Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
18. 07. 2013, 14:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18. 07. 2013 15:14 von 338kmh.)
Beitrag #1
Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
Laut VCD-Vorstand kommt "ab Anfang 2014" eine Erweiterung der Hauptverkehrszeit, bzw. Viertelstundentakt. Ich denke mal ab Fahrplanwechsel im Dezember.

Laut dem Kreisrat Böblingen gibts außerdem zum Fahrplanwechsel die Anbindung der S60 zur Frühschicht in Sindelfingen. Tatsächlich hat man von Leonberg nach Sindelfingen keine S-Bahnen zur Frühchschicht. Die erste kommt Richtung Böblingen erst kurz vor 6 an, da laufen die Bänder schon.

Dass da überhaupt nix fährt, das habe ich auch erst letzte Woche über Hinweise von Leonbergern mitbekommen. Da muss ich einfach sagen: Lieber VVS das habt ihr bis jetzt schlichtweg mal wieder verpennt.

Sinnvollerweise bindet man dann ab 4:33 Uhr oder gar 4:03 Uhr am Hauptbahnhof die S60 ab Schwabstraße durch (Oder gleich als S6/60 flügeln!), die ist dann um 5:33 Uhr in Sindelfingen.
Im allgemeinen war der späte Betriebsbeginn ab Stuttgart schon lange nicht mehr zeitgemäß. Frühschichtler monieren öfters, dass von Stuttgart die Endbahnhöfe in den industriestarken Mittelzentren nicht rechtzeitig erreicht werden können. Und gerade da könnte man zahlungskräftige Neukunden akquirieren. Mit Erweiterungen der HVZ zum Beispiel über den Mittag hat man nur hohe Kosten außerhalb der Kernzeit, mit denen keine neuen Fahrgäste kommen. Die die da fahren haben ohnehin alle Zeittickets (z.B. Schüler) und die haben genug Zeit für einen Halbstundentakt. Offenbar denkt der VVS in Stuttgart immer noch, dass der Hauptbahnhof der Nabel der Welt ist. Weiterhin bin ich für einen nächtlichen 2-Stunden-Takt an Wochentagen für den Schichtwechseldienst z.B. für Krankenhausangestellte, Partygänger und Flugreisende.
Ich finde man sollte im Allgemeinen zuerst dort ein Angebot schaffen, wo noch keines besteht, oder den generellen mindestens Vollzugeinsatz bis Betriebsschluss einführen, bevor man über solche Spielereien wie den Viertelstundentakt über den Mittag beratschlagt. Es ist einfach so, dass dieses Angebot gar nicht von den Zubringerbuslinien an den Bahnhöfen abgenommen wird (spätestens nicht mehr, wenn es in den zweiten Speckgürtel geht!). Die fahren auch so nur alle halbe Stunde.

Als drittens beschlossen offenbar alle Fraktionen des Regionalparlament die Einführung eines regionalen Schnellbussystems. Auch dieses wurde bislang im VVS komplett vergessen, was ich hier auch schon moniert habe. Zum Beispiel auf so Strecken wie Leonberg - Universität/Stadtmitte wäre ein Expressbus schneller und würde die S1/2/3/6/60 zur HVZ entlasten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18. 07. 2013, 17:42
Beitrag #2
RE: Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
Zum früheren Betriebsbeginn: volle Zustimmung, das ist überfällig. Nicht jede/r kann es sich erlauben, erst um 6 Uhr bei der Arbeit zu sein.

Zum Vollzugeinsatz bis Betriebsschluss: ist das nicht etwas too much? Ich habe ganz einfach nicht den Eindruck dass die späten Kurzzüge überfüllt wären.

Zum Viertelstundentakt, der angeblich von den Zubringerbuslinien nicht abgenommen wird: Nun hat man bspw. in Böblingen die unschöne Situatiuon, dass der Bus-/S-Bahn-Anschluss immer nur in eine Richtung passt, morgens vom Bus zur S-Bahn und nachmittags von der S-Bahn zum Bus. Fährt man nun antizyklisch, so muss man morgens 23 Minuten von der S-Bahn auf den Bus warten, nachmittags zurück sieht man vom Bus aus gerade noch die S-Bahn abfahren und darf 29 Minuten auf die nächste warten. Ich sage ja seit Jahren, man müsste ganz einfach die Busfahrpläne abändern, die Streckenführung durch Ampelbeeinflussung etc pimpen, dann könnte man durchaus den Anschluss in beide Richtungen gewährleisten. Da sowas in Böblingen aber schlichtweg niemals passieren wird, halte ich die Ausweitung des 15-Minuten-Taktes bei der S-Bahn für das einzig probate Mittel hier Abhilfe zu schaffen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18. 07. 2013, 19:29 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18. 07. 2013 19:38 von Sebastian.)
Beitrag #3
RE: Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
Mehr Infos hier:
http://www.region-stuttgart.org/i2ebridg...remium=VA-

Man fängt nachmittags etwas früher mit dem 15Min-Takt an, dazu noch die Frühanbindung auf der S6 (ab Zuffenhausen)

Die Sache mit den Schnellbussen ist bisher nur eine Überlegung ohne konkrete Pläne. (dazu im Link auf Dokument 20713 klicken.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19. 07. 2013, 00:36
Beitrag #4
RE: Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
(18. 07. 2013 17:42)A streetcar named desire schrieb:  Zum früheren Betriebsbeginn: volle Zustimmung, das ist überfällig. Nicht jede/r kann es sich erlauben, erst um 6 Uhr bei der Arbeit zu sein.

Auch von mir auch volle Zustimmung. Viele meiner Kollegen nehmen daher lieber das Auto, statt 3-4 Min vor Arbeitszeitbeginn(06:00Uhr) da zu sein wie mit den ÖPNV.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19. 07. 2013, 14:25
Beitrag #5
RE: Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
(18. 07. 2013 17:42)A streetcar named desire schrieb:  Zum Vollzugeinsatz bis Betriebsschluss: ist das nicht etwas too much? Ich habe ganz einfach nicht den Eindruck dass die späten Kurzzüge überfüllt wären.

Besonders in den letzten Zügen vor den arbeitsfreien Tagen wird es nach meiner Beobachtung regelmäßig gemütlich. Damit meine ich, dass die S-Bahn mit 4 Stehplätzen vor jeder Türe als "voll" angesehen wird. Dieser Zustand wird zeitweise erreicht. Teilweise wurden mal Vollzüge eingesetzt, was aber offensichtlich wieder gelassen wurde (wohl nur zum Frühlingsfest, wo eigentlich Langzüge angebracht wären. Meiner Meinung nach kann man bei diesen Fahrpreisen in den Tagesrandzeiten einen Sitzplatz erwarten. Deshalb die nächste Forderung: Einsatz von Vollzügen am Wochenende und vor Feiertagen bis Betriebsschluss.

(18. 07. 2013 17:42)A streetcar named desire schrieb:  Zum Viertelstundentakt, der angeblich von den Zubringerbuslinien nicht abgenommen wird: Nun hat man bspw. in Böblingen die unschöne Situatiuon, dass der Bus-/S-Bahn-Anschluss immer nur in eine Richtung passt, morgens vom Bus zur S-Bahn und nachmittags von der S-Bahn zum Bus. Fährt man nun antizyklisch, so muss man morgens 23 Minuten von der S-Bahn auf den Bus warten, nachmittags zurück sieht man vom Bus aus gerade noch die S-Bahn abfahren und darf 29 Minuten auf die nächste warten. Ich sage ja seit Jahren, man müsste ganz einfach die Busfahrpläne abändern, die Streckenführung durch Ampelbeeinflussung etc pimpen, dann könnte man durchaus den Anschluss in beide Richtungen gewährleisten. Da sowas in Böblingen aber schlichtweg niemals passieren wird, halte ich die Ausweitung des 15-Minuten-Taktes bei der S-Bahn für das einzig probate Mittel hier Abhilfe zu schaffen.

In der Regel wird das nachrangige Netz an das überrangige angepasst, und nicht umgekehrt. Lieber für ein paar Tausend Euro an einigen Schwerpunkten einen zusätzlichen Bus bereitstellen, als Hunderttausende für weitere Fahrtenpaare der S-Bahn auszugeben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19. 07. 2013, 14:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04. 08. 2013 23:36 von 338kmh.)
Beitrag #6
RE: Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
(18. 07. 2013 19:29)Sebastian schrieb:  Mehr Infos hier:
http://www.region-stuttgart.org/i2ebridg...remium=VA-

Danke für den Link

(18. 07. 2013 19:29)Sebastian schrieb:  Man fängt nachmittags etwas früher mit dem 15Min-Takt an, dazu noch die Frühanbindung auf der S6 (ab Zuffenhausen)

15:30 auf allen Linien.

Weitere Umsetzungen:
- Verlängerung der Linie "kleine S1" in der erweiterten HVZ von Esslingen bis Plochingen ab 15:00, teilweise auch bis Böblingen/Herrenberg, HVZ-Verlängerung bis 19:30
- Flügelung einiger durchgebundener S60 als S6/60 in Renningen, somit nahezu kostenneutraler erweiterter Viertelstundentakt bis Weil der Stadt.
- S6/60 ab Zuffenhausen morgens gibts zwei Fahrten. Hab grade nach Feuerbach geschaut: Abfahrt Feuerbach 04:56 Ankunft Sifi 05:37 mit S5, S1, S60, jo, jetzt passts!

(18. 07. 2013 19:29)Sebastian schrieb:  Die Sache mit den Schnellbussen ist bisher nur eine Überlegung ohne konkrete Pläne. (dazu im Link auf Dokument 20713 klicken.)

Soweit man es aus den Dokumenten entnehmen kann, wird an einer Umsetzung nach einem ominösen Stufenmodell gearbeitet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26. 07. 2013, 09:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26. 07. 2013 09:58 von Öpnv-Freak.)
Beitrag #7
RE: Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
(18. 07. 2013 14:45)338kmh schrieb:  Als drittens beschlossen offenbar alle Fraktionen des Regionalparlament die Einführung eines regionalen Schnellbussystems. Auch dieses wurde bislang im VVS komplett vergessen, was ich hier auch schon moniert habe. Zum Beispiel auf so Strecken wie Leonberg - Universität/Stadtmitte wäre ein Expressbus schneller und würde die S1/2/3/6/60 zur HVZ entlasten.

Ich habe mir auch mal Gedanken über einen Schnellbus von Universität-Leonberg gemacht. Und wäre auf folgendes gekommen.

Abfahrt Uni Minute 03 Ankunft-Leonberg bhf Minute 23
Abfahrt Leonberg bhf Minute 37- Ankunft Uni Minute 57

so würde an der Haltestelle Universität je Anschluß zur S2 vom/zum Flughafen bestehen. was bedeutet das nicht nur Studenten schneller zur Uni kämen von Leonberg aus sondern auch Personen mit dem Ziel Flughafen.

wäre das so durchführbar ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27. 07. 2013, 18:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27. 07. 2013 18:27 von 338kmh.)
Beitrag #8
RE: Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
(26. 07. 2013 09:56)Öpnv-Freak schrieb:  
(18. 07. 2013 14:45)338kmh schrieb:  Als drittens beschlossen offenbar alle Fraktionen des Regionalparlament die Einführung eines regionalen Schnellbussystems. Auch dieses wurde bislang im VVS komplett vergessen, was ich hier auch schon moniert habe. Zum Beispiel auf so Strecken wie Leonberg - Universität/Stadtmitte wäre ein Expressbus schneller und würde die S1/2/3/6/60 zur HVZ entlasten.

Ich habe mir auch mal Gedanken über einen Schnellbus von Universität-Leonberg gemacht. Und wäre auf folgendes gekommen.

Abfahrt Uni Minute 03 Ankunft-Leonberg bhf Minute 23
Abfahrt Leonberg bhf Minute 37- Ankunft Uni Minute 57

so würde an der Haltestelle Universität je Anschluß zur S2 vom/zum Flughafen bestehen. was bedeutet das nicht nur Studenten schneller zur Uni kämen von Leonberg aus sondern auch Personen mit dem Ziel Flughafen.

wäre das so durchführbar ?

Keine Ahnung ob 20 min reichen. Ich denke schon.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27. 07. 2013, 18:31
Beitrag #9
RE: Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
(19. 07. 2013 14:37)338kmh schrieb:  - S6/60 ab Zuffenhausen morgens gibts zwei Fahrten. Hab grade nach Feuerbachn geschaut: Abfahrt Feuerbach 04:56 Ankunft Sifi 05:37 mit S5, S1, S60, jo, jetzt passts!

Nachtrag: Das Band läuft 5:50 los. Wenn man mit dem Erscheinen am Arbeitsplatz um ´45 rechnet ist ´37 entsprechend knapp, wenn man nicht gerade in einem Gebäude in Bahnhofs nähe arbeitet. Hier sollte man nochmal ran und die S60 wenigstens bis Hbf verlängern!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04. 08. 2013, 18:13
Beitrag #10
RE: Angebotserweiterungen im S-Bahnnetz
(27. 07. 2013 18:31)338kmh schrieb:  
(19. 07. 2013 14:37)338kmh schrieb:  - S6/60 ab Zuffenhausen morgens gibts zwei Fahrten. Hab grade nach Feuerbachn geschaut: Abfahrt Feuerbach 04:56 Ankunft Sifi 05:37 mit S5, S1, S60, jo, jetzt passts!

Nachtrag: Das Band läuft 5:50 los. Wenn man mit dem Erscheinen am Arbeitsplatz um ´45 rechnet ist ´37 entsprechend knapp, wenn man nicht gerade in einem Gebäude in Bahnhofs nähe arbeitet. Hier sollte man nochmal ran und die S60 wenigstens bis Hbf verlängern!

Das aktuelle Angebot sieht so aus:
Von der 633 gibt es eine "Sonderfahrt" ab 4:46 Leonberg Bf, an 5:07 Renningen Süd, weiter mit der S60 ab 5:11, Sindelfingen 5:23 Uhr.
Eine Verlängerung dieser S60 nach Leonberg würde sicher die Fahrzeit Leonberg Bf -> Sindelfingen deutlich reduzieren. Allerdings fährt der Bus ab Bf komplett durch Leonberg und kann dort die Leute einsammeln. Bei der S60 bräuchte man wieder einen Bus der die Leute zum Bahnhof bringt. Das wird den Fahrzeitgewinn wieder aufheben.
Ansonsten dürfte es kein großes Problem sein, die letzte S60 nicht in WdS, sondern in Leonberg abzustellen, so daß am Morgen die erste Fahrt dort beginnt. Wer aus Stuttgart City kommt, wird sicher über Böblingen mit der S1/S60 nach Sindelfingen fahren und nicht über Leonberg.

Weshalb man die große S60 nicht immer flügelt, sondern alternativ in Renningen schwächt/stärkt, verstehe ich auch nicht so ganz. In den 15 Minuten steht ein Kurzzug mit Tf-Fahrer in Renningen auf dem Abstellgleis und wartet. In der gleichen Zeit könnte er auch nach WdS und zurück fahren. Ich kann mir das nur erklären, daß man die Strecken- und Bahnhofnutzungsgebühren sparen möchte. Personal und Fahrzeuge werden dadurch jedenfalls nicht gespart.
Gleiches gilt für Mittags, wo jeden Tag mindestens ein Zug von WdS nach Renningen als Leerfahrt fährt, um dort die S60 zu stärken. Der könnte auch genauso Fahrgäste mitnehmen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste