #8
RE: Seilbahn in Stuttgart
Ich finde, dass mit der Seilbahn eine gute Idee. Eine Seilbahn ist einfach eine Attraktion. Ich finde die Idee wo sie von Feuerbach über den Killesberg ins Europaviertel fährt gut.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17. 12. 2017, 13:15
Beitrag #9
RE: Seilbahn in Stuttgart
(16. 12. 2017 14:24)MarcoSTR schrieb:  Tourismus

(16. 12. 2017 21:18)M.S. schrieb:  Attraktion

Ich würde den touristischen Wert einer Stuttgarter Seilbahn erstmal weglassen und die Seilbahn nur als Ergänzung und Erweiterung des SSB-Netzes (und daher auch im VVS-Tarif inkludiert) sehen. Eine Seilbahn, für die man trotz VVS-Ticket extra zahlen muss wäre dem Stuttgarter genauso schwer zu erklären wie eine Seilbahn nur für touristische Zwecke.

Genau diese Debatte hatten wir hier schon in Hamburg. Wobei hier ein Privatinvestor die Seilbahn für eigene Zwecke bauen wollte.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...20513.html

Gruß aus Hamburg

... wünscht sich, dass die SSB der Hochbahn mal zeigt, wie ÖPNV richtig geht!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17. 12. 2017, 13:22
Beitrag #10
RE: Seilbahn in Stuttgart
(17. 12. 2017 13:15)FoxMcLoud schrieb:  
(16. 12. 2017 14:24)MarcoSTR schrieb:  Tourismus

(16. 12. 2017 21:18)M.S. schrieb:  Attraktion

Ich würde den touristischen Wert einer Stuttgarter Seilbahn erstmal weglassen und die Seilbahn nur als Ergänzung und Erweiterung des SSB-Netzes (und daher auch im VVS-Tarif inkludiert) sehen. Eine Seilbahn, für die man trotz VVS-Ticket extra zahlen muss wäre dem Stuttgarter genauso schwer zu erklären wie eine Seilbahn nur für touristische Zwecke.

Genau diese Debatte hatten wir hier schon in Hamburg. Wobei hier ein Privatinvestor die Seilbahn für eigene Zwecke bauen wollte.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...20513.html

Gruß aus Hamburg
Wäre doch auch für die Stuttgarter gut. Damit wäre man bestimmt schneller als mit der S-Bahn oder Stadtbahn. Und sie kann ja zum VVS gehören.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste