Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 3.88 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stadtbahn-Unfälle
#11
nightwalker schrieb:Die Bilder darfst natürlich trotzdem einstellen, Martin :-)

Bitte sehr:

[Bild: de-stg-unfall-1.jpg]

[Bild: de-stg-unfall-2.jpg]

[Bild: de-stg-unfall-4.jpg]

[Bild: de-stg-unfall-5.jpg]

[Bild: de-stg-unfall-6.jpg]

[Bild: de-stg-unfall-7.jpg]

[Bild: de-stg-unfall-8.jpg]
Zitieren
#12
An den Unfall kann ich mich auch noch gut erinnern, war da grade auf dem Weg zur Berufsschule und das ganze ist wenige Minuten vorher passiert und die Wagen standen noch ineinander verkeilt.

Das einzigst gute war, das ich dadurch fast 30 minuten später zur Berufsschule ;-)
Meine Bilder bei flickr: Mr G Spot on flickr
Zitieren
#13
Jaja und ich hab mir die beiden Wagen am gleichen Abend noch in der HW angeschaut. Es lagen noch Taschentücher mit Blut rum und alles voller Scherben und Gerümpel. War echt nicht schön anzusehen.
[Bild: 114920135_full,r,470x470.jpg] SSB - Menschen bewegen Menschen
Zitieren
#14
dt8.de schrieb:
nightwalker schrieb:Die Bilder darfst natürlich trotzdem einstellen, Martin :-)
Bitte sehr:

Dankeschön!

Ganz ehrlich gesagt: So schlimm hatte ich es nicht in Erinnerung. Die Zeitungsfotos damals hatten es - wenn ich es recht in Erinnerung habe - etwas verharmlost, da sie aus anderen Blickwinkeln und nicht von der Front des DT8´s fotografiert waren.
Gruß Marco

Korrekturen und Ergänzungen sind zu all meinen Beiträgen gern gesehen, solange sie sachlich sind und nicht gegen die Foren-Regeln verstoßen :-)

Zitieren
#15
Nachtrag: Hier noch der Zeitungsartikel aus der Cannstatter Zeitung damals (wessen Redaktion nur wenige Meter vom Wilhelmsplatz entfernt ist):

>>> klick mich <<< (Achtung: sehr groß, da sonst unleserlich)

Auf den Bildern ist nun wirklich nicht das ganze Ausmaß zu sehen, wie es auf Martin´s Bildern ist...!
Gruß Marco

Korrekturen und Ergänzungen sind zu all meinen Beiträgen gern gesehen, solange sie sachlich sind und nicht gegen die Foren-Regeln verstoßen :-)

Zitieren
#16
nightwalker schrieb:>>> klick mich <<<

Auf den Bildern ist nun wirklich nicht das ganze Ausmaß zu sehen, wie es auf Martin´s Bildern ist...!

Logisch, weil das gar nicht derselbe Unfall war: erstens war kein 13-er beteiligt, sondern zwei 1-er, zweitens war das nicht auf der Kreuzung, und drittens sind die Wagen auf dem Bild doch gar nicht beschädigt.

Weiterhin steht auf dem Artikel was von 2000, da konnte noch keine Stadtbahn geradeaus zum Kursaal fahren ;-)
Zitieren
#17
Die Unfallwagen waren lange noch an ihrem neuen Lack erkennbar, 3177 wurde außerhalb repariert und fällt innen durch neue Schränke im Unfallfahrerraum auf (3007 habe ich innen noch nicht gesehen).

Der Unfall entstand durch die bekannte Verkettung unglücklicher Umstände: normalerweise begegnen sich die 1er planmäßig in der Ein/Ausfahrt Mercedesstraße, da wäre nix passiert.
Da der einwärts fahrende Zug verspätet war, trafen sich beide auf der Kreuzung U1/U2 und werden sich warscheinlich noch freundlich gegrüßt haben, bevor es krachte.
Meine letzten Informationen besagen, daß der Fahrer der falschfahrenden Bahn sich zwar eingewählt hat (Weichentaster, wird im Fahrtenschreiber aufgezeichnet), die Weiche aber in der vorherigen Stellung blieb.
Problematisch war an nur dieser Stelle die räumliche Trennung von Fahrsignal und Weichenstellungsanzeiger.
Normalerweise bilden diese Signale eine Einheit, oben leuchtet dann das "A" und ein Halte/ Fahrtbegriff, als unterste Lampe dann der Weichenanzeiger.
Damit hat man alle seine Signale untereinander, und, wenn oben am rechten Schirm das "A" leuchtet, darunter gesperrt, aber am linken Schirm der Pfeil für die Weichenstellung leuchtet, weiß man, daß irgendwetwas nicht stimmen kann. (schöner Schachtelsatz!)
Dieser war wegen der vorangegangenen Bauarbeiten jedoch ca. 10m weiter hinten, mußte also extra beachtet werden.
Das, so denke ich, hat den Unfall provoziert.
Zitieren
#18
Hallole,

Martins Bilder müssen älter sein, als die ich noch in Erinnerung habe aus der SZT. Dort waren noch die Rollbänder im Ziehkaste drin, die sich bis auf den Boden abgerollt hatten.

Wenn man heute genau schaut, kann man am Fußüberweg noch immer Schrammen erkennen.

Grüßle
AFu
[Bild: 3320-Front-DSO.jpg]
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien im Internet:
http://www.ssb-linien.de
----------------------------------------------------
Zitieren
#19
dt8.de schrieb:weil das gar nicht derselbe Unfall war: erstens war kein 13-er beteiligt, sondern zwei 1-er, zweitens war das nicht auf der Kreuzung, und drittens sind die Wagen auf dem Bild doch gar nicht beschädigt.

Weiterhin steht auf dem Artikel was von 2000, da konnte noch keine Stadtbahn geradeaus zum Kursaal fahren ;-)
Ja, das ist mir inzwischen auch schon aufgefallen. Da hab ich doch glatt gestern Abend in meiner Übermüdungsphase nur Wilhelmsplatz auf dem Ausschnitt gelesen und eingescannt :-) (Ich gebe zu, den Artikel vor bzw. nach dem scannen nicht mehr genauer gesichtet zu haben *g*)
Gruß Marco

Korrekturen und Ergänzungen sind zu all meinen Beiträgen gern gesehen, solange sie sachlich sind und nicht gegen die Foren-Regeln verstoßen :-)

Zitieren
#20
im übrigen scheint der Wilhelmsplatz noch nicht ausgebaut wesen zu sein, rechts auf Foto 4 ist m.E. noch die ehemalige Bushaltestelle zu erkennen
[Bild: Stuttgart_21.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste