Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 2.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
Man kann denen zwar glauben, aber wenn man sich mal den Fahrplan heute anguckt, dann kommt bei den momentanen Fahrzeiten folgendes raus:

30 Minuten Takt

Ab Neuhausen: 28, 58
Ab Sielmingen: 01, 31
Ab Bernhausen: 04, 34
An Flughafen: 08, 38

Ab Flughafen: 22, 52
Ab Bernhausen: 26, 56
Ab Sielmingen: 29, 59
An Neuhausen: 02, 32

eingleisigkeit Neuhausen belegt: 28-31, 28-32, 29-02, 59-01

eingleisigkeit Flughafen belegt:
04-08, 22-26, 34-38, 52-56



15 Minuten Takt:

Ab Neuhausen 13, 28, 43, 58
Ab Sielmingen 01, 16, 31, 46
Ab Bernhausen 04, 19, 34, 49,
An Flughafen 08, 23, 38, 53

Ab Flughafen: 07, 22, 37, 52,
Ab Bernhausen: 11, 26, 41, 56
Ab Sielmingen: 14, 29, 44, 59
An Neuhausen: 17, 32, 47, 02

eingleisigkeit Neuhausen belegt:
13-16, 14-17, 28-31, 29-32, 43-47, 59-02

eingleisigkeit Flughafen belegt:
04-08, 07-11, 19-23, 22-26, 34-38, 37-41, 49-53, 52-56



Wenn alles so bleibt wie heute und die Fahrzeit jeweils 3min zwischen Bernhausen-Sielmingen und Sielmingen-Neuhausen beträgt, erkennt man bei einem 15min Takt durchaus Konflikt Zeiten, aufgrund der Eingleisigkeit, die Zeiten überschneiden sich mit 1min.
Wenn gesagt wird das die Züge sich im Bahnhof Sielmingen begegnen muss da noch was angepasst werden, sonst passt das auch nicht bei einem 30min Takt.

Gebe dir da völlig Recht das es heute sehr kurzsichtig ist, noch Eingleisige Strecken zu bauen.
Zitieren
Zumal die S-Bahn-Fahrtzeiten stadtauswärts eh - wie soll ich sagen - "variieren". Jeder der in Bernhausen auf den fahrplanmäßigen 6-Minuten-Umstieg S-Bahn auf Bus angewiesen ist, weiß was ich meine. Zu manchen Tageszeiten ist das schon heute bestenfalls eine 50:50 Chance. Da kann man dann wunderbar vorrechnen wie die Bahnen wie ein schweizer Uhrwerk abwechselnd den eingleisigen Bereich befahren ohne sich zu behindern - die Realität sieht halt einfach anders aus, und alle wissen das!
Zitieren
Ja das kenne ich auch gut genug. Ein 15min Takt würde denen die auf einen Bus umsteigen wollen natürlich helfen, sofern sie eine Bahn früher nehmen können und die wo die S2 verpassen weil ihr Bus unpünktlich ist, müssten dann auch nicht mehr 30min warten. 
Das Züge gegenseitig auf sich warten müssen, sollte jedem klar sein, dafür sind die Abschnitte mit 3 und 4min einfach zu lang. Ich weiß nicht wie das bei der S1 in Kirchheim wäre, bei einem 15min Takt. 
Auf der Gäubahn werden es einzelne Inselabschnitte mit 2 Gleisen auch nicht bringen bei den Verspätungen.
Zitieren
Wenn man den Bahnhof Ötlingen endlich barrierefrei ausbauen würde, dann könnten sich die Züge da wieder kreuzen. So wie es früher schon gehandhabt wurde. Der Bahnsteig müsste auch lang genug sein...
Zitieren
Hier noch 2 Artikel das der 15min Takt nach Filderstadt möglich ist, die S3 würde dann in Vaihingen enden.

https://www.matthias-gastel.de/studie-be...-moeglich/

https://www.matthias-gastel.de/s-bahn-filderstadt/
Zitieren
Pencil 
StN 9.10.2020: "Stuttgart 21 - S-Bahn-Netz könnte ausgedünnt werden"
[…] Wird Stuttgart 21 auf den Fildern – so wie bisher geplant – umgesetzt, 
könnte eine der bisherigen S-Bahn-Linien auf die Filder wegfallen […]
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/i...db609.html
I muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd >> Wolle
[Bild: stuttgart21xyxyxq4kh6.jpg]
Zitieren
"eine der S-Bahn-Linien wegfallen" sagen die einen, oder "20/10 Hinketakt endlich durch einen sauberen 15-Minuten-Takt ersetzt" sagen die anderen. Je nachdem wie man gewissen Gegebenheiten allgemein gegenüber steht. Das Problem dass es Fahrgäste gibt die früher direkt fahren konnten und danach umsteigen müssen, hat mal bei jedem Tausch von Linienästen, übrigens S-Bahn wie Stadtbahn.

Vorteil des 15-min-Taktes (nur S2) wäre, dass man in Rohr mit jeder Bahn einen Anschluss auf die S1 hat - der ist ja mit der S3 nicht gegeben.
Zitieren
(10. 10. 2020, 03:29)A streetcar named desire schrieb: "eine der S-Bahn-Linien wegfallen" sagen die einen, oder "20/10 Hinketakt endlich durch einen sauberen 15-Minuten-Takt ersetzt" sagen die anderen. Je nachdem wie man gewissen Gegebenheiten allgemein gegenüber steht. Das Problem dass es Fahrgäste gibt die früher direkt fahren konnten und danach umsteigen müssen, hat mal bei jedem Tausch von Linienästen, übrigens S-Bahn wie Stadtbahn.

Vorteil des 15-min-Taktes (nur S2) wäre, dass man in Rohr mit jeder Bahn einen Anschluss auf die S1 hat - der ist ja mit der S3 nicht gegeben.
Würde meiner Meinung nach sowieso keinen Sinn machen, wenn man nach der Fertigstellung von S21 samt Flughafen-Tunnel & Co. noch von z.B. Waiblingen mit der S-Bahn zum Flughafen fährt, dann wird es viel zeitsparender sein, wenn man mit dem Regio zum Hbf und von da den nächsten Zug zum Flughafen nimmt. Wenn ich hier irgendwie was falsches sage, berichtigt mich.
Zitieren
(10. 10. 2020, 09:19)Dreidreizwei schrieb: Würde meiner Meinung nach sowieso keinen Sinn machen, wenn man nach der Fertigstellung von S21 samt Flughafen-Tunnel & Co. noch von z.B. Waiblingen mit der S-Bahn zum Flughafen fährt, dann wird es viel zeitsparender sein, wenn man mit dem Regio zum Hbf und von da den nächsten Zug zum Flughafen nimmt. Wenn ich hier irgendwie was falsches sage, berichtigt mich.
In dem StN-Artikel ging es aber nicht um Arbeitsplätze am Flughafen sondern solche in L.E.
Zitieren
Ja, aber da wären wir doch wieder bei dem Thema dass es bei jedem Linientausch jemanden gibt der daraus Nachteile zieht. Oder ist Backnang-Leinfelden aus einem mir unbekannten Grund eine besonders nachfragestarke Verbindung?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste