Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 3.88 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stadtbahn-Unfälle
#31
Mann von Stadtbahn angefahren - tot

Stuttgart - In Stuttgart ist am späten Mittwochabend ein Mann von der Stadtbahn angefahren und tödlich verletzt worden. Der Mann, zu dessen Alter und Herkunft es zunächst keine näheren Angaben gab, sei im Stadtteil Bad Cannstatt an einem Schienenübergang von dem Zug erfasst und überrollt worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die Fahrerin der Linie U1 erlitt einen Schock. Verletzt worden sei sonst niemand, sagte der Sprecher.

Quelle: Stuttgarter Zeitung online
Gruß Marco

Korrekturen und Ergänzungen sind zu all meinen Beiträgen gern gesehen, solange sie sachlich sind und nicht gegen die Foren-Regeln verstoßen :-)

Zitieren
#32
AFu schrieb:Früher war das bischen besser zu sehen, als "Sonderwagen" noch mit rotem Hintergrund war. Heute ist das einheitlich, und der Ran auf das große Gelb ist dann halt noch größer.

Frage hierzu an die Experten: Sind eigentlich genügend LED vorhanden, dass man in den Matrixanzeigen "Sonderfahrt", "Betriebsfahrt" etc. noch leserlich sozusagen anders herum, also in Negativschrift darstellen kann? Somit würde sich dies dann von einer "normalen" Linienanzeige deutlich(er) abheben. (Das Gleiche dann auch bitte bei den Bussen, wo ich immer Liniennummer + "Betriebsfahrt" lese.)
Und tschüs!
Torsten (TS, Gleis 461)

"No one wins. One side just loses more slowly." (Detective Roland Pryzbylewski, "The Wire")
Zitieren
#33
TOPCTEH schrieb:Frage hierzu an die Experten: Sind eigentlich genügend LED vorhanden, dass man in den Matrixanzeigen "Sonderfahrt", "Betriebsfahrt" etc. noch leserlich sozusagen anders herum, also in Negativschrift darstellen kann? Somit würde sich dies dann von einer "normalen" Linienanzeige deutlich(er) abheben. (Das Gleiche dann auch bitte bei den Bussen, wo ich immer Liniennummer + "Betriebsfahrt" lese.)

Ja, das geht und war bei den Versuchsanzeigen auch so programmiert (irgendwo sollte ich sogar ein Foto haben). Aber leider hat man das dann bleiben lassen.
Zitieren
#34
Es scheint vor Weihnachten der Wurm drin zu sein. Alle denken nur noch an den Mann mit dem roten Mantel.

Pkw contra Stadtbahn

Stuttgart-Süd:

Eine 56 Jahre alte Toyota-Fahrerin ist am Donnerstagmittag (20.12.2007) in der Böblinger Straße Ecke Vogelrainstraße mit einer Stadtbahn der Linie U1 kollidiert. Dabei verletzte sich die Frau leicht. Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzte und brachten sie in ein Krankenhaus. Es entstand rund 25 000 Euro Sachschaden.
Die 56-Jährige war gegen 12.45 Uhr mit ihrem Toyota Yaris in der Vogelrainstraße unterwegs. An der Kreuzung mit der Böblinger Straße missachtete sie laut Zeugenaussagen das Rotlicht und kollidierte in der Kreuzung mit dem von rechts kommenden Stadtbahnzug.
Der 40 Jahre alte Stadtbahnfahrer hatte den Zusammenstoß trotz einer Gefahrenbremsung nicht mehr verhindern können. Das Heck des Toyota verkeilte sich mit der Front der Bahn, weshalb der Gleisverkehr bis 13.40 Uhr unterbrochen war. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG setzte einen Busersatzverkehr ein.
Der Wagen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Quelle: http://www.polizei-stuttgart.de/
Stuttgarts Bahnen und Busse im Netz
www.Stuttgarter-Bahnen.de
www.Stuttgarter-Busse.de
Zitieren
#35
TOPCTEH schrieb:Frage hierzu an die Experten: Sind eigentlich genügend LED vorhanden, dass man in den Matrixanzeigen "Sonderfahrt", "Betriebsfahrt" etc. noch leserlich sozusagen anders herum, also in Negativschrift darstellen kann? Somit würde sich dies dann von einer "normalen" Linienanzeige deutlich(er) abheben. (Das Gleiche dann auch bitte bei den Bussen, wo ich immer Liniennummer + "Betriebsfahrt" lese.)

Technisch überhaupt kein Problem, beim Bus hat die Frontanzeige der SSB (wie auch Pflieger und Melchinger) 28x189 Punkte in 10mm-Punktgröße bei der FlipDot (Standard sind 16*126 mit 15mm), bei der LED beträgt die Auflösung vermutlich 24x196. Wenn man genau hinschaut würde ich mal schätzen, dass die Buchstaben bei den groß geschriebenen einzeiligen Anzeigen selbst eine Höhe von ungefähr 17 bis 19 Pixeln haben dürften und somit bei beiden Anzeigentypen oben und unten noch genug Fläche für inverse Anzeige vorhanden wäre.

In der Programmierung ist das übrigens je Ziel nur ein einziger Mausklick, wenn man es denn wollte.
Zitieren
#36
Hallole,

Dann frage ich mich, warum bei der FlipDot mit zwei verschiedenen Schriftgrößen gearbeitet wird, die LED aber nur alles klein schriebt...???

Grüßle
AFu
[Bild: 3320-Front-DSO.jpg]
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien im Internet:
http://www.ssb-linien.de
----------------------------------------------------
Zitieren
#37
Weil die Anzeigen nur mit den entsprechenden Daten versorgt sind?!
Meine Bilder bei flickr: Mr G Spot on flickr
Zitieren
#38
AFu schrieb:Dann frage ich mich, warum bei der FlipDot mit zwei verschiedenen Schriftgrößen gearbeitet wird, die LED aber nur alles klein schriebt...???

Frag das nicht dich, sondern den SSB-Mitarbeiter, der das alles editiert. Wink

Die gleiche Frage habe ich mir auch schonmal gestellt und die Antwort, die ich mir selbst darauf gegeben habe war etwas unbefriedigend.

Die Liniennummer hat eine Höhe von exakt 24 Pixeln und ist "oben links" ausgerichtet, die passt in die LED-Anzeige exakt rein. Das war auch im Herbst an ein paar wenigen Fahrzeugen zu erkennen, die versehentlich mit dem Datensatz für die FlipDot geladen wurden. Hatte eigentlich sehr gut ausgesehen, aber leider waren die meisten zweizeiligen Ziele unten abgeschnitten. (Es gab auch FlipDot mit LED-Datensatz, die sahen grausliger aus.)

Die Texte werden bei den FlipDot-Wagen oben mit einer 17er und unten mit einer 10er-Schrift programmiert, macht in der Summe 28 (mit einer Pixelreihe Abstand). Das passt auf eine Anlage mit 24 Zeichen nicht drauf, weshalb man dort oben und unten mit einer 12er-Schrift arbeitet. Denkbar wäre auch 17+8, weil ja die Unterlängen der Buchstaben mit berücksichtigt sind und eine 17er folglich nur 14 oder 15 Pixel Höhe bei den meisten Buchstaben hat. Man müsste halt mit den Unterlängen etwas aufpassen. Dass das passt ist aber nachgewiesen, weil SSB 5074 im Spätsommer 2006 mal für ein paar Wochen verliehen war und dort einen "fremden" Datensatz erhalten hatte, bei dem die Kombi 17+8 verwendet wurde.
Zitieren
#39
@kleen_yoshi/ Sollwertgeber: Wie wurden die verunglückten Züge eigentlich in die HW gebracht? Abgeschleppt oder konnten die noch aus eigener Kraft fahren?
U9 Botnang - Hedelfingen (auch außerhalb der HVZ)
Zitieren
#40
Zug 3031/32, Wagen 3031 hatte gestern einen Unfall. Auf der Seite WWW.DT8.DE im Abschnitt neu in letzter Woche ein Foto/Bild.
Grüße FJK DT 8.S

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste