Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kurioses
03. 12. 2012, 19:24
Beitrag #1
Kurioses
Als ich mit der Ammertalbahn von Herrenberg nach Reutlingen fuhr wurde ich vor einigen Wochen Zeuge einer nicht ganz alltäglichen Situation
im ersten Wagen war an der Toilette ein Gelber Warnzettel angebracht der die Sperrung des Wcs Sichtbar machen sollte.
Als der Zug in Entringen ankam ging der Zugführer plötzlich zum WC öffnete diese per Vierkant und verrichte wohl seine Notdurft als er fertig war schloß er wieder ab per Vierkant und ging an seinen Arbeitsplatz nach Vorne. 10-15 Minuten später in Tübingen Hbf dann das selbe Spiel.
Ich denke mal der Lokführer hatte wohl eine Blasenschwäche und hatte Angst das in der Wendezeit die Toilette durch Fahrgäste besetzt sei und er sonicht die Gelgenheit hätte sich zu Erleichtern. Aber darf er das soeinfach die Toilette für den "Privaten zweck" sperren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04. 12. 2012, 23:50
Beitrag #2
RE: Kurioses
Na so kurios ist das doch nicht. Ich kann das nachvollziehen, dass er eine Sicherheit haben wollte, um schnell aufs Klo zu können. Es wäre doch jedem hier peinlich, mit Blasenschwäche plötzlich aufs Klo zu müssen - und dann ist es besetzt - und womöglich passierts dann noch vor den Fahrgästen...
War denn das dass einzigste Klo im Zug ? (Sorry, weiss gerad nicht auswendig wie viele Klos die haben, bin länger nicht mehr gefahren)
Jedenfalls, wenn es das einzigste war, wäre das schon ziemlich dreist. Es kann ja nicht sein, dass ein Klo für alle Fahrgäste gesperrt ist. Dass so was erlaubt ist - einfach absperren, stelle ich mir jetzt nicht vor. Vielleicht war es abgesprochen und eine Ausnahme wegen seiner Erkrankung.

Viele Grüße aus Möhringen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 12. 2012, 09:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05. 12. 2012 09:09 von O405GN2.)
Beitrag #3
RE: Kurioses
Schon mal daran gedacht, dass es auch andere Gründe geben könnte, die es rechtfertigen würden, ein WC abzusperren?
Ganz ohne, dass eine Störung im Sinne von "WC kaputt" vorliegt?
Z. B. kein Wasser mehr da, Wasserhahn defekt, Nasszelle überflutet, starke Verschmutzung, Klopapier aufgebraucht...
Das sind durchaus Anlässe, ein WC abzuchließen... der Tf hat womöglich kein Problem damit hat, das WC dennoch zu benutzen. Aber den Fahrgästen wollte er es eben nicht zumuten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 12. 2012, 10:18
Beitrag #4
RE: Kurioses
Ich habe eine lustige Situation in einem RE von Singen nach Stuttgart gehabt, zur Wasenzeit. In dem ganzen Zug waren alle Toiletten voll und damit gesperrt, bis auf ein einziges Behindertenklo ganz vorne... Was wäre eigentlich, wenn alle Klos nicht benutzbar sind in einem Zug - hat man da irgendwelche Ansprüche, bspw. warten bis die Notdurft am Bahnhof verrichtet wurde o.ä.?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 12. 2012, 16:45
Beitrag #5
RE: Kurioses
Sowas gibts wirklich. Man muss das nur dem Zugpersonal sagen. Entweder wird dann irgendwo ein 10 Minütiger Stop eingelegt oder man gibt die kaputten Toiletten wieder frei und überlässt sie der Fantasie des Benutzers Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 12. 2012, 22:32
Beitrag #6
RE: Kurioses
Hallole,

was anderes Kurioses heute:
Heute Morgen ins Geschäft, und heute Abend heim bin ich mit dem 3327/28 gefahren. Der war auf der U14, aber hatte auf der einen Seite das Perlband von der U6 stehen, schräg gegenüber das von der U13. Der Punkt lief mit, und so stand da jeweils eine andere Halstestelle, wie angesagt wurde....


Grüßle
AFu

[Bild: 3320-Front-DSO.jpg]
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien im Internet:
http://www.ssb-linien.de
----------------------------------------------------
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 12. 2012, 00:40
Beitrag #7
RE: Kurioses
@AFu Das habe ich schon total oft gesehen, dass ein Perlband falsch eingestellt war

Viele Grüße aus Möhringen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 12. 2012, 18:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06. 12. 2012 18:23 von AFu.)
Beitrag #8
RE: Kurioses
Hallole,

das eins mal falsch geht, bekomme ich auch ab und an mit. - aber gleich zwei im selben Wagen (DT8.10). - und dann eben die verschiedenen Liniennummern...

Grüßle
AFu

[Bild: 3320-Front-DSO.jpg]
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien im Internet:
http://www.ssb-linien.de
----------------------------------------------------
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09. 12. 2012, 17:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09. 12. 2012 17:28 von Georg Unsöld.)
Beitrag #9
RE: Kurioses
Die neu an den Haltestellen ausgehängten Tarife haben auch so ein Manko. Da wrd darauf hingewiesen, dass mann Entwerter auf den Bahnsteigen der WEG findet, wo man seine Mehrfahrtenkarte abstempeln soll. Nur gibt es schon länger bei der Wieslauftalbahn, Tälesbahn und Schönbuchbahn nur noch Entwerter im Zug und seit heute auch bei der Strohgäubahn. Da hat wohl jemand beim verfassen es Tarifaushanges nicht aufgepasst.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04. 04. 2013, 00:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04. 04. 2013 00:11 von WN 26.)
Beitrag #10
RE: Kurioses
Heute habe ich in der Buslinie 37 von Sielmingen nach Bernhausen etwas denkwürdiges erlebt und leider erst etwas zu spät die Absurdität der Situation erkannt:

An der Haltestelle "Sielmingen Friedhof" (beim Busdepot) stieg eine Frau vorne beim Fahrer ein und fragte ihn (Wiedergabe des Gespräches sinngemäß):

- "Sagen Sie, es gab da doch mal einen Kleinbus, der in Filderstadt rundherum gefahren ist und alle Ortsteile bedient hat. Der hatte, glaube ich, die Nummer 37. Gibt es den noch?"
Antwort des Fahrers: "Ja." (Anmerkung: wie wir alle wahrscheinlich wissen, gibt es den besagten Kleinbus mitsamt seinem mehr als gewöhnungsbedürftigen Fahrplan seit knapp 12 Jahren nicht mehr; in seinem Nachfolger, der Voll-Buslinie 37 von Sielmingen nach Plattenhardt, stand sie in diesem Moment selbst drinnen. Die Schilderung mußte sie wohl glatt überlesen haben...).
- Die Frau: "Und wo fährt der los?"
- Der Fahrer: "Äähmmm... an der Alemannenstraße" (früher: Sielmingen Bahnhof, obwohl auch das niemals die Anfangshaltestelle der früheren Ringlinie 37 war).
- Die Frau: "Vielen Dank!" Sprach's, stieg wieder aus und ging davon (für alle Ortsunkundigen: "Sielmingen Alemannenstraße" liegt genau am anderen Ende des Ortes, das heißt vier Haltestellen oder einen guten Kilometer Fußmarsch von "Friedhof" entfernt).

Das alles, ohne daß der Fahrer oder andere Fahrgäste während des Gesprächs auch nur eine Miene verzogen oder die Frau überzeugt hätten, doch gleich in diesen Bus der Linie 37 einzusteigen, mit dem sie wenigstens zum Bernhäuser Bahnhof und von dort aus überallhin weiter gekommen wäre. Auch ich, der ich in die Zeitung vertieft war, hatte leider erst in diesem Moment richtig gerafft, was eigentlich geschehen war, aber da war die Frau bereits über alle Berge und ist womöglich tatsächlich zur Alemannenstraße gelaufen...

Ist ja an sich schön, wenn man ab und zu mal an die selige Linie "Fi" alias 37/1 bzw. 37/2, die der heutige 37er m.E. nur unzureichend ersetzt, erinnert wird. Daß es allerdings gerade jetzt, nach so langer Zeit und in so einer Situation geschieht, hätte ich auch nicht gedacht... Undecided

...im Übrigen bin ich der Meinung, daß die U15 in die Nordbahnhof- und Friedhofstraße gehört! (frei nach Marcus Porcius Cato d.Ä.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste