Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FILDERBAHN
#91
Hallo und danke !

Die sog. Filderbahn begann doch einst am Bhf. in der Filderstr. bzw. deren Adhäsionsstrecke am Bopser.
In Abgrenzung dazu wurden wohl die Strecken nach Echterdingen Ort (und Hohenheim Schloß) als "obere" bezeichnet (?)
Demnach müsste der Neuhäuser Ast eher "mittlere" heißen  Big Grin
I muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd >> https://youtu.be/M2JtawugX34
[Bild: stuttgart21xyxyxq4kh6.jpg]
Zitieren
#92
(29. 12. 2022, 19:57)Micha schrieb: Hallo und danke !

Die sog. Filderbahn begann doch einst am Bhf. in der Filderstr. bzw. deren Adhäsionsstrecke am Bopser.
In Abgrenzung dazu wurden wohl die Strecken nach Echterdingen Ort (und Hohenheim Schloß) als "obere" bezeichnet (?)
Demnach müsste der Neuhäuser Ast eher "mittlere" heißen  Big Grin

Ja und nein.

Grundsätzlich hast Du recht, als "Obere Filderbahn" wurde, vereinfacht gesagt, der ausschließlich oder überwiegend meterspurige (und frühzeitig elektrifizierte) Teil des Adhäsions-Streckennetzes, also die Äste rund um den Bahnhof Möhringen, bezeichnet. Die ursprünglich separat geführte, aber von Anfang an von Möhringen aus bediente "Neue-Weinsteige-Linie" wurde nach deren Anschluß an das SSB-Netz in den 1920er-Jahren, wodurch auch die restlichen o.g. Strecken spätestens ab dann immer "straßenbahnartiger" (allerdings bis 1985 unter Eisenbahn-Konzession) wurden, dazugerechnet. Die Zahnradbahn wurde aufgrund fehlender praktischer Durchfahrmöglichkeit eigentlich immer eigenständig geführt, "Obere Filderbahn" bedeutete also ursprünglich nur alles, was ab deren Bergstation in Degerloch (und somit im Reibungsbetrieb) weiterging.

Jetzt wird es aber etwas "tricky": gerade der Ast Möhringen - Unteraichen - Echterdingen (-Ort) hat im Laufe der Zeit doch einige "Bedeutungswandel" erfahren, hinzu kommen einige Besitztumswechsel zwischen den Betreiberunternehmen bzw. der davon betroffenen Strecken oder auch davon unabhängige Projekte, und darauf wollte ich mit meiner Frage eigentlich hinaus.

Wenn Du also meinst, die Eisenbahnstrecke nach Neuhausen wäre die "mittlere", was wäre denn dann die "Untere Filderbahn"? Zum großen Bedauern u.a. des Filderstädter Stadtarchivars und StadtMuseums-Leiters N.Back hat man sich ja nun nie dazu durchringen können, "zentrumsnah" den Bachtälern zu folgen, sondern hat lieber "kostensparend" auf den Höhenrücken (z.B. Möhringen - Plieningen oder Bernhausen - Sielmingen - Neuhausen) mit teilweise sehr "abgelegenen" Haltestellen trassiert, was er damals wie heute im Zuge der S-Bahn-Planung für einen Fehler hält. Noch weiter "unten" als heute wäre also kaum vorstellbar, daher meine "selbstgebastelte" Definition.

Also noch eine Runde Wink .
...im Übrigen bin ich der Meinung, daß die U15 in die Nordbahnhof- und Friedhofstraße gehört! (frei nach Marcus Porcius Cato d.Ä.)
Zitieren
#93
Pencil 
(30. 12. 2022, 21:51)WN 26 schrieb: [...] Wenn Du also meinst, die Eisenbahnstrecke nach Neuhausen wäre die "mittlere", was wäre denn dann die "Untere Filderbahn"? [...] 
... mit etwas gutem Willen die ehem. Siebenmühlen(tal)bahn, deren Bau ja zuerst aufgeschoben und mit diversen anderen Plänen verwoben war...
I muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd >> https://youtu.be/M2JtawugX34
[Bild: stuttgart21xyxyxq4kh6.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste