Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 3.2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ZM]SPD fordert Stadtbahn für Dürrlewang
„Was wir jetzt nicht brauchen, sind vier Wochen Frost. Denn dann wäre der Eröffnungstermin tatsächlich gefährdet": http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...43a91.html
Zitieren

Ich hätte mal eine allgemeine Frage zum Projekt. Warum wird es gebaut?

Ich meine, Plieningen hat knapp 12.000 Einwohner und eigentlich keine gescheite Stadtbahnverbindung, es wird nur am äußersten Rand gestreift, Asemwald hat 1.500 Einwohner und Birkach 6.500 und beide haben keine Stadtbahn. Dürrlewang hat 3.500 Einwohner und grenzt im Norden und Westen an Stadtbahnlinien bzw. man hat es nicht soweit zu einer, wie in den anderen drei Stadtteilen. Warum wurde dann entschieden nach Dürrlewang eine neue Linie zu bauen?
Zitieren
Das weiss ich auch nicht.
Aber was die Einwohnerzahlen betrifft, gibt es sicher noch weitere Stadtteile, die eine Stadtbahn 'verdient' hätten.
Allein der Stuttgarter Westen - als eines der bundesweit bevölkerungsstärksten Wohngebiete - hätte Nachholbedarf.
Von Gablenberg ganz zu schweigen.
I muß di Stroßaboh no kriaga, denn laufa well i nedd >> Wolle
[Bild: stuttgart21xyxyxq4kh6.jpg]
Zitieren
Hier scheint immer wieder die irrige Annahme hochzukommen, der Ast nach Dürrlewang wurde nur wegen der Anbindung dieses Stadtteils gebaut. Er wurde wegen dem INDUSTRIEGEBIET gebaut mit mehr als 20.000 Beschäftigten. Die Verlängerung um eine Haltestelle bis Dürrlewang war eine ZUGABE, nicht mehr.
Ich empfehle einfach mal diesen Thread von Anfang an zu lesen oder mal auf die SSB-Homepage, Pfad Projekte, zu gehen und sich richtig zu informieren.
Zitieren
(20. 02. 2016, 22:47)KEF_75 schrieb: Ich hätte mal eine allgemeine Frage zum Projekt. Warum wird es gebaut?

Ich meine, Plieningen hat knapp 12.000 Einwohner und eigentlich keine gescheite Stadtbahnverbindung, es wird nur am äußersten Rand gestreift, Asemwald hat 1.500 Einwohner und Birkach 6.500 und beide haben keine Stadtbahn. Dürrlewang hat 3.500 Einwohner und grenzt im Norden und Westen an Stadtbahnlinien bzw. man hat es nicht soweit zu einer, wie in den anderen drei Stadtteilen. Warum wurde dann entschieden nach Dürrlewang eine neue Linie zu bauen?

Hatten wir hier schon mal geschrieben. Birkach möchte keine (Stadtbezirk). Ähnliches gilt für Plieningen, hier schrieb erst kürzlich die Universität Hohenheim, wie die Stadtbahn die Uni gefährden würde.

Auch in Dürrlewang gab es lange und schwierige Diskussionen, weil durch die Stadtbahn Parkplätze entfallen werden. Allein über Bevölkerungszahlen ergibt sich noch keine Baumöglichkeit. Hinzu kommt, die usprüngliche Linienführung über die Löwentorstraße nach Hallschlag war schon seit 20-30 Jahren geplant. Und die Führung im Süden durchs Industriegebiet Wallgraben Ost bot sich als gute Endhaltestelle an.
Zitieren
(21. 02. 2016, 09:52)hopperpl schrieb:
(20. 02. 2016, 22:47)KEF_75 schrieb: Ich hätte mal eine allgemeine Frage zum Projekt. Warum wird es gebaut?

Ich meine, Plieningen hat knapp 12.000 Einwohner und eigentlich keine gescheite Stadtbahnverbindung, es wird nur am äußersten Rand gestreift, Asemwald hat 1.500 Einwohner und Birkach 6.500 und beide haben keine Stadtbahn. Dürrlewang hat 3.500 Einwohner und grenzt im Norden und Westen an Stadtbahnlinien bzw. man hat es nicht soweit zu einer, wie in den anderen drei Stadtteilen. Warum wurde dann entschieden nach Dürrlewang eine neue Linie zu bauen?

Hatten wir hier schon mal geschrieben. Birkach möchte keine (Stadtbezirk). Ähnliches gilt für Plieningen, hier schrieb erst kürzlich die Universität Hohenheim, wie die Stadtbahn die Uni gefährden würde.

Auch in Dürrlewang gab es lange und schwierige Diskussionen, weil durch die Stadtbahn Parkplätze entfallen werden. Allein über Bevölkerungszahlen ergibt sich noch keine Baumöglichkeit. Hinzu kommt, die usprüngliche Linienführung über die Löwentorstraße nach Hallschlag war schon seit 20-30 Jahren geplant. Und die Führung im Süden durchs Industriegebiet Wallgraben Ost bot sich als gute Endhaltestelle an.

Ich muss hier jetzt doch nochmal was fragen:
1. Gibt es in Birkach nur Leute à la "Schutzgemeinschaft Dürrlewang" oder warum sperren die sich gegen die Stadtbahn? Ich kann mich nicht vorstellen, dass ganz Birkach einheitlich dagegen ist. Hat es da eine ZM oder sonstige Quelle diesbezüglich?
2. Plieningen ist heutzutage ja eher "bescheiden" in die Innenstadt angebunden. Ich glaub, dass es dort auch viele Leute gibt die eine Stadtbahn befürworten würden, zumal sie generell Stadtteile aufwertet.
3. Wie soll die Stadtbahn die Uni Hohenheim gefährden? Bessere Erreichbarkeit von der Innenstadt aus würden ihr definitiv nicht schaden. Oder liegt es an der Bausubstanz? Ich kann diese Aussage nicht verstehen zugegeben...
Ludwigsburg: Es braucht weder ein BRT noch eine Kombilösung aus BRT und Stadtbahn. Nur ein reines Stadtbahn-Niederflurnetz ist zielführend.
Zitieren
"Eine Stadtbahnverlängerung halten die Bezirksbeiräte aus Plieningen und Birkach für überflüssig."
"Der Plieninger CDU-Bezirksbeirat Michael Wörner fasste die Enttäuschung der Lokalpolitiker in zwei Sätzen zusammen: „Niemand will eine Stadtbahnverlängerung über die Garbe hinaus, alle sind für eine bessere Anbindung an das Busnetz. Die SSB hat alle unsere Forderungen abgelehnt.“"

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...0d928.html

"... da die Erschütterungen und elektromagnetischen Auswirkungen der Bahn die Forschungen in den unmittelbar an die Trasse angrenzenden Instituten gestört hätten ... "
"„Wenn der Gleiskörper gebaut wird, gehen die ökologische Infrastruktur und die Identität dieses Quartiers verloren. Es wäre ein massiver ökologischer Eingriff.“ Außerdem vermutet Birnkammer, dass es nicht beim Trassenausbau bleiben würde: „Der Hintergrund ist klar erkennbar: Es geht um die Bebauung des Birkacher Feldes.“"
"Seine Vermutung gründet auf der Beobachtung, dass es keinen Bedarf für den Ausbau der Stadtbahnverbindung gebe"

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...cad84.html
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...de4af.html

-----

„In jedem Bereich, in dem wir ausbauen, kommt von jemandem die Frage, ob da überhaupt jemand fährt“, sagt Volker Christiani [Leiter der Planungsabteilung SSB]
Zitieren
(21. 02. 2016, 09:52)hopperpl schrieb:
(20. 02. 2016, 22:47)KEF_75 schrieb: Ich hätte mal eine allgemeine Frage zum Projekt. Warum wird es gebaut?

Ich meine, Plieningen hat knapp 12.000 Einwohner und eigentlich keine gescheite Stadtbahnverbindung, es wird nur am äußersten Rand gestreift, Asemwald hat 1.500 Einwohner und Birkach 6.500 und beide haben keine Stadtbahn. Dürrlewang hat 3.500 Einwohner und grenzt im Norden und Westen an Stadtbahnlinien bzw. man hat es nicht soweit zu einer, wie in den anderen drei Stadtteilen. Warum wurde dann entschieden nach Dürrlewang eine neue Linie zu bauen?

Hatten wir hier schon mal geschrieben. Birkach möchte keine (Stadtbezirk). Ähnliches gilt für Plieningen, hier schrieb erst kürzlich die Universität Hohenheim, wie die Stadtbahn die Uni gefährden würde.

Auch in Dürrlewang gab es lange und schwierige Diskussionen, weil durch die Stadtbahn Parkplätze entfallen werden. Allein über Bevölkerungszahlen ergibt sich noch keine Baumöglichkeit. Hinzu kommt, die usprüngliche Linienführung über die Löwentorstraße nach Hallschlag war schon seit 20-30 Jahren geplant. Und die Führung im Süden durchs Industriegebiet Wallgraben Ost bot sich als gute Endhaltestelle an.

Danke. Speziell was Plieningen angeht, ist es echt schade. Die Garbe ist doch ein sehr großes Stück weit weg vom eigentlichen Zentrum.
Zitieren
Hallo allerseits,

inzwischen wurde am Haltepunkt Wallgraben alt alles zu Brei zerschlagen:

[Bild: 270216-080918bn5swm.jpg]

Um halb 9 heut wars noch recht kühl, als ich ankam am Haltepunkt Heßbrühl Cool

Genau dieser strahlt nun auch in sattem Blau vor sich hin:

[Bild: 270216-082718btcs84.jpg]

[Bild: 270216-083748-1bq7shd.jpg]

Aber in Anbetracht dessen, daß diese Möblierung erst in dieser Woche aufgebaut wurde, sieht speziell das U schon ziemlich ramponiert aus ...

[Bild: 270216-083404b58sqp.jpg]

Der Bereich zwischen "Einkaufsladen" (wie die SSB es in ihrem aktuellen Newsletter nennt ...) und Uranusweg ist derzeit voll gesperrt:

[Bild: 270216-084122ba6x93.jpg]

[Bild: 270216-084208bkuao4.jpg]

[Bild: 270216-084506bvmzml.jpg]

[Bild: 270216-084542-1b6sbkx.jpg]

[Bild: 210216-104612bmdsco.jpg]

[Bild: 210216-105428bdasxi.jpg]

Von der Fahrleitung ist noch nichts weiter zu sehen, darum muß zu diesem Thema diese Aufnahme erstmal reichen:

[Bild: 270216-085436bskxf6.jpg]

Nach Inbetriebnahme der U12 in Dürrlewang wird sich auch der Name des 81er-Endhaltes ändern - in Lambertweg. Deswegen hier nochmal eine Aufnahme mit der alten Beschilderung:

[Bild: 270216-090336bwcbo4.jpg]

Bis zum nächsten Mal

Stephan
Zitieren
Hallo Stephan,

Danke für die tollen Bilder. Was mich schon seit längerem interessiert, mit welcher Kamera machst du deine Bilder.
Als Ergänzung, die Verkleidung des Technikschrankes Lapp Kabel wird in Ordnung gebracht.

Peter
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste