Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Autoverkehr Stuttgart, war: U6 ständig Verspätung
Daimlerplatz: für viele Autofahrer ist immer die Stadtbahn schuld am Stau und nicht sie selbst: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...17183.html
Zitieren
Synergiepark: Datensammlung gegen die Blechlawinen: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...da259.html
Zitieren
(17. 09. 2020, 15:20)Stromabnehmer schrieb: Es wurde bereits diskutiert, aber gerade jetzt, wo die Bahn gerade viel investiert (74 Mrd. bis 2040, Klick), müssen am besten auch Einnahmen folgen.
Deshalb bringe ich den Vorschlag einer Innenstadtmaut mal wieder hervor. Bevorzugen würde ich hier ien geschlossenes System mit wenigen Ausnahmen, lediglich E-Kennzeichen würde ich ausnehmen. Auch würde ich nochmals die Gelegenheits-Parkgebühren erhöhen um deutlich zu zeigen, dass in der Stadt die SSB genutzt werden sollen. (Auch als Anwohner braucht man in Stuttgart kein Auto.
Ich denke konkret von einem Beitrag von 10 € pro Einfahrt für PKW, sowie von 20 € pro LKW. Dieses Mautticket gilt dann auch in den VVS-Zonen 1-2 bis Betriebsschluss. Dieses Tickt wird wohl wenig genutzt werden, soll aber v.a. zum Ausprobieren animieren. Der Betrag gilt pro Einfahrt indas Stadtgebiet, sodass Anwohner nicht unnötig belastet werden und der Drchgangsverkehr, sowie die Pendler zum Umsteigen bewegt werden. Eine Umfahrung Stuttgarts ist auf bestimmten Strecken nicht möglich, z.B. auf der Relation Böblingen-Waiblingen. Dann soll zum Umstieg bewegt werden.

Eine Citymaut fände ich auf jeden Fall gerechter als dieses zonenabhängige Dieselfahrverbot.
Zitieren
Neue Busspur in der Wagenburgstraße: https://www.cannstatter-zeitung.de/inhal...2bffd.html
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste