Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 8 Bewertungen - 3.25 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
23. 01. 2018, 09:00
Beitrag #441
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
Das Land gibt 20 % Fördergelder für eine Stadtbahn von Remseck bis nach Markgröningen: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...3606b.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27. 01. 2018, 14:05
Beitrag #442
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
Die Förderung der Niederflurbahn durch den Bund wurde beantragt, mit einer Ablehnung wird nicht gerechnet - die genaueren Planungen können beginnen:
https://www.lkz.de/lokales/stadt-kreis-l...61832.html

Demnach soll es zwei Linien im Viertelstundentakt geben:
1. Oßweil - Rathaus - Bf - Pattonville - Aldingen Hornbach
2. Schlösslesfeld - Rathaus - Bf - Möglingen - Markgröningen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 02. 2018, 19:53
Beitrag #443
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
Wenig neues vom BRT - Es wird weiter über die Streckenführung diskutiert:
https://www.lkz.de/lokales/stadt-kreis-l...62792.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 02. 2018, 20:29
Beitrag #444
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
Vor etwa 1.5 Jahren wurde uns versprochen, dass das mit dem BRT viel schneller als mit der Stadtbahn zu realisieren sei. In 3 Jahren können die BRT-Busse schon fahren. Jetzt ist ungefähr Halbzeit und in LB ist man sich noch nicht mal über die Zielsetzung klar. Z.B. weiß man noch nicht einmal ob sie Ossweil anbinden wollen oder daran vorbei fahren wollen. Und an Grünbühl sowie Pattonville scheint man gar nicht mehr zu denken: hat man das in LB vergessen? Oder verworfen? Wofür hatte dann Kornwestheim einen unterstützenden Gemeinderatsbeschluss zum BRT bzw. der Doppelstrategie gefasst. Jetzt sind sie jedenfalls komplett außen vor.

Bei der Weststadtanbindung ist man genauso ziellos unterwegs: Erst solls ne komplett neue Expressbusstrecke geben, dann gibts ein Pilotprojekt mit Fahrerlosen-Bummel-Kleinbussen. Zwischendurch oder vielleicht insgesamt dann nur eine neue Haltestelle.

Und groß "gelobt" wird kurz vor der Verkündigung, dass Spec 2019 noch einmal zur OB-Wahl antritt, wie gut man doch mit ihm dran sei, dass man ihn habe der beim Thema ÖPNV vorne weg gehe. Nur sieht man davon nix, denn LB bewegt man sich überall ziellos in alle Richtungen und wechselt diese noch ständig.

Ich finds erbärmlich, was LB da für ein Bild abgibt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05. 02. 2018, 21:22 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05. 02. 2018 21:22 von glx.)
Beitrag #445
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
Prinzipiell muss man als Stadtverwaltung natürlich aufpassen, dass man schon paralell zu den Stadtbahnplanungen plant. Also kann man nicht komplett auf der Schorndorfer/Friesenstraße fahren, und auch nicht nach Pattonville.
Also wäre eine Schnellbussverbindung ähnlich des 421 oder die Fuchshofroute und dann Fellbacher Straße logisch (mi neuer Bustrasse zur Neckargröninger Straße und zwischen Oststadt und Ossweil).
Da eine Tram Ossweil-Remseck in absehbarer Zeit nicht kommen wird, kann hier der Schnellbuss anstelle des 431/432 fahren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 02. 2018, 07:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06. 02. 2018 07:46 von luchs.)
Beitrag #446
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
Am Ende bleibt nix übrig vom BRT. Nur die Umbenennung einer bestehenden Linie mit leicht geänderter Steckenführung und vielleicht die schon längst überfällige Ampelbevorrechtigung an ein oder zwei Ampeln, aber auch das ist nicht sicher. Kein E-Bus, keine großräumigen Fahrzeuge, kein Komfortgewinn, keine separate Streckenführung, kein Ticketverkauf an Haltestellen mit schnellem Fahrgastwechsel.

Es wird Zeit, das LB endlich die Stadtbahn als tatsächlich wirksame Maßnahme akzeptiert und unterstützt. Auch diese aktuell verfolgte Niederflurvariante soll übrigens nach Oßweil fahren. Demnach müsste dein Pattonville-Argument des Parelellverkehr genauso für Oßweil gelten.

Ich glaube nicht, dass eine Verbindung Ossweil, Remseck so entscheidend ist, weder für die Ossweiler, noch für die Remsecker, ggü einer Anbindung zum Bahnhof und der LB-Innenstadt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 02. 2018, 17:37
Beitrag #447
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
(06. 02. 2018 07:30)luchs schrieb:  keine separate Streckenführung,
Zumindest zwischen Ossweil und Remseck könnte es theoretisch eine Busspur geben.
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/i...b4f1f.html

(06. 02. 2018 07:30)luchs schrieb:  Es wird Zeit, das LB endlich die Stadtbahn als tatsächlich wirksame Maßnahme akzeptiert und unterstützt. Auch diese aktuell verfolgte Niederflurvariante soll übrigens nach Oßweil fahren. Demnach müsste dein Pattonville-Argument des Parelellverkehr genauso für Oßweil gelten.
Nach Pattonville würde man genau die gleichen Straßen fahren, nach Ossweil nicht umbedingt.

(06. 02. 2018 07:30)luchs schrieb:  Ich glaube nicht, dass eine Verbindung Ossweil, Remseck so entscheidend ist, weder für die Ossweiler, noch für die Remsecker, ggü einer Anbindung zum Bahnhof und der LB-Innenstadt.

Vom Wettemarkt in Osseil sind es 6 min mit den 431 bis zur Wasenstraße und mit der U12 dann 25min zum HBF. Das ergibt dann 31min reine Fahrzeit. Und der 431 fährt nicht mal direkt sondern kurvt erst noch mal durch Neckargröhningen.
Der 425 braucht 12min nach LB und die S-Bahn 17min zum HBF. Das macht 29min.Würde ein Bus aus Ossweil direkt zur Stadtbahnhaltestelle fahren, wäre es wahrscheinlich von Ossweil nach Stuttgart schneller über Remseck als über den Ludwigsburger Bahnhof.

Nach Waiblingen wäre man vermutlich auch viel schneller wie über LB-Bahnhof und Stuttgart. Vorraussetzung wäre natürlich ein gut ausgebautes Netz an Busspuren. Ob das kommt wird man sehen müssen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06. 02. 2018, 20:06
Beitrag #448
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
(06. 02. 2018 17:37)glx schrieb:  Vom Wettemarkt in Osseil sind es 6 min mit den 431 bis zur Wasenstraße und mit der U12 dann 25min zum HBF. Das ergibt dann 31min reine Fahrzeit. Und der 431 fährt nicht mal direkt sondern kurvt erst noch mal durch Neckargröhningen.
Der 431 fährt doch gar nicht den Wettemarkt an. Die VVS-App spuck mir da gar keine direkte Verbindung zur Waßenstr. Neckargröningen aus. Im besten Fall 21 Min keine 6 Min.
Aber egal, will da gar nicht drauf rum reiten. Wäre diese Verbindung soo wichtig dann wäre auch der damalig errechnete NKF der Stadtbahn besser gewesen als man noch die direkte Verbindung Osweil-Remseck vorsah, aber damals schnitt dann die Verbindung über Pattonville besser ab.
Ich glaube nicht dass sich dabei etwas Grundsätzliches ändert, wenn man das für den BRT durch rechnet. Die standardisierte Bewertung ist LB ja ebenfalls noch schuldig. Soviel zum Zeitplan der mal vorsah, dass ab jetzt in gut eineinhalb Jahren dieser schon fahren könne.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19. 02. 2018, 21:12 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20. 02. 2018 17:29 von glx.)
Beitrag #449
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
(06. 02. 2018 20:06)luchs schrieb:  Der 431 fährt doch gar nicht den Wettemarkt an. Die VVS-App spuck mir da gar keine direkte Verbindung zur Waßenstr. Neckargröningen aus. Im besten Fall 21 Min keine 6 Min.

Selbst bei Verbindungen vom Fernverkehr wird unter bestimmten Umständen die U12+431 für Fahrten zum Wettemarkt verwendet (Fahrt am 03.03 Ab Mannheim HBF um 20:30):
[Bild: 26494464328_190e00fb80_z.jpg]

6 Min Fahrzeit von Remseck nach Ossweil.
Man kommt halt an der Haltestelle Westfalenstraße an, macht aber nichts, ist näher wie wenn man von der haltestelle Berliner Platz Hohe Straße zur Haltestelle Berliner Platz Liederhalle läuft.

(06. 02. 2018 20:06)luchs schrieb:  Wäre diese Verbindung soo wichtig dann wäre auch der damalig errechnete NKF der Stadtbahn besser gewesen als man noch die direkte Verbindung Osweil-Remseck vorsah, aber damals schnitt dann die Verbindung über Pattonville besser ab.
Nur weil die Pattonviller verbindung besser abschnitt muss die andere nicht komplett bedeutungslos sein.
Und eine Busspur mag zwar nicht so großen Volkswirtschaftlichen Nutzen bringen wie eine Bahn, aber die kostet auch viel weniger.

(06. 02. 2018 20:06)luchs schrieb:  Soviel zum Zeitplan der mal vorsah, dass ab jetzt in gut eineinhalb Jahren dieser schon fahren könne.
Das der Zeitplan illosorisch war, war von anfang an klar. Die hatten damals einen neuen Mitarbeiter der meines Erachtens sehr motiviert war, aber die admistrative abwicklung doch sehr unterschätzt hat.

---

Für die geplante BRT-Linie nach Waiblingen wird nun übrigens bereits die 2. Busspur geplant, auch wenn die Remsecker das nicht unter BRT laufen lassen.
Und zwar zwischen Hegnach und Remseck.
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/i...7a7a4.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20. 02. 2018, 07:24 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20. 02. 2018 07:24 von luchs.)
Beitrag #450
RE: Stadtbahn Ludwigsburg / Markgröningen-Remseck
(19. 02. 2018 21:12)glx schrieb:  Selbst bei Verbindungen vom Fernverkehr wird unter bestimmten Umständen die U12+431 für Fahrten zum Wettemarkt verwendet (Fahrt am 03.03 Ab Mannheim HBF um 22:30):
Das zeigt, dass Remseck mit der Entscheidung für eine Stadtbahn alles richtig gemacht hat. Man stelle sich vor: eine Busverbindung nach Stuttgart hätte niemals nur ansatzweise solche Fahrzeiten und Nutzung ergeben.
Zum Anderen zeigt es die Nachteile einer schlechten Verknüpfung des Regional bzw. S-Bahnverker mit dem LB Busverkehr aufgrund der schlechten und voneinander abweichenden Takte. Auch ein Grund, warum ich auf der Strecke nach Markgröningen für eine Stadtbahnverbindung und keine Regiobahn plädiere.
---
(19. 02. 2018 21:12)glx schrieb:  Für die geplante BRT-Linie nach Waiblingen wird nun übrigens bereits die 2. Busspur geplant, auch wenn die Remsecker das nicht unter BRT laufen lassen.
Und zwar zwischen Hegnach und Remseck.
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/i...7a7a4.html
Kurzum: wird auch Zeit für die Idee.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste