Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 8 Bewertungen - 2.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
14. 11. 2012, 21:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14. 11. 2012 23:02 von MarcoSTR.)
Beitrag #1
S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
Die S-Bahn Linie S2 soll von Bernhausen über Sielmingen nach Neuhausen verlängert werden. Diese Verlängerung geht einher mit der Verlängerung der U6 vom Fasanenhof zur Messe/Flughafen, weil nur im Zusammunghang dieser 2 Projekte ein positiver Nutzungsfaktor von 1,0 erreicht werden kann. Die SSB soll die Verlängerung der S2 planen und bauen. Bis 2019 muss alles fertig sein, weil da die Förderung vom Bund ausläuft. In einem Zeitungsbericht von letzter Woche hiess es, die Verlängerung der S2 nach Neuhausen ist die letzte Verlängerung des S-Bahn Netzes, die eine Chance auf Realisierung hat:

http://www.esslinger-zeitung.de/lokal/es...958003.cfm

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...b38da.html

Der ursprünglich angedachte Ringschluss ins Neckartal, steht weiter leider in den Sternen und da die Förderung bei diesem Projekt nichtmehr zum tragen kommt, ist es äussert fraglich ob es in den nächsten 20 Jahren was wird. Ausser es kommt ab 2019 eine neue Förderung zum tragen, die aber dann bestimmt nichtmehr 60% übernimmt. Dank S21 und der NBS vom Flughafen nach Ulm, müsste man nur das kleine Teilstück von Neuhausen zur NBS bauen, an der Wendlingerkurve könnte die S-Bahn dann nach Nürtingen oder Esslingen weiter verlängert werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15. 11. 2012, 09:34
Beitrag #2
RE: S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
(14. 11. 2012 21:35)MarcoSTR schrieb:  Dank S21 und der NBS vom Flughafen nach Ulm, müsste man nur das kleine Teilstück von Neuhausen zur NBS bauen, an der Wendlingerkurve könnte die S-Bahn dann nach Nürtingen oder Esslingen weiter verlängert werden.
Von Neuhausen über Wendlingen und Plochingen nach Eßlingen ist aber ein ziemlicher Umweg!
Und auf dem Weg nach Nürtingen, wo soll die S-Bahn dann bitteschön in Wendlingen halten? Und an Denkendorf fährt sie vorbei? Das ist doch Stückwerk! Siehe hierzu meine Anmerkungen unter S-Bahn-Ausbau nach 2012.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15. 11. 2012, 11:06
Beitrag #3
RE: S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
Also ich sehe das so, die Chance das dieser Ringschluss überhaput realisiert wird, geht nur über die NBS, den Kosten wegen! Klar wär es mir auch lieber über Denkendorf, also das die Strecke kürzer ist, die Denkendorfer auch gleich angeschlossen sind und man in Esslingen rauskommt. Wendlingen hat ja bereits die S1 und Nürtingen hat den RE heute nach Stuttgart und wenn S21 fertig ist auch zum Flughafen, also wäre eine S-Bahn eigentlich überflüssig. Wenn dann sollte die S-Bahn von Stuttgart/Esslingen kommen und nicht von Filderstadt. Ich weiß nicht genau wie das aussieht bei der Wendlingerkurve, aber bei der Variante über die NBS hätte man ab Filderstadt halt auch noch Wendlingen, Plochingen mit angeschlossen und die S-Bahn würde dann in Esslingen enden. Sie wäre dann aufjedenfall sehr lang, von Esslingen über Flughafen/Stuttgart nach Schorndorf. Denkendorf könnte über die U7, die dann noch über Berkheim geht mit angeschlossen werden. Das halte ich auch für sinnvoller, weil wo sollte die S-Bahn den halten, das würde ja nur im Tal gehen, weit weg von der Ortsmitte. Die Endhaltestelle der U7 soll ja so gebaut worden sein, das man sie in einem Tunnel weiter führen könnte. Den Ringschluss würde ich weiter im S-Bahn Ausbau nach 2012 besprechen.

So nun hätte ich noch ein paar Fragen was die momentan realtiv sichere Verlängerung der S2 nach Neuhausen angeht. Ich denke ja das die Strecke im Tunnel bis zum Lidl verlängert und dann auf den Feldern auf die Oberfläche trifft und dann parallel zum Radweg nach Sielmingen verläuft. Fragt sich bloss wie die Haltestelle in Sielmingen sein wird, ich denke ja beim Kreisverkehr wo auch der 37 endet, also schon realtiv weit weg vom Ortszentrum, natürlich besser als das es keine Halt gibt. Viele Leute müssten weiterhin erst mit dem Bus fahren und ob man jetzt gleich nach Bernhausen fährt oder dort hoch gibt sich halt ned viel. Am Kreisverkehr müsste dann ein Bü sein oder man müsste die Straße in eine Unterführung legen. Die Haltestelle wäre dann halt auch ein Stück weg vom Thyssen der ja mit einer Stadtbaahn eine Haltestelle gekriegt hätte, das geht bei einer S-Bahn natürlich nicht. Deswegen müsste auch der 36 erhalten bleiben, auch wenn er eigentlich die selbe Strecke wie die S-Bahn fährt, aber halt noch viele Wohngebiete und halt den Thyssen mit anschliesst. Ist dann nur noch die Frage wo die Endhaltestelle in Neuhausen sein wird. Ich denke ja das die Strecke vor Neuhausen wieder in einen Tunnel geht, so das man im Ortszentrum einen Halt kriegt. So nun genug von meiner Sicht auf die Dinge, nun seit ihr dran wie seht ihr das Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16. 11. 2012, 12:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16. 11. 2012 12:35 von MarcoSTR.)
Beitrag #4
RE: S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
Es gibt Neuigkeiten, die Strecke soll wie vermutet der alten Filderbahn folgen, ich könnte mir vorstellen das dann der Radweg der Strecke weichen muss. Ich bin die Strecke gestern mal entlang gelaufen und vorallem in Sielmingen wird es sehr eng. Die Querung der Firma Thyssen dürfte auch noch interessant werden:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...86a53.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18. 11. 2012, 17:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20. 11. 2012 21:25 von WN 26.)
Beitrag #5
RE: S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
Das Problem mit der Abseitigkeit des Sielminger Bahnhofs bestand ja schon seit frühesten Filderbahnzeiten, aber wo oder wie hätte man damals wie heute die Trasse einigermaßen zentrumsnah bauen sollen? Eine Verschwenkung der Trasse ins Fleinsbachtal hat man im 19. Jahrhundert wegen der Kosten gescheut und wäre heute aus verschiedenen Gründen (Bebauung, Landschaftsschutz, auch wieder Kosten) gänzlich unmöglich. Interessant wären für mich vor allem folgende Fragen:
- die Filderbahn war ja seinerzeit eingleisig. Ist die S-Bahn nun zweigleisig geplant oder ebenfalls eingleisig möglich, ggf. mit Ausweich- und Kreuzungsgelegenheiten?
- Die Lage des neuen Sielminger Bahnhofs: westlich oder östlich der Bahnhofstraße? Westlich hätte er den Vorteil, die Wohngebiete rund um Alemannen- und Silcherstraße besser anbinden zu können (und wenigstens etwas näher an der Ortsmitte zu sein), allerdings geht es hier durch die etwas voreilige Bebauung des Gebietes Köller bis direkt an die ehemalige Bahntrasse extrem eng zu. Viel mehr als eine eingleisige Strecke paßt dort wirklich nicht mehr hin. Östlich der Bahnhofstraße (also am traditionellen Standort) würde er wiederum das Gewerbegebiet, einschließlich T*ssen, der ja wohl auf eine eigene Haltestelle verzichten muß, etwas besser anbinden. Was den Platz angeht: Hier stehen heute die ehemalige Bahnhofsgaststätte, dahinter nördlich und südlich der Trasse Gewerbegebäude, die auch schon zu Filderbahnzeiten in den selben Ausmaßen bestanden hatten (damals die Firmen Brötje und Concordia, die heute beide anders heißen). Der alte Sielminger Bahnhof war zweigleisig, an beiden Gleisen standen zudem jeweils kleine Güterschuppen, die heute allerdings beide verschwunden sind. Es ließe sich hier also ein zweigleisiger Halt mit Mittelbahnsteig anlegen, wahlweise oberirdisch oder in einem Tunneltrog, der Platz dafür ist vorhanden. Weichen müßten allerdings wahrscheinlich die Notunterkünfte am Nordende der Mercedesstraße.
- Beim Aufzughersteller (bereits auf Neuhäuser Gemarkung, muß also gar nicht mehr Herrn Molts Problem sein, wie es die ZM suggeriert) ist die ehemals eingleiseige Trasse ebenfalls noch komplett frei und mit Ausnahme des einstigen BÜ's auf dem Firmengelände auch von Westen und Osten her mehr oder minder frei begehbar. Interessant wären hier aber die aktuellen Eigentumsverhältnisse: noch SSB, die besagte Firma oder die Gemeinde Neuhausen? Wie stand diese Firma eigentlich 1983 zur Streckeneinstellung (vermutlich eher negativ, sie war zuletzt einer der besten Güterkunden der Filderbahn), gab oder gibt es Grundstücks-Überlassungsvereinbarungen für die Stillegung bzw. eine mögliche Reaktivierung (warum durfte z.B. der Firmenzaun zweimal quer über die Trasse gezogen werden, anstatt einen durchgehenden Weg zu ermöglichen?), und hätten diese auch heute noch Gültigkeit, wo kein Güterverkehr mehr vorgesehen ist? Wie auch immer, alles Verhandlungssache, am Platz würde es jedenfalls nicht scheitern.
- In Neuhausen selbst denke ich auch, das alles andere als ein Halt auf dem früheren Bahnhofsareal (mit der Möglichkeit einer unterirdischen Weiterführung) ein grober Schildbürgerstreich wäre (gedacht ist anscheinend auch an eine Streckenführung westlich und nördlich am Ort vorbei, wovon allerdings nur das Gewerbegebiet etwas hätte). Die Linie 36 würde ich bis Bernhausen zurücknehmen, hier dürfte wohl die S-Bahn zusammen mit der Linie 35 und der END ab Neuhausen künftig ausreichen.
- Zum Thema "Ringschluß": die NBS mit der bisher geplanten Wendlinger Kurve würde nur eine Linie Neuhausen - WK - Nürtingen ermöglichen, optional mit einem zusätzlichen neuen Halt bei Köngen. Eine Linie Neuhausen - Wendlingen - Esslingen ginge nur mit einer zusätzlichen Kurve bei Wendlingen (was in der Tat einen großen Umweg bedeuten würde), oder ohne Wendlingen mit einer ganz neuen Trasse durch Sulzbach- und Körschtal (auch hier schwierig wg. Landschaftsschutz). Besser für die Anbindung Esslingens würde ich allerdings immer noch finden, wenn es doch noch irgendwie gelänge, über eine verlängerte U7 die END-Strecke Esslingen - Nellingen - Neuhausen als Stadtbahn zu reaktivieren. Das ist bisher ja vor allem am Problem des Zollbergaufstiegs gescheitert, während die Trasse Nellingen - Krähenbach - Neuhausen Ortseingang ja ebenfalls noch weitestgehend frei ist und zumindest eingleisig wieder aufgebaut werden könnte. Die Krönung - das ist jetzt allerdings eine Spinnerei meinerseits - wäre natürlich, in Neuhausen einen Umsteigeknoten zwischen S-und Stadtbahn hinzubekommen, den ich mir entweder am westlichen Ortsrand oder zentral am Bahnhof, den die Stadtbahn über eine neue Strecke in der Plieninger- und Scharnhäuser Straße erreichen würde, vorstellen kann.

...im Übrigen bin ich der Meinung, daß die U15 in die Nordbahnhof- und Friedhofstraße gehört! (frei nach Marcus Porcius Cato d.Ä.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 12. 2012, 15:49
Beitrag #6
RE: S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
Wenn die S2 bis Neuhausen verlängert wird, bin ich mal gespannt, ob die S-Bahn-Station Filderstadt wieder umbenannt wird.
Die Station sollte eigentlich Bernhausen (Bahnhof) heißen (so wie der oberirdische Platz mit der Haltestelle an der Station bis heute heißt), wurde aber aus unbekannten Gründen kurz vor der Eröffnung in Filderstadt umbenannt. Ich habe bei einem Besuch im Bahnbetriebswerk in Plochingen 1997 einen ET 420 gesehen, der in der Zugzielanzeige auf dem Band als Endbahnhof "S3 Bernhausen" stehen hatte. Es gibt keinen Ort Filderstadt als solchen, Filderstadt ist lediglich der Name der zusammengeschlossenen Gemeinde. Genausowenig wie es einen Ort namens Remshalden gibt, die dortigen S-Bahn-Stationen der S2 heißen Geradstetten und Grunbach.

Könnte mir vorstellen, dass nach Eröffnung der S2-Verlängerung die Station Filderstadt wieder Bernhausen heißen wird, sofern Sielmingen (ebenfalls ein Teilort von Filderstadt) wieder einen Bahnhof erhält.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 12. 2012, 16:09
Beitrag #7
RE: S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
Das wäre das einzig logische, wenn Sielmingen dazu kommt müssen sie eigentlich Filderstadt zu Bernhausen machen. So wie das halt heute schon in L-E der fall ist, kannst ja schlecht Filderstadt lassen und dann einfach Sielmingen dazu nehmen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 12. 2012, 16:22
Beitrag #8
RE: S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
(06. 12. 2012 15:49)Holger1974 schrieb:  Wenn die S2 bis Neuhausen verlängert wird, bin ich mal gespannt, ob die S-Bahn-Station Filderstadt wieder umbenannt wird.
Die Station sollte eigentlich Bernhausen (Bahnhof) heißen (so wie der oberirdische Platz mit der Haltestelle an der Station bis heute heißt), wurde aber aus unbekannten Gründen kurz vor der Eröffnung in Filderstadt umbenannt. Ich habe bei einem Besuch im Bahnbetriebswerk in Plochingen 1997 einen ET 420 gesehen, der in der Zugzielanzeige auf dem Band als Endbahnhof "S3 Bernhausen" stehen hatte. Es gibt keinen Ort Filderstadt als solchen, Filderstadt ist lediglich der Name der zusammengeschlossenen Gemeinde. Genausowenig wie es einen Ort namens Remshalden gibt, die dortigen S-Bahn-Stationen der S2 heißen Geradstetten und Grunbach.
Gleiches Spiel bei Remseck und Ostfildern und ähnlichen Zusammenschlüssen.
Das Kuriose bei Ostfildern: die Endstation heißt Ostfildern, müßte eigentlich Nellingen heißen, denn die Station in Ruit heißt auch nur Ruit, wenngleich es zu Ostfildern gehört.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 12. 2012, 17:06
Beitrag #9
RE: S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
Unter den aktuellen Bedingungen ist die aktuelle Bennenung das einzig sinnvolle. Die Stadt heißt Filderstadt, vom Bahnhof Filderstadt starten die Buslinien in alle anderen Ortsteile. Im Briefkopf jeder ortsansässigen Firma (und Privatperson) egal aus welchem Ortsteil steht "70794 Filderstadt". Wenn die Station "Bernhausen" hieße wäre es für den Auswärtigen nicht ohne weiteres ersichtlich dass er hier raus muss wenn er nach Filderstadt will.
Im Übrigen wachsen die Ortsteile so schnell, dass zwischen ihnen eh nur noch ein paar hundert Meter Acker oder Wiese liegen. Und unterschiedliche Telefonvorwahlen, aber das ist ein anderes Thema.

In dem Moment wo Filderstadt einen zweiten Haltepunkt bekommt sieht das ganze natürlich anders aus. Aber auch dann würde ich Filderstadt aus genannten Gründen in die Bezeichnung aufnehmen. Also z.B. Filderstadt-Bernhausen und Filderstadt-Sielmingen.

Aber das Sammeln von Informationen zum S-Bahn-Ausbau in diesem Thread finde ich offen gesagt viel interessanter als die x-te Diskussion über Haltstellenbezeichnungen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 12. 2012, 17:58
Beitrag #10
RE: S2 Verlängerung von Bernhausen nach Neuhausen
(06. 12. 2012 15:49)Holger1974 schrieb:  Die Station sollte eigentlich Bernhausen (Bahnhof) heißen (so wie der oberirdische Platz mit der Haltestelle an der Station bis heute heißt), wurde aber aus unbekannten Gründen kurz vor der Eröffnung in Filderstadt umbenannt.

So unbekannt sind die Gründe nicht, es war ein Wunsch von Filderstadt, welches einfach erwähnt werden wollte. Wie auch bei Ostfildern.

[Bild: signlogo.php]
Bahn: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...=stg-strab
Bus: http://www.fahrzeuglisten.de/listen/list...te=stg-bus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste