Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schon wieder Preiserhöhung beim VVS
(21. 01. 2016, 21:22)Martin77 schrieb: ...Auch der ÖPNV geht dem grünen Kuhn deutlich am Hintern vorbei [...]

"„Wir brauchen einen leistungsfähigeren Nahverkehr“, sagt auch Martin Körner, SPD-Fraktionschef im Gemeinderat. Im Entwurf des Nahverkehrsplans sei davon nichts zu entdecken. Die darin enthaltene Kernbotschaft von Oberbürgermeister Fritz Kuhn besage, dass alles beim Alten bleibe."

Es bleibt alles beim Alten! Es gibt keine Lösungen für derzeitige Probleme, also werden keine Maßnahmen gegen Verspätungen getroffen. Das Angebot wird nicht ausgebaut. [...]
Dann muss nur am Stuhl vom Kuhn gesägt werden und hoffentlich wählen dann die Stuttgarter nicht mehr diesen Herrn. Ich kann nicht verstehen, wer so einen überhaupt gewählt hat. Sind die Leute vor der Wahl so verblendet?

Auch wenn ich selbst in Stuttgart nicht wahlberechtigt bin und OB- oder Parteischelte vielleicht wirklich besser in einem anderen, eigenen Thread aufgehoben wäre, würde ich gerne folgendes zu Deiner Frage anmerken: mein Eindruck von der OB-Wahl war damals, daß "die Wähler" vor allem Herrn Schuster und seine Partei nachträglich abwatschen bzw. Herrn Turner als OB unbedingt verhindern wollten, und von den ganzen selbsternannten "Anti-Schustern" oder "Turner-Verhinderern" unter den Kandidaten war Herr Kuhn m.M.n. nun einmal der glaubhafteste oder der mit der realistischsten Chance auf eine Mehrheit, sei es durch die Größe, Machtfülle und das damalige Ansehen der hinter ihm stehenden Partei, oder weil er zumindest etwas weniger "luftschloßverdächtige" Wahlversprechen gemacht hat als manche anderen Kandidaten. Meinst Du wirklich, diese ganzen Wähler hätten vorhersehen können oder müssen, daß der Frust über Herrn Kuhns Fehler, die er seit seiner Wahl zweifellos gemacht hat, und die Enttäuschung über seine Zwischenbilanz, gemessen an seinen damaligen Versprechen, heute offensichtlich so groß und so weit verbreitet sein würde?
...im Übrigen bin ich der Meinung, daß die U15 in die Nordbahnhof- und Friedhofstraße gehört! (frei nach Marcus Porcius Cato d.Ä.)
Zitieren
Diesmal "nur" 1,9 % : http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...07a7d.html
Zitieren
The same procedure as every year:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...3e21c.html

Und am Ende werden die bestraft, die jeden Tag treu mit dem ÖPNV zur Arbeit fahren.
Zitieren
Das es auch anders gehen kann, beweist doch allein der Verkehrsverbund DING:

http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ul...80,3902152

Im Gegensatz zur VVS verzeichnet DING einen Fahrgastrückgang, dennoch will man die Fahrpreise nicht erhöhen. Wenn das DING schafft, wäre das für die VVS eigentlich überhaupt kein Thema, schließlich steigerte die VVS die Fahrgastzahlen um rund 3%. Naja, aber Kuhn und Konsorten finden immer Ausreden, um die Preisschraube noch weiter nach oben zu drehen. Nun ja, auch da will man vielleicht deh Platz 1 erreichen.
Zitieren
Konflikte zwischen VRS und VVS: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...c5910.html
Zitieren
NUn beschlossene Sache: ab 1. Januar 2017 steigen die Fahrpreise generell um 1,9%: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...0a6dd.html
Zitieren
Klassisch VVS, dass Einzel-, Vierer- und Kurzstreckentickets nicht teurer werden und damit im bundesweiten Vergleich günstig sind. Gleichzeitig werden Zeitkarteninhaber zur Kasse gebeten. Gut für Gelegenheitsfahrer, schlecht für regelmäßige Nutzer…
Zitieren
(28. 07. 2016, 09:18)Seelbergbahner schrieb: Klassisch VVS, dass Einzel-, Vierer- und Kurzstreckentickets nicht teurer werden

Einzel- und Vierertickets nur für eine Zone werden nicht teurer. Die anderen schon.
Zitieren
Nur so nebenbei:
Meine (und da bin ich womöglich nicht alleine) Gehaltserhöhung in den letzten sieben Jahren betrug durchschnittlich genau 0,0 %
I muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd >> Wolle
[Bild: stuttgart21xyxyxq4kh6.jpg]
Zitieren
Du kannst es ja mal mit Arbeitskampf probieren. Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste