Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gäubahn
10. 03. 2013, 14:24
Beitrag #1
Gäubahn
Ich mach hier mal einen Thread zu Neuigkeiten auf der Gäubahn auf. Die DB will weiterhin vorerst auf den Einsatz von ICE-T auf der Gäubahn verzichten, da die Neigetechnik weiterhin in absehbarer Zeit nicht Einsatzfähig ist:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...890e8.html

Was den 2 Gleisigen Ausbau der Gäubahn angeht, gibt es momentan Probebohrungen:

http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/...04880.html

Die Region am Bodensee ist mit der momentanen Situation auf der Gäubahn auch nicht zufrieden, so wurden am Wochenende weitere IC's von Zürich nach Stuttgart gestrichen und sie hätten gerne das die IC's in Böblingen halten auch wegen der neuen S60. Eine direkte RE Verbindung von Konstanz nach Stuttgart mit Halt in Vaihingen wünschen sie sich ebenfalls damit man schnell zum Flughafen und auf die Stadtbahn umsteigen kann. Sie fürchten ebenfalls die zunehmende Konkurrenz neuer Buslinien:

http://see-online.info/fahrgastbeirat-ub...stuttgart/

Hier darf natürlich auch jeder andere Neuigkeiten zur Gäubahn posten, aber am besten nicht im direkten Zusammenhang mit S21.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10. 03. 2013, 15:33
Beitrag #2
RE: Gäubahn
Einen Halt in Vaihingen für den Regionalverkehr würde ich begrüßen. Auch eine schöne Verbindung direkt an den Bodensee. Am besten im Stundentakt, also wie heute schon alle zwei Stunden einen RE und dann dazwischen auch im Zwei Stunden Takt einen schnelleren IRE oder IC/EC.

Die Nachfrage besteht ja. Man muss sich nur die IRE Stuttgart - Lindau ansehen die ja bereits Knallevoll sind. Eine weiter Fahrmöglichkeit vom anderen Ende des Bodensee ist sicher attraktiv sofern sie von der Zeit her ähnlich der ersteren und dem Auto gleicht.

Schade das in Deutschland die Neigetechnik etwas vernachlässigt wird. Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11. 03. 2013, 10:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11. 03. 2013 10:15 von Mario.)
Beitrag #3
RE: Gäubahn
Es ist tatsächlich so, daß sich die Neigetechnik (ganz am Anfang hieß es noch "gleisbogenabhängige Wagenkastensteuerung") im Laufe der Jahre stark verändert hat. Die Neigetechnik galt lange Zeit in Europa als Allheilmittel und auch als eine Möglichkeit, den kostenintensiven Neubau von Strecken zu vermeiden. Nur die Franzosen haben von Anfang auf den Strecken-Neubau gesetzt und sie sind nicht schlecht damit gefahren.

In vielen Ländern wurde die Neigetechnik weiterentwickelt. Heute funktioniert sie bei fast allen Bahnen problemlos, nur die Deutschen hatten hier wieder mal Pech. Falsch dimensionierte Achsen, Störungen ohne Ende, heute ist (und bleibt) bei vielen Neigetechnikzügen der DB der gesamte Neige-Mechanismus abgeschaltet. Man kann endlos diskutieren, ob die Neigetechnik überhaupt sinnvoll war.

Zufriedenstellende Resultate gibt es heute eigentlich nur in Finnland, Norwegen, Schweden, Schweiz, Italien und Spanien, wobei Spanien eine Einfachst-Technik bevorzugt, die Wagenkästen sind pendelnd aufgehängt, besitzen also keinen aktiven Antrieb. Damit ist der Schwenkwinkel begrenzt, es funktioniert zwar bestens, ist aber nur eine halbe Neigetechnik (entsprechend mit geringerem Fahrzeitgewinn).

Neue Neigetechnik-Fahrzeuge sind in Europa überhaupt nicht mehr im Gespräch, abgesehen von einer einzigen Baureihe in Italien (die Schweizer kaufen auch ein paar dieser Züge). Es sieht so aus, als würde die Epoche der Neigetechnik so langsam zu Ende gehen.

Ausserhalb Europas gibt es nur den "Acela"-Neigetechnik-Zug im Osten der USA, eine eher halbherzige Lösung, das Problem sind dort nicht die Züge, sondern die schlechten Gleisanlagen.

By the way, die Gleisüberhöhung hilft in dem Punkt nicht viel weiter, wegen der Gefahr der Ladungsverschiebung in Güterwagen und mit Rücksicht auf die Reisenden (auch im Speisewagen) kann man die Überhöhung nicht beliebig vergrössern, bei der Kippsicherheit hätte es noch viel Reserve, das wäre gar nicht das Problem.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19. 03. 2013, 10:28
Beitrag #4
RE: Gäubahn
Stadträte wollen sich für Regionalbahnhalt in S-Vaihingen einsetzen:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...e48d7.html
Finde ich gut, daß in dieses Thema Bewegung reinkommt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26. 03. 2013, 11:18
Beitrag #5
RE: Gäubahn
Update zur Bautätigkeit am Böblinger Bahnhof:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...88e11.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28. 03. 2013, 19:52
Beitrag #6
RE: Gäubahn
Gäubahn demnächst mit stündlichem IC, der mit Nahverkehrsfahrschein genutzt werden kann:
http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=16...index.html

Der IC soll also quasi den RE ersetzen, allerdings doch wohl sicher nicht auf der gesamten Strecke?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28. 03. 2013, 20:39
Beitrag #7
RE: Gäubahn
(28. 03. 2013 19:52)A streetcar named desire schrieb:  Der IC soll also quasi den RE ersetzen, allerdings doch wohl sicher nicht auf der gesamten Strecke?
Doch, das kann man so sagen. Es wird "schnelle" und "langsame" ICs geben. Weiter Informationen gibt es in der Pressemeldug des Verkehrsministeriums:
http://www.mvi.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/119145/

Wer das ganze nochmal graphisch aufgearbeitet haben will, findet noch eine entsprechende Präsentation, die auch in der Pressemeldung verlinkt ist:
http://www.mvi.baden-wuerttemberg.de/ser...Presse.pdf
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29. 03. 2013, 04:02
Beitrag #8
RE: Gäubahn
Dann ändert sich an der Gesamtzahl der Züge ja eigentlich nichts.

Hmmm, Bondorf oder Gäufelden als Fernverkehrshalt... Nebenbei, ist es nicht so dass Stadt bzw. Land der Bahn an Fernverkehrsbahnhöfen pro Zug mehr Geld zahlen müssen als an reinen Nahverkehrshalten? Da war doch was als Tübingen die ICs durchgebunden bekommen hat und seitdem für jeden RE mehr bezahlen musste, ich meinte mich an sowas zu erinnern.

Spaichingen als IC-Halt, das wird Erwin Teufel bestimmt freuen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29. 03. 2013, 08:27
Beitrag #9
RE: Gäubahn
Habe ich das richtig verstanden das es jede Stunde einen IC von Stuttgart nach Zürich gibt, es aber nur alle 2 Stunden einen der wie bisher wie der RE überall hält und das man nur bis Singen mit dem Nahverkehrspreis fahren kann? Das würde ja dann aber auch heißen wenn man direkt von Stuttgart nach Zürich fährt gut draufzahlt, als wenn man jetzt sich erst nen billigen Fahrschein bis Singen holt und von da nochmal einen bis Zürich? Was dann natürlich erstmal sehr positiv wär, das man den schneller IC zum gleichen Preis benutzen kann wie den langsameren, aber schneller am Ziel ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 04. 2013, 18:24
Beitrag #10
RE: Gäubahn
Eine tolle Sache zumindest auf dem Papier aber ein paar Hacken hat die Sache doch wird dann der IC wirklich auch überall halten wo es Heute auch der RE tut ? Oder wird Abschnittsweisse eine "Bummelbahn" eingestzt.

Auch bin gespannt zur welcher Minute der IC startet was bestenfalls zur heutigen RE-Abfahrtsszeit wäre bzw 20 Minuten später als der heutige IC.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste